Champions League 2018/19, Vorrunde, 3. Spieltag
21:29 - 30. Spielminute

Tor 0:1
Silva
Linksschuss
Vorbereitung Gabriel Jesus
ManCity

21:34 - 35. Spielminute

Tor 0:2
Laporte
Kopfball
Vorbereitung De Bruyne
ManCity

22:17 - 62. Spielminute

Spielerwechsel
Alan Patrick
für Kovalenko
Schachtar

22:25 - 69. Spielminute

Spielerwechsel
Bolbat
für Wellington Nem
Schachtar

22:25 - 69. Spielminute

Spielerwechsel
Bernardo Silva
für De Bruyne
ManCity

22:26 - 70. Spielminute

Tor 0:3
Bernardo Silva
Linksschuss
Vorbereitung Mahrez
ManCity

22:36 - 80. Spielminute

Spielerwechsel
Walker
für Stones
ManCity

22:40 - 84. Spielminute

Spielerwechsel
Dentinho
für Fernando
Schachtar

22:43 - 87. Spielminute

Gelbe Karte
Kryvtsov
Schachtar

22:43 - 87. Spielminute

Spielerwechsel
Foden
für Gabriel Jesus
ManCity

22:50 - 90. + 4 Spielminute

Gelbe Karte
Otamendi
ManCity

SDO

MAC

Sané bleibt 90 Minuten auf der Bank

ManCitys Balljäger eine Nummer zu groß für Schachtar

Silva erzielt das 1:0

Linksschuss: David Silva erzielt per Volleyabnahme das 1:0 für Manchester City. Getty Images

Donezks Trainer Paulo Fonseca tauschte nach dem 1:0-Heimsieg über Desna Tschernihiw fünfmal Personal aus: Butko, Khocholava, Alan Patrick, Marlos und Kayode ersetzten Matviienko, Rakytskyy, Stepanenko, Kovalenko und Fernando.

City-Coach Pep Guardiola hatte im Vergleich zum 5:0-Erfolg gegen den FC Burnley vier Neue an Bord: Für Kompany, Bernardo Silva, Aguero und Sané (alle Bank) kamen Otamendi, De Bruyne, Gabriel Jesus und Sterling zum Zug.

Spektakulärer Beginn der von Beginn an dominierenden Citizens: Silvas Fallrückzieher klatschte an die Querlatte (3.).

Schachtar sah sich fortwährender Ballzirkulation der Gäste ausgesetzt, kam wegen des frühen Pressings der Guardiola-Schützlinge kaum zu Entlastung und somit zunächst auch nicht zum Durchschnaufen. Pyatov hielt Donezk im Eins-gegen-eins gegen den durchgebrochenen Gabriel Jesus im Spiel (14.).

Silva bricht den Bann - Laporte per Kopf

Donezk setzte durch Stepanenko einen kleinen Nadelstich (22.), danach sahen sich die Hausherren wieder den Angriffswellen der Skyblues gegenüber. Mahrez (23., 24.) und Silva (28., Pfosten) schraubten mit weiteren Hochkarätern das Chancenverhältnis weiter hoch, ehe Silva nach unfreiwilliger Vorlage von Gabriel Jesus per Schrägschuss die überfällige Führung erzielte (30.).

Laporte legte wenig später nach, der Innenverteidiger nickte eine Ecke von De Bruyne ein - das 2:0 spiegelte die eindeutigen Kräfteverhältnisse auf dem Platz zur Pause nur unzureichend wieder, auch wenn Matviienko noch eine Kopfballchance hatte (40.).

Gruppe F, 3. Spieltag

Silva (48.) und Mahrez (50.) machten direkt nach Wiederanpfiff da weiter, wo ManCity vor dem Kabinengang aufgehört hatte. Auf der Gegenseite lieferte erstmals City-Keeper Ederson nach Ismailys Schrägschuss einen Arbeitsnachweis (51.).

Die Partie war in der Folge ausgeglichener, weil sich die Gäste nun etwas mehr Zurückhaltung auferlegten. Nur sporadisch nahmen sie die frühe Balljagd auf - und gleich ergab sich die Möglichkeit zum 3:0, das erneut Mahrez liegenließ (57.).

Bernardo Silva kommt und trifft

Schachtar fehlten trotz aller Bemühungen die Mittel, die stabile Deckung der Citizens ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Ein Jokertor sorgte endgültig für klare Verhältnisse: Mahrez spielte den startenden Bernardo Silva an. Der gerade eingewechselte Offensivspieler lief noch ein paar Schritte und traf bei seiner ersten Aktion mit Hilfe des Innenpfostens aus 16 Metern zum 3:0 (70.).

Gleichzeitig war dies der Endstand. Manchester sprang nach dem zweiten Sieg auf Platz eins vor Lyon, das in Hoffenheim 3:3 spielte. Donezk liegt mit zwei Punkten gleichauf mit der TSG auf dem letzten Rang.

Für Schachtar geht es am Samstag (16 Uhr) mit dem Auswärtsspiel bei Arsenal Kiew weiter. City ist zwei Tage später (21 Uhr) auswärts bei Tottenham Hotspur gefordert.

7

Bilder zur Partie Schachtar Donezk - Manchester City