Champions League 2018/19, Vorrunde, 4. Spieltag
21:12 - 13. Spielminute

Tor 1:0
Silva
Linksschuss
Vorbereitung Mahrez
ManCity

21:24 - 24. Spielminute

Tor 2:0
Gabriel Jesus
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Sterling
ManCity

22:03 - 49. Spielminute

Tor 3:0
Sterling
Rechtsschuss
Vorbereitung Zinchenko
ManCity

22:15 - 61. Spielminute

Spielerwechsel
Danilo
für Walker
ManCity

22:18 - 63. Spielminute

Spielerwechsel
Kayode
für Junior Moraes
Schachtar

22:26 - 72. Spielminute

Tor 4:0
Gabriel Jesus
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Silva
ManCity

22:27 - 73. Spielminute

Spielerwechsel
Gündogan
für Silva
ManCity

22:31 - 76. Spielminute

Spielerwechsel
Delph
für Fernandinho
ManCity

22:31 - 77. Spielminute

Spielerwechsel
Wellington Nem
für Taison
Schachtar

22:31 - 77. Spielminute

Spielerwechsel
Alan Patrick
für Maycon
Schachtar

22:39 - 84. Spielminute

Tor 5:0
Mahrez
Rechtsschuss
Vorbereitung Gündogan
ManCity

22:46 - 90. + 2 Spielminute

Tor 6:0
Gabriel Jesus
Rechtsschuss
Vorbereitung Mahrez
ManCity

MAC

SDO

Donezk in Manchester maßlos überfordert

Jesus trifft dreifach - Kurioser Sterling-Elfmeter

Jesus

Mann des Spiels mit drei Toren: Citys Jesus (Mitte). Imago

City-Coach Pep Guardiola änderte seine Startformation im Vergleich zum 6:1-Kantersieg gegen den FC Southampton auf drei Positionen: Für Mendy (nicht berücksichtigt), Aguero und Sané (beide auf der Bank) spielten Mahrez, Zinchenko und Gabriel Jesus.

Donezks Trainer Paulo Fonseca tauschte im Vergleich zum 2:1 über Dynamo Kiew ebenfalls dreimal: Für Butko, Dentinho und Patrick (alle auf der Bank) starteten Matviyenko, Kovalenko und Taison.

Die Hausherren begannen wie erwartet dominant und liefen ab der ersten Minute früh an, was Donezk sichtlich Probleme machte. Die Citizens kamen viel über die Außen, links mit Sterling, rechts mit dem quirligen Mahrez. Der erste Torschuss der Partie ging dennoch auf das Konto der Gäste: Moraes' Abschluss vom Strafraumrand bedeutete jedoch keinerlei Probleme für Ederson (11.). Was man von der Gäste-Abwehr zwei Minuten später nicht behaupten konnte: Mahrez wurde rechts in den Strafraum geschickt, tänzelte drei Verteidiger halb schwindelig und wartete geduldig auf die Lücke - die sich ihm schließlich auch bot. Sein präzises Zuspiel fand Silva am Fünfmeterraum, der nur noch einzuschieben brauchte.

Sterling stolpert, Kassai pfeift

Gruppe F, 4. Spieltag

City blieb auch in der Folge spielbestimmend und bekam nach 24 Minuten einen kuriosen Strafstoß zugesprochen: Sterling dribbelte von links in den Strafraum, dicht verfolgt von Matvyenko. Auf halbem Weg zum Tor blieb der Brite ohne erkennbaren Grund - und ohne jegliche Berührung durch den Gegenspieler - mit der Fußspitze im Rasen hängen. Kassai zeigte dennoch auf den Punkt - eine klare Fehlentscheidung! Das war Jesus freilich egal, der antrat, seinen Anlauf leicht verzögerte und dann souverän ins linke Eck einschob. Das hochverdiente 2:0, dessen Hergang jedoch großes Unverständnis bei den Gästen hinterließ.

Mit dieser Führung ging es auch in die Pause, primär weil City die vielen Fehler der Gäste nicht konsequent bestrafte. Im zweiten Durchgang bot sich den Zuschauern ein unverändertes Bild: Manchester lief an, Donezk verteidigte. Doch Sterling raubte den Gästen mit einer tollen Einzelaktion schnell jegliche Resthoffnung: Nach einem Zuspiel von Zinchenko nahm der Brite Fahrt auf, setzte sich überragend gegen zwei Verteidiger durch und schlenzte den Ball sehenswert aus 16 Metern ins lange Eck (48.). Im Gegensatz zur ersten Halbzeit fuhren die Hausherren ihre Offensivbemühungen jedoch nicht zurück, sondern gaben weiterhin kaum einen Meter nach. Bernardo Silva (56.), Jesus (61.) und Sterling (87.) vergaben beste Möglichkeiten.

Mahrez und Jesus krönen den Abend

Das 4:0 für Manchester fiel erneut vom Elfmeterpunkt: Silva zog von links in den Strafraum und wurde von Stepaneko mit ausgestrecktem Fuß von den Beinen geholt - diesmal war die Entscheidung des Unparteiischen unstrittig. Jesus schnappte sich den Ball und verwandelte zum zweiten Mal (72.). Ein böser Fehlpass von Matvyenko leitete schließlich das fünfte Tor für City ein: Über Stones und den eingewechselten Gündogan landete der Ball beim starken Mahrez, der rechts im Strafraum viel Platz hatte und den Ball volley im Tor unterbrachte.

Den Schlusspunkt setzte in der Nachspielzeit abermals Jesus, der nach schönem Zuspiel von Mahrez sah, dass Pyatov weit vor seinem Tor stand und den Keeper aus knapp 25 Metern sehenswert überlupfte. Durch das späte 2:2 der TSG Hoffenheim in Lyon durfte sich das Team von Pep Guardiola nach Abpfiff jedoch noch nicht abschließend über den Einzug ins Achtelfinale freuen.

Für City geht es am Sonntag (17.30 Uhr) mit dem Stadtderby gegen Manchester United weiter. Schachtar ist eine Stunde später bei Worskla Poltawa zu Gast.

10

Bilder zur Partie Manchester City - Schachtar Donezk