21:10 - 9. Spielminute

Gelbe Karte (SL Benfica)
Jardel
SL Benfica

21:23 - 22. Spielminute

Gelbe Karte (Ajax)
Mazraoui
Ajax

21:39 - 39. Spielminute

Gelbe Karte (Ajax)
Onana
Ajax

22:05 - 49. Spielminute

Gelbe Karte (Ajax)
Tagliafico
Ajax

22:20 - 64. Spielminute

Gelbe Karte (SL Benfica)
Conti
SL Benfica

22:29 - 72. Spielminute

Gelbe Karte (SL Benfica)
Salvio
SL Benfica

22:36 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (SL Benfica)
Gabriel
für Pizzi
SL Benfica

22:43 - 86. Spielminute

Gelbe Karte (SL Benfica)
Seferovic
SL Benfica

22:45 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Ajax)
David Neres
für van de Beek
Ajax

22:49 - 90. + 2 Spielminute

Tor 1:0
Mazraoui
Rechtsschuss
Ajax

22:47 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (SL Benfica)
Cervi
für Rafa
SL Benfica

AMS

BEN

Champions League

Mazraoui lässt Vlachodimos keine Chance

Ajax trifft spät zum Sieg

Mazraoui lässt Vlachodimos keine Chance

Später Torschütze: Noussair Mazraoui traf in der Nachspielzeit zum Ajax-Sieg.

Später Torschütze: Noussair Mazraoui traf in der Nachspielzeit zum Ajax-Sieg. getty

Ajax-Coach Erik ten Hag veränderte seine Anfangsformation gegenüber dem 4:0-Auswärtssieg beim SC Heerenveen auf zwei Positionen. Mazraoui kam für Wöber in die Mannschaft, Tagliafico übernahm die linke Verteidigerposition von Kristensen.

Benficas Trainer Rui Vitoria tauschte seine Startelf im Vergleich zum 1:0-Erfolg gegen den FC Porto viermal. Jardel und Conti übernahmen für Lema und Dias die Innenverteidigung. Silva und Gedson spielten für Cervi und Gabriel.

Gruppe E, 3. Spieltag

Von Beginn an entwickelte sich in Amsterdam ein offener Schlagabtausch, beide Torhüter hatten mächtig zu tun. Benficas Vlachodimos musste in der 21. Minute in letzter Not gegen Dolberg retten. Der dänische Youngster war nach einem feinen Zuspiel von Ziyech allein auf weiter Flur, scheiterte aber im Duell gegen den ehemaligen deutschen Junioren-Nationnaltorhüter. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatten die Zuschauer in der Johan-Cruyff-Arena den Torschrei schon auf den Lippen: Wieder tauchte Dolberg alleine vor Vlachodimos auf, doch diesmal machte es der Angreifer besser und überlupfte den herausgeeilten Keeper. In letzter Sekunde sprang aber Conti in die Bresche und kratzte den Ball von der Linie.

Spätes Glück für Ajax

Nach dem Seitenwechsel neutralisierten sich die Teams über weite Strecken. Seferovic vergab nach 61 Minuten die beste Chance für Lissabon: Im Zweikampf mit Ajax-Kapitän de Ligt konnte sich der Schweizer erst behaupten und anschließend den Ball selbst zu einem Volleyschuss vorlegen. Onana brachte aber noch die Finger an den Ball und lenkte die Kugel zur Seite ab. Bei den Gastgebern hätte sich van de Beek zum spielentscheidenden Mann küren können: Ziyech hatte das Mittelfeldtalent mustergültig bedient, doch der fand aus knapp 15 Metern zentraler Position seinen Meister in Vlachodimos.

Als sich beide Mannschaften bereits mit der Punkteteilung begnügt hatten, sollte doch noch das entscheidende Tor fallen. Benficas Conti schlug über einen harmlosen Ball und eröffnete Amsterdam so die Möglichkeit auf den Lucky Punch. Nerres tankte sich nach dem Querschläger in den Gäste-Sechzehner und legte zurück in den Rückraum. Dort verpasste zunächst Dolberg das Leder, doch aus dem Hinterhalt sprintete Mazraoui heran. Der Rechtsverteidiger profitierte bei seinem Schuss von einem portugiesischen Fuß, der die Kugel unhaltbar für Vlachodimos ins Tor lenkte.

Tore und Karten

1:0 Mazraoui (90' +2, Rechtsschuss)

Ajax Amsterdam
Ajax

Onana - Mazraoui , de Ligt , Blind , Tagliafico - van de Beek , Schöne , F. de Jong - Ziyech , Dolberg , Tadic

Benfica Lissabon
SL Benfica

Vlachodimos - André Almeida , Conti , Jardel , Grimaldo - Salvio , Gedson , Fejsa , Pizzi , Rafa - Seferovic

Schiedsrichter-Team
Ruddy Buquet

Ruddy Buquet Frankreich

Spielinfo

Stadion

Johan Cruijff ArenA

Zuschauer

52.489

Für Ajax geht es am Sonntag (13.30 Uhr) mit dem Heimspiel gegen Feyenoord Rotterdam weiter. Benfica trifft tags zuvor (21.30 Uhr) auf Belenenses Lissabon.

Bilder zur Partie Ajax Amsterdam - Benfica Lissabon