21:12 - 13. Spielminute

Tor 1:0
Robben
Linksschuss
Bayern

21:24 - 24. Spielminute

Gelbe Karte (Bayern)
Robben
Bayern

21:30 - 30. Spielminute

Tor 2:0
Robben
Linksschuss
Vorbereitung T. Müller
Bayern

21:32 - 33. Spielminute

Gelbe Karte (Bayern)
Ribery
Bayern

21:36 - 36. Spielminute

Tor 3:0
Lewandowski
Kopfball
Vorbereitung Kimmich
Bayern

22:03 - 46. Spielminute

Tor 3:1
Gedson
Rechtsschuss
Vorbereitung Jonas
SL Benfica

22:02 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (SL Benfica)
Gedson
für Pizzi
SL Benfica

22:08 - 51. Spielminute

Tor 4:1
Lewandowski
Kopfball
Vorbereitung Kimmich
Bayern

22:16 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (SL Benfica)
Seferovic
für Jonas
SL Benfica

22:28 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Renato Sanches
für Robben
Bayern

22:33 - 76. Spielminute

Tor 5:1
Ribery
Rechtsschuss
Vorbereitung Alaba
Bayern

22:33 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (SL Benfica)
Alfa Semedo
für Fejsa
SL Benfica

22:34 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Wagner
für Ribery
Bayern

22:38 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Jeong
für T. Müller
Bayern

22:44 - 87. Spielminute

Gelbe Karte (SL Benfica)
Alfa Semedo
SL Benfica

FCB

BEN

Champions League

Robben zaubert, Lewandowski sticht - FC Bayern München spielt wie zu besten Zeiten

Rekordmeister löst das Ticket für das Achtelfinale

Robben zaubert, Lewandowski sticht - FCB wie zu besten Zeiten

FC Bayern München

Balsam für die Bayern-Seele: Der Rekordmeister qualifizierte sich vorzeitig für das Champions-League-Achtelfinale. imago

Bayerns Trainer Niko Kovac wechselte im Vergleich zum 3:3 gegen Fortuna Düsseldorf auf zwei Positionen: Rafinha und Robben verdrängten Renato Sanches und Javi Martinez auf die Ersatzbank.

Benficas Trainer Rui Vitória hatte einigen etablierten Stammkräften beim 2:1-Sieg im Pokal gegen FC Arouca eine Pause gegönnt und wechselte dementsprechend ein halbes Dutzend Mal. Unter anderem kehrte der ehemalige deutsche U-21-Keeper Vlachodimos wieder ins Tor zurück, der Ex-Frankfurter Seferovic musste auf der Bank Platz nehmen.

Spieler des Spiels
Bayern

Arjen Robben Sturm

1,5
Spielnote

Schöne Treffer in einem wenig spannenden Spiel, das Bayern gegen schwache Portugiesen dominiert.

3
Tore und Karten

1:0 Robben (13', Linksschuss)

2:0 Robben (30', Linksschuss, T. Müller)

3:0 Lewandowski (36', Kopfball, Kimmich)

3:1 Gedson (46', Rechtsschuss, Jonas)

4:1 Lewandowski (51', Kopfball, Kimmich)

5:1 Ribery (76', Rechtsschuss, Alaba)

Bayern
Bayern

Neuer 2,5 - Rafinha 4, Süle 3, J. Boateng 3,5, Alaba 2,5 - Goretzka 3,5, Kimmich 3, Robben 1,5 , Ribery 3 , T. Müller 3 - Lewandowski 2

SL Benfica
SL Benfica

Vlachodimos 3 - André Almeida 3,5, Conti 6, Ruben 5,5, Grimaldo 5 - Fejsa 5 , Pizzi 5 , Gabriel 5, Rafa 5, Cervi 5 - Jonas 4

Schiedsrichter-Team
Daniele Orsato

Daniele Orsato Italien

2
Spielinfo

Stadion

Allianz-Arena

Zuschauer

70.000 (ausverkauft)

Die 70.000 Fans in der ausverkauften Allianz Arena sahen vom Anpfiff weg einen FC Bayern, wie sie ihn in dieser Spielzeit noch nicht so häufig spielen gesehen hatten: Giftig in den Zweikämpfen, aufmerksam im Aufbauspiel und vor allem mit einer Doppelsechs Goretzka/Kimmich. Robben vergab in der dritten Minute eine erste Chance, zauberte in der 13. Minute dann aber ein Weltklasse-Tor aus dem Hut: In typischer Robben-Manier ließ er fünf Gegenspieler ganz alt aussehen und schloss ins linke Eck ab - 1:0.

Gruppe E, 5. Spieltag

Robben legt sehenswert nach

Benfica, das bei gegnerischem Ballbesitz im 4-5-1 tief gestaffelt verteidigte, wirkte in der Defensive teilweise überfordert, in der Offensive ideenlos und hatte Glück, dass Ribery (19.), Lewandowski (23.) oder auch Robben (26.) weitere gute Gelegenheiten ausließen. Letztgenannter zeigte sich nach exakt einer halben Stunde allerdings wieder treffsicher und markierte nach Vorlage des umtriebigen Müller das 2:0. Kurz darauf stand es dann auch schon 3:0: Nachdem Vlachodimos zuvor noch stark gegen Müller gerettet hatte, servierte Kimmich den fälligen Eckball punktgenau auf den Kopf von Lewandowski. Der ließ sich nicht lange bitten und brachte das Leder in den Maschen unter (37.).

Arjen Robben

Zusehen und staunen: Robben (Mi.) vollstreckte in Weltklasse-Manier zum zwischenzeitlichen 1:0. imago

Nach dem Seitenwechsel gab es einen kurzen Dämpfer zu verdauen. Gedson, nur Sekunden zuvor eingewechselt, brachte sich nach einem Doppelpass mit Jonas in Position und bezwang Neuer aus elf Metern - nur noch 1:3 (46.). Die Bayern schüttelten sich kurz - und antworteten prompt: Erneut fand Kimmich Lewandowski nach einem Eckball, erneut war der Pole mit dem Kopf zur Stelle (51.).

Ribery darf auch noch treffen

Nach dem vierten Treffer ließ es der Rekordmeister ein wenig ruhiger angehen. Der Ball wanderte vorwiegend in den eigenen Reihen, um dann immer wieder blitzartig nach vorne getragen zu werden. Ribery (68.), Goretzka und auch Robben (beide 70.) fehlte es jedoch an Genauigkeit im Abschluss. Besser machte es Ribery in der 76. Minute. Mit einem Pass auf Alaba selbst eingeleitet, vollstreckte er aus elf Metern zum 5:1. Spätestens danach war die Messe gelesen. Bayern wollte nicht, Benfica konnte nicht. Vielmehr ermöglichte Kovac dem 19-jährigen Südkoreaner Jeong noch sein Champions-League-Debüt, dann war auch schon Schluss.

Der FC Bayern spielt am kommenden Samstag (15.30 Uhr) bei Werder Bremen. Benfica empfängt ebenfalls am Samstag (19 Uhr) CD Feirense.

Bilder zur Partie Bayern München - Benfica Lissabon

Spielersteckbrief Robben
Robben

Robben Arjen

Spielersteckbrief Lewandowski
Lewandowski

Lewandowski Robert