18:44 - 14. Spielminute

Gelbe Karte
Albornoz
Hannover

18:49 - 20. Spielminute

Tor 0:1
Mehmedi
Rechtsschuss
Vorbereitung Ginczek
Wolfsburg

19:34 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Hannover)
Wood
für Albornoz
Hannover

19:46 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (Wolfsburg)
R. Steffen
für Mehmedi
Wolfsburg

19:45 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (Hannover)
Muslija
für Asano
Hannover

19:53 - 65. Spielminute

Gelbe Karte
R. Steffen
Wolfsburg

20:01 - 72. Spielminute

Gelbe Karte
Arnold
Wolfsburg

20:01 - 72. Spielminute

Gelbe Karte
Walace
Hannover

20:07 - 79. Spielminute

Gelbe Karte
Elez
Hannover

20:13 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Hannover)
Felipe
für Fossum
Hannover

20:15 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Wolfsburg)
Knoche
für R. Steffen
Wolfsburg

20:21 - 90. + 3 Spielminute

Tor 0:2
Weghorst
Rechtsschuss
Wolfsburg

20:24 - 90. + 6 Spielminute

Spielerwechsel (Wolfsburg)
Uduokhai
für Rexhbecaj
Wolfsburg

20:23 - 90. + 5 Spielminute

Gelbe Karte
Bebou
Hannover

H96

WOB

Enttäuschender Auftritt von 96 - Wölfe im Achtelfinale

Mehmedi mit Wucht und Weghorst mit Glück

Fingerzeig: Admir Mehmedi brachte Wolfsburg mit 1:0 in Führung.

Fingerzeig: Admir Mehmedi brachte Wolfsburg mit 1:0 in Führung. imago

96-Coach André Breitenreiter nahm nach dem 1:2 gegen Augsburg vier Wechsel vor: Für Esser (leichte Schulterverletzung), Schwegler (Fußschmerzen), Füllkrug (Knieprobleme) und Wood (Bank) spielten Tschauner, Fossum, Asano und Weydandt (Startelfdebüt bei den Profis).

Wolfsburgs Trainer Bruno Labbadia wechselte im Vergleich zum 3:0 in Düsseldorf doppelt: Rexhbecaj und Mehmedi verdrängten Brekalo und Steffen auf die Bank.

Mehmedi humorlos ins Tor

Zu Beginn der Partie warteten beide Teams erst einmal ab. Doch dann lud Wolfsburg die 96er zur Führung ein: Tisserands missglückter Kopfball landete bei Weydandt, der traf frei vor Casteels den Ball nicht richtig (10.). Anschließend übernahmen die Wölfe das Zepter - und belohnten sich: Über Weghorst und Ginczek landete das Leder bei Mehmedi, der drosch es humorlos mit Hilfe der Latte zur Führung ins Tor (20.). Beinahe hätte der Schweizer sogar nachgelegt, aus spitzem Winkel traf er jedoch nur das Außennetz (29.).

DFB-Pokal, 2. Runde

Wolfsburg kontrollierte zu dieser Zeit das Spiel und ließ den Ball streckenweise gut laufen. Die Gastgeber blieben offensiv vieles schuldig, agierten über weite Strecken zu ungenau und ohne Plan. Aber kurz vor der Pause wurde es noch einmal richtig gefährlich: Haraguchis Kopfball fehlte noch der Druck (44.), anschließend setzte Bebou den Ball aus sieben Metern drüber - die beste 96-Chance im ersten Durchgang (45.).

Viel Leerlauf, wenig Torchancen

96 kam mit Wood für Albornoz und dadurch nominell deutlich offensiver aus der Kabine. Aber mehr nach vorne ging bei den Hausherren zunächst nicht. Nach dem Seitenwechsel gab es zunächst wenig Spielfluss, viel passierte im Mittelfeld. Roussillions Volley aus 17 Metern blieb harmlos (56.). Es war eine schwache zweite Hälfte, in der beiden Teams wenig einfiel, die Wölfe aber die eigene Führung clever verteidigten. Die Distanzschüsse von Wood (68.) und dem ebenfalls eingewechselten Muslija (70.) brachten keine Gefahr.

Weghorst mit Glück zum 2:0

Gegen Ende der Partie mussten die Gastgeber alles nach vorne werfen. Der eingewechselte Felipe brachte auf seinen Schuss im Strafraum keinen Druck (85.) und Muslija fand seinen Meister in Casteels (90.+1). Auf der Gegenseite sorgte schließlich Weghorst mit etwas Glück für die Entscheidung: Der Angreifer wurde im Strafraum von Walace angeschossen, anschließend prallte der Ball zum 2:0 ins Tor. Damit zogen die Wölfe ins Achtelfinale ein, Hannover ist raus.

Spieler des Spiels

Daniel Ginczek Sturm

2,5
Spielnote

Niedriges Niveau, kaum Torszenen, wenig Spielfluss.

5
Tore und Karten

0:1 Mehmedi (20', Rechtsschuss, Ginczek)

0:2 Weghorst (90' +3, Rechtsschuss)

Hannover

Tschauner 3 - Anton 4, Elez 4 , Wimmer 5, Albornoz 4,5 - Walace 4 , Bebou 4,5 , Haraguchi 5, Fossum 4,5 - Weydandt 5, Asano 5

Wolfsburg

Casteels 3 - William 3,5, Tisserand 4, Brooks 3,5, Roussillon 3 - Arnold 4 , Gerhardt 4, Rexhbecaj 4 , Mehmedi 3 - Weghorst 3,5 , Ginczek 2,5

Schiedsrichter-Team

Benjamin Cortus Röthenbach a. d. Pegnitz

2
Spielinfo

Stadion

HDI Arena

Zuschauer

34.400

Hannover spielt am Samstag (15.30 Uhr) auf Schalke, Wolfsburg hat zur selben zeit Borussia Dortmund zu Gast.

Bilder zur Partie Hannover 96 - VfL Wolfsburg