Serie A Spielbericht

Serie A 2018/19, 37. Spieltag
21:12 - 40. Spielminute

Gelbe Karte
Zaniolo
Roma

21:12 - 41. Spielminute

Gelbe Karte
Magnanelli
Sassuolo

21:40 - 49. Spielminute

Gelbe Karte
Fazio
Roma

21:44 - 52. Spielminute

Gelbe Karte
Juan Jesus
Roma

21:57 - 65. Spielminute

Spielerwechsel
Pastore
für Zaniolo
Roma

21:57 - 65. Spielminute

Spielerwechsel
Kluivert
für Cengiz Ünder
Roma

22:09 - 77. Spielminute

Spielerwechsel
Perotti
für El Shaarawy
Roma

22:08 - 77. Spielminute

Spielerwechsel
Brignola
für Djuricic
Sassuolo

22:12 - 81. Spielminute

Spielerwechsel
di Francesco
für Boga
Sassuolo

22:18 - 86. Spielminute

Gelbe Karte
N’Zonzi
Roma

22:27 - 90. + 6 Spielminute

Gelbe Karte
Brignola
Sassuolo

22:24 - 90. + 2 Spielminute

Spielerwechsel
Adjapong
für Locatelli
Sassuolo

SAS

ROM

Serie A, 37. Spieltag: Sassuolo ärgert die Giallorossi

Lange Gesichter: Roma verspielt Trumpf

Domenico Berardi (links) und Federico Fazio

Zu wenig Durchschlagskraft: Federico Fazio (rechts, hier mit Domenico Berardi) kam bei Sassuolo Calcio nur zu einem 0:0. imago images

Am Ende standen die Roma-Spieler im Regen - im wahrsten Sinne des Wortes genauso wie im sinnbildlichen. Denn während die Giallorossi über 90 Minuten bei Sassuolo Calcio bei Regenwetter agieren mussten, waren sie nach dem Abpfiff und der Gewissheit, nur 0:0 gespielt zu haben, bedient. Sie dürften gewusst haben, dass mit dieser Nullnummer vielleicht die letzte Chance auf die erneute Teilnahme an der Champions League verspielt wurde (Atalanta bei einem Spiel weniger bereits zwei Punkte vor) und man weiterhin um die Europa League zittern muss. Mit 63 Punkten aus 37 Ligaspielen befindet man sich in gefährlicher Lage, schließlich drücken Milan (62) und Torino (60), die beide ebenfalls an diesem vorletzten Spieltag noch dran sind.

Was genau schief lief an diesem Abend? Ganz einfach: Die Römer entwickelten erst in der Schlussphase richtig Druck, ließen außerdem beste Möglichkeiten durch Kolarov (38. Minute, Torwart Consigli parierte), durch El Shaarawy (57., frei vor dem Tor links vorbei) und Joker Kluivert (75., verliert den Ball aus den Augen und stochert ihn trotzdem noch an den linken Pfosten) liegen. Dann zählte ein starker Flachschusstreffer des am Ende mit als Stürmer aufgerückten Fazios nicht (90.+3, Dzeko vorher im Abseits).

Genauso hatten die lange Zeit zu harmlosen, zu ideenlosen Hauptstädter aber auch Glück, als nach einer feinen Berardi-Vorlage Djuricic frei durch war und an einer famosen Fußparade von Keeper Mirante scheiterte (45.+2). Alles in allem mussten die Römer mit diesem Resultat einfach leben - und das, obwohl Duelle mit Sassuolo eigentlich sehr erfolgsversprechend sind: Zu Gast beim Verein aus der norditalienischen Region Emilia-Romagna, der 1920 gegründet wurde und erst seit 2013/14 in der Serie A spielt, hatten die Giallorossi bislang immer gewonnen. Bis dato hatte es ein 2:0, 3:0, 2:0, 3:1 und 1:0 gegeben. Nun ein 0:0.

mag

Tabellenrechner Serie A