Serie A Spielbericht

Serie A 2018/19, 34. Spieltag
20:39 - 8. Spielminute

Gelbe Karte
Suso
Milan

20:44 - 13. Spielminute

Gelbe Karte
Conti
Milan

20:47 - 16. Spielminute

Gelbe Karte
Lucas Paqueta
Milan

21:47 - 58. Spielminute

Tor 1:0
Belotti
Foulelfmeter,

Turin

21:51 - 62. Spielminute

Spielerwechsel
Borini
für Suso
Milan

21:52 - 62. Spielminute

Spielerwechsel
Piatek
für Lucas Paqueta
Milan

21:55 - 65. Spielminute

Gelbe Karte
Moretti
Turin

21:58 - 69. Spielminute

Tor 2:0
Berenguer

Turin

22:00 - 70. Spielminute

Spielerwechsel
Samu Castillejo
für Conti
Milan

22:02 - 73. Spielminute

Spielerwechsel
Parigini
für Berenguer
Turin

22:11 - 81. Spielminute

Gelbe Karte
G. Donnarumma
Milan

22:11 - 82. Spielminute

Rote Karte
Romagnoli
Milan

22:12 - 83. Spielminute

Gelbe Karte
Kessié
Milan

22:12 - 83. Spielminute

Gelbe Karte
Parigini
Turin

22:17 - 87. Spielminute

Spielerwechsel
Aina
für Rincon
Turin

22:24 - 90. + 5 Spielminute

Spielerwechsel
Gleison Bremer
für Parigini
Turin

TOR

MIL

Serie A, 34. Spieltag

Torino schlägt und überholt Milan

Andrea Belotti

Turins Andrea Belotti bejubelt sein Tor zum 1:0 gegen Milan. imago

Milan ging zu Beginn des Spiels überraschend hart in die Partie. Gleich drei Gelbe Karten innerhalb weniger Minuten - für Suso, Conti und Lucas Paqueta waren die Folge. Insgesamt gestaltete sich die erste Halbzeit ausgeglichen, aber ohne viele Tormöglichkeiten. Sirigu im Tor von Turin klärte in der 30. Minute per Faustabwehr gegen Suso, auf der anderen Seite konnte sich Donnarumma in der 39. Minute gegen Belottis Schuss auszeichnen. Viel mehr war im ersten Durchgang nicht zu verzeichnen.

Nach der Pause kam Milan zunächst deutlich zupackender aus der Kabine, doch der Schwung verflog sehr schnell. Stattdessen wurden die Gastgeber immer sicherer und erhielt in der 58. Minute einen Strafstoß zugesprochen, weil Izzo im Strafraum von Kessié umgeworfen wurde. Belotti trat an und hämmerte den Ball in die Maschen.

Milan stemmte sich kaum gegen die Niederlage, nur in der 67. Minute war der zuvor unauffällige Bakayoko plötzlich mit dem Kopf zur Stelle, traf aber aus 15 Metern nur die Latte.

Nur zwei Minuten später dann die Vorentscheidung: Ansaldi spielte von links nach innen, Musacchio wollte mit dem Kopf klären, doch der Ball landete genau bei Berenguer. An dessen Direktabnahme war Donnarumma zwar noch dran, konnte das 0:2 aber nicht verhindern. Und für Milan kam es noch dicker: Kapitän Romagnoli musste nach Schiedsrichterbeleidigung mit einer Roten Karte - völlig unnötig - vorzeitig vom Platz (81.).

So blieb es beim insgesamt verdienten Sieg der Elf von Trainer Walter Mazzarri. Der Kampf um die Plätze vier bis sechs wird damit noch spannender: Zwischen dem AS Rom (Platz vier) und Lazio Rom (Platz acht) liegen nur drei Punkte.

sam