Serie A Spielbericht

Serie A 2018/19, 32. Spieltag
20:40 - 9. Spielminute

Gelbe Karte
Romulo
Lazio

21:36 - 48. Spielminute

Spielerwechsel
F. Caicedo
für Correa
Lazio

21:55 - 67. Spielminute

Spielerwechsel
Laxalt
für Calabria
Milan

21:56 - 68. Spielminute

Spielerwechsel
C. Zapata
für Romagnoli
Milan

22:03 - 74. Spielminute

Spielerwechsel
Durmisi
für Lulic
Lazio

22:07 - 79. Spielminute

Tor 1:0
Kessié
Foulelfmeter,

Milan

22:10 - 81. Spielminute

Spielerwechsel
Parolo
für Bastos
Lazio

22:12 - 84. Spielminute

Spielerwechsel
Cutrone
für Piatek
Milan

22:14 - 85. Spielminute

Gelbe Karte
Luis Alberto
Lazio

22:22 - 90. + 4 Spielminute

Gelbe Karte
C. Zapata
Milan

MIL

LAZ

Serie A, 32. Spieltag

Kessié per Strafstoß: Milan jubelt gegen Lazio

Franck Kessié

Erzielte das Tor des Abends: Franck Kessié. imago

Lazio erwischte den besseren Start ins Spiel und hatte gleich in der Anfangsphase mehrere hochkarätige Gelegenheiten. Immobile zwang Keeper Reina zu einer frühen Parade (3.). Luis Alberto, der ebenfalls an Reina scheiterte, sowie Correa (19.), der nach Vorarbeit von Immobile per Volleyabnahme nur knapp verzog (21.), hatten weitere gute Chancen. Milan tat sich zunächst schwer und kam erst nach einer halben Stunde besser ins Spiel. Suso und Piatek verfehlten das Tor nur knapp (30., 32.), Calhanoglu zwang Lazio-Torhüter Strakosha aus der Distanz zu einer Parade (41.). Doch einem Tor noch näher kam erneut Lazio in Person von Immobile, der vom linken Eck des Fünfmeterraums den Außenpfosten traf (43.). So ging es nach unterhaltsamen 45 Minuten in die Pause.

Turbulente Schlussphase: Kessié entscheidet vom Punkt

Nach der Halbzeit prägten zahlreiche Unterbrechungen die Begegnung. Bei Lazio musste Correa für angeschlagen raus (48.), auf Seiten von Milan musste Coach Gennaro Gattuso in der 67. und 68. Minute mit Calabria und Romagnoli gleich zwei verletzte Abwehrspieler austauschen. Erst in der Schlussphase wurde es doch noch turbulent. Zunächst deutete Referee Gianluca Rocchi nach einem vermeintlichen Handspiel von Acerbi auf dem Elfmeterpunkt. Der Abwehrspieler hatte den Ball allerdings an den an den Körper angelegten Arm bekommen, sodass Rocchi seine Entscheidung nach Video-Studium zurücknahm.

Wenige Minuten gab es aber tatsächlich Foulelfmeter für Milan, nachdem Durmisi im Strafraum unnötig Musacchio umgecheckt hatte. Kessié verwandelte den Strafstoß sicher (80.) - die Entscheidung in einem engen und bis zum Schluss spannenden Spiel. Die Mailänder bleiben damit zudem zum 29. Mal in Folge zu Hause gegen Lazio ohne Niederlage.

Milan eröffnet den 32. Spieltag mit der Auswärtspartie bei Parma Calcio (Samstag, 12.30 Uhr). Lazio tritt wenige Stunden später zu Hause gegen Chievo Verona (15.30 Uhr) an.

jom