Serie A Spielbericht

19:18 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Juventus)
Spinazzola
für Alex Sandro
Juventus

19:26 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Juventus)
Kean
für Matuidi
Juventus

19:29 - 72. Spielminute

Tor 1:0
Kean
Rechtsschuss
Vorbereitung Mandzukic
Juventus

19:37 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Empoli)
Ucan
für Pajac
Empoli

19:37 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Empoli)
Acquah
für Krunic
Empoli

19:38 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Empoli)
Pasqual
für Maietta
Empoli

19:42 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Juventus)
Caceres
für Bernardeschi
Juventus

JUV

EMP

Schwacher Auftritt der Turnier gegen Empoli

Joker Kean schießt Juve zum Sieg

Moise Kean

Traf zwei Minuten nach seiner Einwechslung: Turins Moise Kean. Imago

Juventus-Coach Massimiliano Allegri tauschte seine Startelf im Vergleich zur Niederlage in Genua ordentlich durch: Für Keeper Perin (verletzt), Bonucci, Caceres (beide Bank) und Dybala (Verletzung beim Aufwärmen) begannen Szczesny, Chiellini, Matuidi und Bernardeschi.

Empolis Trainer Aurelio Andreazzoli beließ es im Vergleich zum dagegen bei einem Wechsel: Für Silvestre (nicht berücksichtigt) spielte Veseli von Beginn an.

Der Spitzenreiter der Serie A begann druckvoll und forsch, störte die abstiegsbedrohten Gäste früh und übernahm von Beginn an die Kontrolle. Empoli ließ sich jedoch in keinster Weise zurückdrängen und spielte ebenfalls munter nach vorne. Chancen konnten sich allerdings beide Teams lange Zeit nicht erspielen. Krunic hatte in der 23. Minute die erste Gelegenheit des Spiels, sein Distanzschuss verfehlte das Tor aber knapp. Juventus wurde immer passiver, Empoli dagegen spielte stark auf. Nach einer halben Stunde jedoch hatte Matuidi im Halbfeld viel Platz, flankte gezielt in den Strafraum und fand Mandzukic. Der Kopfball des Kroaten aus sechs Metern landete jedoch genau beim Keeper Dragowski. Ein weiterer Fernschuss von Krunic (34.) bildete die dritte und auch letzte Torannäherung in einer überschaubaren ersten Hälfte.

Kean kommt - und trifft

Nach der Pause kam Juventus deutlich besser in die Partie und konnte nach schnell drei gute Chancen durch Bernardeschi verzeichnen (48., 51., 61.). Der Spitzenreiter riss das Spiel an sich und ließ Empoli kaum Raum zur Entlastung. Die Gäste standen dennoch weiter defensiv kompakt und ließen sich nicht überrennen. Allegri wechselte doppelt, brachte Spinazzola und Kean für Alex Sandro und Matuidi (61., 69.). Und Kean benötigte kaum zwei Minuten, um sein Team in Führung zu bringen: Einen langen Ball legte Mandzukic stark mit dem Kopf an die Sechzehner-Linie zurück, von wo Kean trocken abschloss und zum 1:0 traf (72.). Sieben Minuten später ließ der Youngster nach tollem Ballgewinn von Pjanic das 2:0 liegen, als er alleine auf Keeper Dragowski zulief, diesmal aber den Kürzeren zog (79.).

Bis auf einen Dreifachwechsel von Empoli kurz vor dem Ende (80.) bot die Partie nicht mehr viel Erwähnenswertes. Juventus brachte die Führung ungefährdet über die Zeit und baut seinen Vorsprung damit auf vorübergehend 18 Punkte aus.

Tore und Karten

1:0 Kean (72', Rechtsschuss, Mandzukic)

Juventus

Szczesny - Joao Cancelo , Rugani , Chiellini , Alex Sandro - Can , Pjanic , Bentancur , Matuidi - Mandzukic , Bernardeschi

Empoli

Dragowski - Veseli , Maietta , Dell'Orco - di Lorenzo , Krunic , Bennacer , Traoré , Pajac - Diego Farias , Caputo

Schiedsrichter-Team

Federico La Penna Italien

Spielinfo

Stadion

Allianz Stadium

Zuschauer

39.290

Für Turin geht es am Dienstag mit der Auswärtspartie bei Cagliari Calcio (21 Uhr) weiter. Empoli empfängt am Mittwoch (19 Uhr) den SSC Neapel.

fbs