La Liga Spielbericht

La Liga 2018/19, 30. Spieltag
21:42 - 12. Spielminute

Tor 0:1
Coutinho

Barcelona

21:45 - 16. Spielminute

Tor 0:2
Malcom

Barcelona

21:53 - 23. Spielminute

Tor 1:2
Samu Chukwueze

Villarreal

22:08 - 39. Spielminute

Gelbe Karte
Busquets
Barcelona

22:12 - 42. Spielminute

Gelbe Karte
Lenglet
Barcelona

22:16 - 45. + 2 Spielminute

Gelbe Karte
Funes Mori
Villarreal

22:38 - 50. Spielminute

Tor 2:2
Toko-Ekambi

Villarreal

22:49 - 61. Spielminute

Spielerwechsel
Messi
für Coutinho
Barcelona

22:50 - 62. Spielminute

Tor 3:2
Iborra

Villarreal

22:51 - 63. Spielminute

Spielerwechsel
Caseres
für Manu Morlanes
Villarreal

23:01 - 73. Spielminute

Spielerwechsel
Rakitic
für Busquets
Barcelona

23:01 - 73. Spielminute

Spielerwechsel
Alena
für Arthur
Barcelona

23:02 - 74. Spielminute

Spielerwechsel
Bacca
für Toko-Ekambi
Villarreal

23:05 - 77. Spielminute

Gelbe Karte
Vidal
Barcelona

23:08 - 80. Spielminute

Tor 4:2
Bacca

Villarreal

23:11 - 83. Spielminute

Gelbe Karte
Alena
Barcelona

23:12 - 84. Spielminute

Gelbe Karte
Messi
Barcelona

23:13 - 85. Spielminute

Gelbe Karte
Sergi Roberto
Barcelona

23:14 - 86. Spielminute

Gelb-Rote Karte
Alvaro
Villarreal

23:16 - 87. Spielminute

Spielerwechsel
Bonera
für Samu Chukwueze
Villarreal

23:18 - 90. Spielminute

Tor 4:3
Messi

Barcelona

23:19 - 90. + 1 Spielminute

Gelbe Karte
Suarez
Barcelona

23:22 - 90. + 3 Spielminute

Tor 4:4
Suarez

Barcelona

23:20 - 90. + 1 Spielminute

Gelbe Karte
Caseres
Villarreal

VIL

BAR

Es geht hin und her in Villarreal - ter Stegen im Fokus

4:4! Suarez setzt wahnsinnigem Spiel die Krone auf

Der Wahnsinn: Luis Suarez (3. v. li.) traf mit dem Schlusspfiff zum 4:4.

Der Wahnsinn: Luis Suarez (3. v. li.) traf mit dem Schlusspfiff zum 4:4. Getty Images

Bei den Gästen bekam Messi eine Pause, der Topstar nahm zunächst nur auf der Bank Platz. Er sah zunächst eine Chance von Suarez (3.) und dann einen ganz starken Barça-Keeper. Ter Stegen war sowohl gegen Iborras Kopfball (7.) als auch gegen Samus Schuss (8.) auf dem Posten.

Malcom bereitet vor und trifft

In der Folge übernahm der Spitzenreiter das Kommando: Über Sergi Roberto kam der Ball zu Malcom, der hatte die Übersicht für Coutinho - und der Brasilianer schob aus kurzer Distanz ein (12.). Nur vier Minuten später stand es schon 2:0, diesmal machte es Malcom selbst, er nickte eine Vidal-Flanke ein. Die Hausherren hatten zu dieser Zeit keinen Zugriff und waren im Glück, dass Coutinhos Lupfer nur an den Pfosten ging (19.). Und in der 23. Minute gab es plötzlich neue Hoffnung für Villarreal, Samu traf im zweiten Anlauf zum Anschluss. Beinahe hätte derselbe Akteur den Ausgleich besorgt, aber erneut war ter Stegen erstklassig zur Stelle (40.). Somit ging es mit einer knappen Gästeführung in die Kabinen.

Spielersteckbrief Messi
10

Messi Lionel

FC Barcelona

Argentinien

Spielerprofil
Spielersteckbrief ter Stegen
1

ter Stegen Marc-André

FC Barcelona

Deutschland

Spielerprofil
Spielersteckbrief Suarez
9

Suarez Luis

FC Barcelona

Uruguay

Spielerprofil
Spielersteckbrief Malcom
14

Filipe Silva de Oliveira Malcom

FC Barcelona

Brasilien

Spielerprofil

Blackout von ter Stegen

Der zweite Durchgang begann perfekt aus Sicht der Gastgeber: Toko-Ekambi erlief den Ball über die rechte Seite und zog nach innen. Seine Flanke rutschte ab und ging dadurch im kurzen Eck ins Tor (50.). Ter Stegen spekulierte mit der Hereingabe und sah ganz schlecht aus. Und es kam noch besser für das "Gelbe U-Boot": Iborra legte den Ball aus spitzem Winkel an ter Stegen vorbei und brachte Villarreal erstmals an diesem Abend in Führung (62.).

Joker Bacca erhöht

Die Gäste, die mittlerweile mit Messi spielten, waren nun gefordert. Aber gefährlicher war zunächst Villarreal, ter Stegen lenkte Samus abgefälschten Schuss gerade noch an die Latte (68.). Von Barça kam offensiv wenig, die Gastgeber verteidigten ordentlich. Die Konter von Villarreal waren zudem immer gefährlich: Santi Cazorla spielte einen feinen Ball auf Bacca, der Joker lief alleine auf ter Stegen zu, umkurvte den Keeper und sorgte mit seinem Treffer zum 4:2 für die vermeintliche Entscheidung (80.).

Messi und Suarez erzwingen den Punkt

Doch die Gäste, die nach der Ampelkarte gegen Alvaro (86.) in der Schlussphase in Überzahl spielen durften, gaben sich nicht auf. Messi sorgte mit seinem direkt verwandelten Freistoß noch einmal für Hoffnung (90.). Und mit der Schlusssekunde kam Barça tatsächlich noch zum Ausgleich: Suarez traf den Ball perfekt per Dropkick und stellte mit dem Schlusspfiff auf 4:4 (90.+3). Somit sicherte sich Barcelona noch einen Punkt, der Vorsprung auf den Zweiten Atletico schmolz dennoch auf acht Zähler, da die Rojiblancos mit 2:0 gegen Girona gewannen. Am Samstag (20.45 Uhr, LIVE! auf kicker.de) kommt es zum direkten Duell im Camp Nou.

mst