La Liga Spielbericht

La Liga 2018/19, 22. Spieltag
18:56 - 24. Spielminute

Tor 0:1
Gameiro

Valencia

19:03 - 31. Spielminute

Gelbe Karte
Sergi Roberto
Barcelona

19:04 - 32. Spielminute

Tor 0:2
Parejo
Foulelfmeter,

Valencia

19:11 - 39. Spielminute

Tor 1:2
Messi
Foulelfmeter,

Barcelona

19:12 - 40. Spielminute

Spielerwechsel
Ferran Torres
für Gameiro
Valencia

19:18 - 45. + 1 Spielminute

Gelbe Karte
Rakitic
Barcelona

19:39 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Jordi Alba
für Nelson Semedo
Barcelona

19:58 - 64. Spielminute

Tor 2:2
Messi

Barcelona

20:00 - 66. Spielminute

Spielerwechsel
Arthur
für Alena
Barcelona

20:06 - 72. Spielminute

Spielerwechsel
Kondogbia
für Coquelin
Valencia

20:13 - 79. Spielminute

Spielerwechsel
Santi Mina
für Rodrigo Moreno
Valencia

20:18 - 84. Spielminute

Spielerwechsel
Malcom
für Coutinho
Barcelona

20:25 - 90. + 1 Spielminute

Gelbe Karte
Jordi Alba
Barcelona

BAR

VAL

Dem Tabellenführer geht gegen Ende die Puste aus

Kompakt und konterstark: Valencia trotzt Barça

Zähes Ringen: Der FC Barcelona hatte gute Phasen, der kompakte FC Valencia aber auch. imago

Unter der Woche wies die Blaugrana mit dem FC Sevilla im Pokal-Viertelfinal-Rückspiel (6:1) ein Schwergewicht des spanischen Fußballs in die Schranken, nun war es am FC Valencia, in der Heim-Festung Camp Nou zu bestehen. Die Fledermäuse versuchten dies äußerst proaktiv: Bereits nach zwei Minuten prüfte Parejo ter Stegen, kurz darauf zwang er den Deutschen zu einer Weltklasse-Tat - Cheryshevs Nachschuss klatschte an den Pfosten (3.). Messi (12.) und Coutinho (15.) versuchten derweil aus der Distanz, ihren Gästen beizukommen, es fehlte jeweils die letzte Präzision. Gerade, als sich der Champions-League-Finalist von 2000 und 2001 am weitesten zurückgezogen hatte, ging er im Camp Nou in Führung: In einem sauber ausgespielten Konter steckte Rodrigo Moreno für Gameiro durch - 1:0 für Valencia (24.).

Schmeichelhafte Pfiffe

Gäste-Keeper Neto rettete wenig später gegen eine abgefälschte Coutinho-Flanke (27.), Gabriel bügelte seinen Patzer gegen Suarez rechtzeitig aus (29.). Dann zeigten sich beide Seiten clever: Zuerst holte Wass für die Gäste einen gutmütigen Elfmeterpfiff heraus - Parejo verwandelte trocken (32.) - dann tat dies Semedo für die Blaugrana - Messi verlud Neto gewitzt (39.). Um ein Haar wäre den Katalanen vor der Pause sogar noch der Ausgleich gelungen, Sergi Roberto traf aus spitzem Winkel aber nur den Pfosten (43.).

Barça rennt an, Valencia spart seine Kräfte

Nicht lange fackeln wollte der große Favorit nach dem Seitenwechsel, Alena bediente Messi, dessen Schlenzer glänzend von Neto pariert wurde (47.). Kurz darauf wurde Suarez' Volley geblockt (50.), eine weitere abgefälschte FCB-Flanke landete erneut nur am Pfosten (55.). Ein extrem abwartendes Valencia kam in Abschnitt zwei erstmals nach einem Tempogegenstoß zum Zug, Rodrigo Moreno überlief Vermaelen, scheiterte aber am aufmerksamen ter Stegen (60.). Drei Minuten später verpasste der spanische Nationalstürmer erneut nur knapp, als Cheryshev ihn am zweiten Pfosten bediente.

Offenes Ende

Besser als Valencia machten es die Hausherren, beziehungsweise deren Top-Star Messi: Dessen typischer Schlenzer hatte nach 64 Minuten Erfolg, Neto konnte dem Linksschuss von der Strafraumgrenze nur hinterherschauen. Während der alte und neue Tabellenführer sein Pulver allem Anschein nach verschossen hatte, begehrten die Fledermäuse in der Schlussphase noch einmal auf: Rodrigo Moreno (78.), Mina (80.) und Parejo (82.) vergaben aber. Die letzte dicke Barça-Chance entschärfte Garay, der in Suarez' Schuss aus kurzer Distanz sprang und seinen Farben damit den nicht unverdienten Auswärtspunkt sicherte.

nba