La Liga Spielbericht

La Liga 2018/19, 14. Spieltag
16:31 - 17. Spielminute

Gelbe Karte
Griezmann
Atl. Madrid

16:55 - 41. Spielminute

Gelbe Karte
Koke
Atl. Madrid

17:01 - 45. + 2 Spielminute

Tor 1:0
Stuani
Foulelfmeter,

Girona

17:36 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Atl. Madrid)
Correa
für Rodrigo
Atl. Madrid

17:37 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Girona)
Portu
für Roberts
Girona

17:44 - 72. Spielminute

Gelbe Karte
Thomas
Atl. Madrid

17:43 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Girona)
Iraizoz
für Bono
Girona

17:46 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Atl. Madrid)
Gelson Martins
für Arias
Atl. Madrid

17:54 - 82. Spielminute

Tor 1:1
Ramalho
Eigentor
Atl. Madrid

17:55 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Girona)
Fernandez
für Aleix Garcia
Girona

18:01 - 89. Spielminute

Gelbe Karte
Diego Costa
Atl. Madrid

18:01 - 89. Spielminute

Gelbe Karte
Saul Niguez
Atl. Madrid

GIR

ATL

Diego Costa fällt durch Unsportlichkeiten auf

Ramalho schenkt Atletico einen Punkt in Girona

Stuani (l.) schickt Oblak aus elf Metern in die falsche Ecke. imago

In vorderster Front stürmten die Rojiblancos in Stammbesetzung mit Griezmann und Costa, auf der Linksverteidiger-Position mussten sie kreativ werden: Aufgrund einiger Ausfälle verteidigte Hernandez innen, links musste Saul Niguez ran. Die erste Chance der Partie verbuchte Weltmeister Griezmann, der aus der zweiten Reihe an Bono im Tor der Katalanen scheiterte (6.). Wenig später näherte sich auch Girona an, Granells Direktabnahme zischte knapp am kurzen Pfosten vorbei (12.).

Niguez an die Latte, der VAR sagt Elfmeter

Garcia (19.) und Top-Torjäger Stuani (28.) kamen zu weiteren Gelegenheiten, ehe die Auswärts-Fans den Torschrei schon auf den Lippen hatten: Costa und Griezmann setzten durch eine feine Kombination Niguez ein, der aus sechs Metern abzog, aber nur die Latte traf (33.). In der Nachspielzeit des ersten Durchgangs überschlugen sich die Ereignisse: Nach einer Nachlässigkeit der Gäste schaltete Girona schnell um und schickte Stuani auf Oblak zu, der den Angreifer zu Fall brachte. Vermeintlich außerhalb, so entschied der Unparteiische auf Freistoß - nach kurzer Beratung mit dem Video-Assistenten musste er seine Entscheidung aber revidieren. Es gab Elfmeter, den Stuani selbst souverän zu seinem 11. Saison-Tor verwandelte (45.+2).

Spielersteckbrief Ramalho

Ramalho Jonas

Iraizoz kommt und hält - außer gegen Ramalho

Auch nach dem Seitenwechsel sprach das Chancenverhältnis für die Heim-Elf. Stratege Granell zwang Oblak aus spitzem Winkel zu einer Parade (53.), zwei Zeigerumdrehungen später verfehlte sein Freistoß das Kreuzeck nur knapp. Atletico agierte trotz Ballbesitz-Phasen lange ideen- und ratlos. Ohne Fremdeinwirkung musste Girona nach 70 Minuten seinen Torwart auswechseln. Für Bono kam Routinier und Bilbao-Legende Iraizoz, dem wenig später eine absolute Klasse-Tat abverlangt wurde: Nach einer Correa-Flanke kam Niguez aus kurzer Distanz zum Abschluss, der 37-jährige parierte spektakulär (78.).

Tore und Karten

1:0 Stuani (45' +2, Foulelfmeter)

1:1 Ramalho (82', Eigentor)

Girona

Bono - Ramalho , Bernardo , Juanpe - Pedro Porro , Pere Pons , Aleix Garcia , Granell , Borja Garcia , Roberts - Stuani

Atl. Madrid

Oblak - Arias , Savic , Hernandez , Saul Niguez - Koke , Thomas , Rodrigo , Lemar - Griezmann , Diego Costa

Schiedsrichter-Team

Ricardo de Burgos Spanien

Spielinfo

Stadion

Estadi Montilivi

Zuschauer

12.104

Machtlos war Iraizoz, als Ramalho dem steil geschickten Costa die Kugel vom Fuß stocherte, sie damit aber im eigenen Gehäuse unterbrachte - 1:1 (82.). Costa fiel in der Folge negativ auf, simulierte eine Tätlichkeit, während er selbst wohl mit einer davon kam. In der Nachspielzeit hielt Iraizoz ein weiteres Mal gegen Martins, ehe nach sieben Minuten Zuschlag Schluss war. Atletico bleibt Dritter, Girona springt auf den sechsten Platz.