La Liga Spielbericht

La Liga 2018/19, 9. Spieltag
20:50 - 2. Spielminute

Tor 1:0
Coutinho

Barcelona

21:00 - 12. Spielminute

Tor 2:0
Messi

Barcelona

21:14 - 26. Spielminute

Spielerwechsel
Dembelé
für Messi
Barcelona

22:01 - 54. Spielminute

Spielerwechsel
Mercado
für Kjaer
Sevilla

22:09 - 62. Spielminute

Gelbe Karte
Vaclik
Sevilla

22:10 - 63. Spielminute

Tor 3:0
Suarez
Foulelfmeter,

Barcelona

22:14 - 67. Spielminute

Spielerwechsel
Sergi Roberto
für Arthur
Barcelona

22:16 - 69. Spielminute

Spielerwechsel
Roque Mesa
für Vazquez
Sevilla

22:25 - 78. Spielminute

Spielerwechsel
Muriel
für André Silva
Sevilla

22:26 - 79. Spielminute

Tor 3:1
Lenglet
Eigentor
Sevilla

22:28 - 81. Spielminute

Spielerwechsel
Munir
für Suarez
Barcelona

22:35 - 88. Spielminute

Tor 4:1
Rakitic

Barcelona

22:38 - 90. + 1 Spielminute

Tor 4:2
Muriel

Sevilla

BAR

SEV

Barcelona erobert die Spitze

Messi erleidet Unterarmbruch - Ter Stegen Weltklasse

Lionel Messi

Musste mit einer Armverletzung ausgewechselt werden: Torschütze Lionel Messi. imago

Durststrecke in der Liga beendet, Heimsieg im Spitzenspiel und Tabellenführung eine Woche vor dem Clasico gegen das Krisen-Real - dennoch war die Freude beim FC Barcelona nicht ungetrübt. Denn sein mehrmaliger Weltfußballer Messi schied nach Tor und Assist noch im ersten Abschnitt mit einer Verletzung am rechten Arm aus (26.).

Der Argentinier hatte zuvor seine persönliche Gala-Bilanz gegen die Sevillanos weiter aufpoliert - in 24 Spielen traf Messi nun insgesamt schon 25-mal ins Schwarze. Vor seinem Tor zum 2:0 bereitete Messi Coutinhos Blitztor (2.) mit einem feinen Pass quer durch den Strafraum glänzend vor. Wenig später hatte Sevilla Pech mit einem Pfostenkracher durch Arana (6.). Es ging Schlag auf Schlag. Nach einer Balleroberung im Mittelfeld spielte Suarez einen zentimetergenauen Steilpass auf den lauernden Messi, der Gomez im Laufduell "auswackelte" und platziert ins linke untere Eck abschloss - 2:0 (12.)!

In der 17. Minute ging Messi dann nach einem Zweikampf hart zu Boden, beim Aufprall wurde sein rechter Arm überstreckt - der Argentinier blieb mit schmerzverzerrtem Gesicht liegen. Zunächst war es merklich ruhig im Camp Nou, ehe aufmunternder Applaus und Messi-Rufe einsetzten. Mehrere Minuten wurde "La Pulga" an der Seitenlinie behandelt, der Arm mit einem stabilisierenden Verband versehen. Doch Messi kehrte nicht mehr zurück, nach 26 Minuten kam Dembelé und machte aus einem 4-4-1 ein 4-4-2.

Bis zur Pause passierte dann nicht mehr allzu viel, Rakitic hätte noch auf 3:0 stellen können, fand jedoch mit einem schwachen Heber seinen Meister im Tschechen Vaclik (45.+3).

Zweite Hälfte: Protagonist ter Stegen

Der zweite Durchgang sah einen famosen ter Stegen im Tor der Katalanen. Zunächst parierte der Ex-Gladbacher in der 61. Minute einen Kopfball von André Silva mit einer Weltklasse-Parade auf der Torlinie, um auch den Nachschuss des heranrauschenden Vazquez waghalsig zu meistern!

Fast im Gegenzug marschierte Suarez nach einem Steilpass auf Vaclik zu, wurde vom Schlussmann zu Fall gebracht und verwandelte vom Punkt eiskalt zum 3:0 (63.). Sevilla schien geschlagen, steckte aber nicht auf. Sarabia traf aus der zweiten Reihe, weil Lenglet den Schuss per Kopf unhaltbar für ter Stegen abfälschte (79.).

Knisternde Spannung schien fünf Minuten vor Schluss möglich - ter Stegen verhinderte dies! Der Deutsche blockte zunächst mit der linken Hand einen Scharfschuss Sarabias und warf sich erfolgreich in den Nachschuss von Muriel (86.). Den Frust bei den Gästen verstärkte Rakitic zwei Minuten später mit einem sehenswerten Volleyschuss zum 4:1 ins linke untere Eck. Dann durfte auch Muriel noch einmal - auch er vollstreckte mit einer Direktabnahme zum 2:4-Endstand aus Sicht der Gäste (90.+1).

Fraktur! Messi fehlt gegen Inter und Real

Wenig später war Schluss im Camp Nou. Die Frage, die zunächst unbeantwortet blieb: Wie lange fällt Messi aus? In der Liga steht wie erwähnt am kommenden Sonntag (16.15 Uhr) das Prestige-Duell mit Real Madrid auf dem Programm. In der Champions League empfängt Barcelona am Mittwoch Inter Mailand (21 Uhr). Gegen 23 Uhr erfolgte dann eine erste Diagnose: Unterarmfraktur! Genauer gesagt soll die Speiche gebrochen sein und Messi drei Wochen ausfallen. Für Sevilla geht es gegen Akhisar (Europa League, Donnerstag, 21 Uhr) und Huesca (Liga, Sonntag, 20.45 Uhr) weiter.

aho