La Liga Spielbericht

La Liga 2018/19, 2. Spieltag
20:45 - 29. Spielminute

Gelbe Karte
Alvaro Garcia
Vallecano

20:52 - 36. Spielminute

Spielerwechsel
Thomas
für Juanfran
Atl. Madrid

21:37 - 63. Spielminute

Tor 1:0
Griezmann

Atl. Madrid

21:39 - 66. Spielminute

Spielerwechsel
Koke
für Correa
Atl. Madrid

21:42 - 69. Spielminute

Spielerwechsel
Medran
für Kakuta
Vallecano

21:42 - 69. Spielminute

Spielerwechsel
Pozo
für Santi Comesana
Vallecano

21:50 - 76. Spielminute

Spielerwechsel
Gelson Martins
für Griezmann
Atl. Madrid

21:50 - 77. Spielminute

Spielerwechsel
Sergio Moreno
für Alvaro Garcia
Vallecano

22:01 - 88. Spielminute

Gelbe Karte
Koke
Atl. Madrid

ATL

RAY

La Liga, 2. Spieltag

Arbeitssieg für Atletico: Rayo scheitert an Oblak

Antoine Griezmann

Atleticos Matchwinner: Antoine Griezmann. Getty Images

Nach dem 1:1 zum Ligastart in Valencia war Atletico zum Siegen verdammt, um keinen Fehlstart hinzulegen. Doch gegen den kleinen Nachbarn taten sich die Colchoneros lange Zeit enorm schwer. Rayo warf Kampf und Leidenschaft in die Waagschale und kaufte lethargisch wirkenden Madrilenen ein wenig den Schneid ab. Über den agilen Embarba (8./9.) setzten die Gäste zudem noch Nadelstiche. In Summe war es ein guter Auftritt von Vallecano, das frech und mutig dem großen Favoriten Paroli bot.

Und Atleti? Die Elf von Diego Simeone spielte in Hälfte eins über weite Strecken behäbig, ohne Inspiration und tat sich sehr schwer. Kurz vor dem Pausenpfiff hätten die Gastgeber dann aber doch beinahe noch einmal zugeschlagen. Weil aber Keeper Alberto einen tückischen Fernschuss von Lemar parierte, ging es torlos in die Kabinen (38.).

Nach dem Seitenwechsel war es letztlich ein ruhender Ball, der den Bann brach: Bei einer Ecke von links verlängerte Savic per Kopf in den Fünfer zu Griezmann, der unter enger Bewachung stand, dennoch sehr schnell reagierte und den Ball aus drei Metern über die Linie drückte (63.). Mit der Führung im Rücken schalteten die Hausherren in den Verwaltungsmodus und riefen gefühlt gerade mal 70 Prozent von ihrem wahren Leistungsvermögen ab.

Rayo gab nicht auf, rannte unermüdlich an und näherte sich dem Ausgleich sogar noch an - mehr aber auch nicht. Weil Savics verunglückte Rettungstat (83.) ebenso knapp danebenging wie Advinculas Abschluss bei der nachfolgenden Ecke (84.) und auch die eingewechselte Pozo (88.) sowie Moreno (90.) Atleticos Schlussmann Oblak nicht bezwingen konnten, reichte es letztlich zum Minimalsieg der Madrilenen.

drm