Fußball-Vereine Freundschaftsspiele

Trotz Rot kein Platzverweis bei Kieler Sieg

3.2-Erfolg gegen Weiche Flensburg

Trotz Rot kein Platzverweis bei Kieler Sieg

Johannes van den Bergh

Sein Platzverweis sorgte für eine kuriose Entwicklung: Johannes van den Bergh. imago

Beim Regionalliga-Meister sah Kiels van den Bergh bereits nach 14 Minuten eine Rote Karte, die Störche beendeten das Spiel letztlich aber nicht in Unterzahl. Weil sich beide Klubs dafür einsetzten, dass man mit 22 Mann weiterspielen sollte, ließ Schiedsrichter Malte Göttsch den Zweitligisten "auffüllen". Für van den Bergh kam Lewerenz (23.) - und danach wurde Fußball gespielt. In Durchgang eins, der durchaus Tempo und einige Chancen zu bieten hatte, fielen letztlich aber doch keine Tore.

Tore und Karten

1:0 D. Schmidt (49')

2:0 Girth (52')

3:0 Girth (62')

3:1 Noel (74')

3:2 Empen (87')

Kiel

Reimann - Dehm , Fleckstein , Thesker , van den Bergh - Mühling , Kinsombi , Ki. Schindler , Mörschel , Schwenk - Serra

Schiedsrichter-Team

Malte Göttsch Stuvenborn

Spielinfo

Stadion

Citti-Fussball-Park

Zuschauer

900

Nach dem Seitenwechsel sollte sich das ändern. Die Störche hatten in der Halbzeit munter gewechselt, waren agiler und trafen in Person von Testspieler Schmidt in der 49. Minute. Danach schnürte Girth einen Doppelpack (52./62.), viel sprach dafür, dass es eine klare Sache für den Favoriten werden würde. Doch dem war nicht so, denn Flensburg kam nach Treffern von Noel (74.) und Empen (87.) noch einmal ran - mehr aber auch nicht, auch weil Gökhan Isitan in der Schlussminute das leere Tor nicht traf.

drm