3. Liga Analyse

3. Liga 2018/19, 37. Spieltag
13:56 - 26. Spielminute

Gelbe Karte
Dorda
Uerdingen

14:01 - 31. Spielminute

Tor 1:0
Hüsing
Rechtsschuss
Vorbereitung Biankadi
Rostock

14:09 - 39. Spielminute

Tor 1:1
Krempicki
Rechtsschuss
Vorbereitung Dorda
Uerdingen

14:33 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Chessa
für Dorda
Uerdingen

14:44 - 57. Spielminute

Gelbe Karte
T. Öztürk
Rostock

14:44 - 57. Spielminute

Spielerwechsel
Rankovic
für Bischoff
Rostock

14:50 - 63. Spielminute

Spielerwechsel
Donkor
für Hilßner
Rostock

14:59 - 72. Spielminute

Gelbe Karte
Erb
Uerdingen

15:03 - 76. Spielminute

Spielerwechsel
Bittroff
für Konrad
Uerdingen

15:09 - 82. Spielminute

Spielerwechsel
Hildebrandt
für T. Öztürk
Rostock

15:10 - 83. Spielminute

Spielerwechsel
Holldack
für Dörfler
Uerdingen

15:13 - 86. Spielminute

Gelbe Karte
Biankadi
Rostock

15:20 - 90. + 4 Spielminute

Gelbe Karte
Pflücke
Uerdingen

ROS

KFC

Uerdinger Rumpfelf punktet dank Krempicki

Hüsing trifft beim Abschied aus Rostock

Oliver Hüsing

Mit dem Rücken zum Tor: Oliver Hüsing traf in seinem letzten Heimspiel für den FC Hansa. picture-alliance

Rostocks Coach Jens Härtel stellte im Vergleich zum 2:1 in Osnabrück einmal um: Hilßner begann an Stelle von Soukou.

Uerdingens neuer Trainer Heiko Vogel brachte nach dem 1:2 gegen Cottbus Vollath für Benz im Tor sowie Maroh und Dörfler für Rodriguez und Aigner im Feld. Bemerkenswert: Der KFC trat mit einem 15er-Aufgebot in Rostock an.

Es entwickelte sich ein offensiv geführtes und abwechslungsreiches Spiel im Ostseestadion, zu dem Pepic mit einem Direktschuss das frühe Startsignal gab (2.). Der KFC brauchte etwas, um gefährlich vor das Tor zu kommen, doch nach Osawes Flachschuss waren die Uerdinger drin im Spiel. In Führung gingen die Rostocker. Nachdem Breier im Strafraum im letzten Moment noch entscheidend bedrängt wurde, drückte der scheidende Kapitän Hüsing den Ball nach der anschließenden Ecke mit dem Rücken zum Tor ins Netz (31.).

Es folgten Chancen auf beiden Seiten (Krempicki, Wannenwetsch jeweils 35.) und der Ausgleich der Gäste in der 39. Minute: Nach einer schönen Kombination auf dem linken Flügel kam Krempicki an den Ball und traf halblinks im Strafraum flach ins Tor.

3. Liga, 37. Spieltag

Der Krefelder Kapitän Erb eröffnete den zweiten Abschnitt mit einem Lattenkracher aus gut 35 Metern (49.). Es blieb ein offenes Spiel in Rostock. Im weiteren Spielverlauf tauchte insbesondere Breier einige Male gefährlich vor dem Gästetor auf (65., 68.), bei einem KFC-Konter rettete Gelios weit außerhalb seines Tores (65.). Ein Rostocker Treffer fand wegen Stürmerfouls von Rieble gegen Vollath auf der Torlinie keine Anerkennung (72.).

In der Schlussviertelstunde wurde Uerdingen wieder mutiger, doch Krempicki (79.) und Bittroff (80.) hatten mit ihren Schussversuchen kein Glück. Als Lukimya im Strafraum über den Ball trat, hatte die Vogel-Elf ihrerseits das Glück auf der Seite - Hansa konnte davon nicht profitieren (86.). Auf der Gegenseite scheiterte Osawe allein vor dem gut reagierenden Gelios (87.), ehe in der Nachspielzeit Breier mit einer Direktabnahme den linken Pfosten traf! Es blieb beim 1:1.

Rostock gastiert am Samstag (13.30 Uhr) in Aalen. Für Uerdingen geht es gleichzeitig gegen Wehen Wiesbaden weiter.

Tabellenrechner 3.Liga