3. Liga Analyse

3. Liga 2018/19, 35. Spieltag
14:12 - 11. Spielminute

Tor 0:1
Osawe
Kopfball
Vorbereitung Rodriguez
Uerdingen

14:11 - 11. Spielminute

Gelbe Karte
Schoppenhauer
Aalen

14:17 - 16. Spielminute

Gelbe Karte
Rodriguez
Uerdingen

14:41 - 41. Spielminute

Gelbe Karte
Litka
Uerdingen

14:43 - 43. Spielminute

Gelbe Karte
Sliskovic
Aalen

15:04 - 46. Spielminute

Tor 0:2
Osawe
Rechtsschuss
Vorbereitung Litka
Uerdingen

15:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Aalen)
Bühler
für Schorr
Aalen

15:19 - 61. Spielminute

Tor 0:3
Rodriguez
Rechtsschuss
Vorbereitung Osawe
Uerdingen

15:21 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Uerdingen)
Kefkir
für Litka
Uerdingen

15:26 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Aalen)
M. Sarr
für Schoppenhauer
Aalen

15:31 - 73. Spielminute

Tor 1:3
Sliskovic
Rechtsschuss
Vorbereitung Geyer
Aalen

15:34 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Uerdingen)
Bittroff
für Rodriguez
Uerdingen

15:38 - 80. Spielminute

Tor 2:3
Sessa
Linksschuss
Vorbereitung Bühler
Aalen

15:37 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Aalen)
Amelhaf
für Funk
Aalen

15:51 - 90. + 4 Spielminute

Tor 2:4
Osawe
Rechtsschuss
Vorbereitung Benz
Uerdingen

15:50 - 90. + 2 Spielminute

Gelbe Karte
Erb
Uerdingen

AAL

KFC

Ostälbler wachen zu spät auf - und müssen in die Regionalliga

Dreifacher Osawe besiegelt Aalens Abstieg

Osayamen Osawe

Schoss Aalen fast im Alleingang zum Abstieg: Uerdingens Osayamen Osawe. imago

Aalens Trainer Rico Schmitt änderte seine erste Elf gegenüber dem 0:2 gegen Osnabrück auf drei Positionen: Sessa, Funk und Büyüksakarya starteten für Ristl, Bühler und Papadopoulos.

Uerdingens Coach Frank Heinemann nahm im Vergleich zum 0:3 gegen Braunschweig gleich vier Änderungen vor: Großkreutz, Maroh, Litka und Osawe ersetzten die gesperrten Aigner, Beister und Konrad sowie Bittroff.

Beide Mannschaften versuchten von Beginn an sicher zu stehen, was den Gastgebern aber nicht lange gelang: Bereits in der 8. Minute hätte Osawe die Führung für die Krefelder erzielen können, scheiterte im Eins-gegen-eins aber an Bernhardt.

Osawe vergibt und trifft wenig später

Drei Minuten später machte es der Angreifer aber besser und erzielte per Kopf nach einer Rodriguez-Flanke das 1:0 für den KFC. Wiederum drei Zeigerumdrehungen danach war es Osawe, der erneut vor Bernhardt auftauchte, aber wieder scheiterte. Aalen ließ hinten sehr viel zu und konnte sich bei seinem Schlussmann bedanken, dass der Rückstand vorerst nicht höher ausfiel.

3. Liga, 35. Spieltag

In der Offensive kam vom Schlusslicht ebenfalls zu wenig. Lediglich ein magerer Torschuss durch Sessa (20.) brachte der VfR aufs Uerdinger Tor und lag somit zu Recht zur Pause hinten.

Direkt nach Wideranpfiff sorgte Osawe nach Doppelpass mit Litka zum 2:0 für Uerdingen (46.), was Aalen aber aufwachen ließ: Erst traf Sliskovic aus kurzer Distanz nur die Latte (57.), dann war es Sessa, der Benz zu einer Glanzparade zwang (60.). Inmitten der Drangphase der Aalener fiel dann jedoch das 0:3, nachdem Osawe mustergültig Rodriguez bedient hatte (61.).

Sliskovic und Sessa mit Hoffnungsschimmern

Die Ostälbler steckten allerdings immer noch nicht auf und kamen durch Tore von Silskovic (71.) und Sesssa (81.) noch einmal bis auf ein Tor an den KFC heran, ehe der überragende Osawe freistehend vor Bernhardt das 4:2 erzielte und damit den Schlusspunkt setzte (90 + 4.).

Tore und Karten

0:1 Osawe (11', Kopfball, Rodriguez)

0:2 Osawe (46', Rechtsschuss, Litka)

0:3 Rodriguez (61', Rechtsschuss, Osawe)

1:3 Sliskovic (73', Rechtsschuss, Geyer)

2:3 Sessa (80', Linksschuss, Bühler)

2:4 Osawe (90' +4, Rechtsschuss, Benz)

Aalen

Bernhardt 2,5 - Funk 4,5 , Schoppenhauer 5 , Rehfeldt 4,5, Büyüksakarya 4,5 - Geyer 4, Fennell 5,5, Schnellbacher 5, Sessa 4 , Schorr 5 - Sliskovic 4

Uerdingen

Benz 3 - Lukimya 3,5, Maroh 3, Erb 3 - Großkreutz 3,5, Krempicki 4, Pflücke 3, Dorda 4, Rodriguez 2,5 , Litka 3 - Osawe 1

Schiedsrichter-Team

Tobias Schultes Betzigau

3,5
Spielinfo

Stadion

Ostalb Arena

Zuschauer

2.760

Aalen ist somit drei Spieltage vor Schluss abgestiegen und empfängt am Sonntag (14 Uhr) Braunschweig. Für Uerdingen, das durch den Auswärtserfolg den Klassenerhalt perfekt machte, geht es am selben Tag (13 Uhr) gegen Cottbus weiter.

Tabellenrechner 3.Liga