3. Liga Analyse

3. Liga 2018/19, 34. Spieltag
15:02 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Lotte)
Wegkamp
für Reimerink
Lotte

15:14 - 57. Spielminute

Gelbe Karte
Chato
Lotte

15:14 - 58. Spielminute

Tor 0:1
Schlüter
Linksschuss
Cottbus

15:18 - 61. Spielminute

Tor 0:2
Weidlich
Rechtsschuss
Vorbereitung Viteritti
Cottbus

15:17 - 61. Spielminute

Gelbe Karte
M. Rahn
Lotte

15:19 - 63. Spielminute

Gelbe Karte
J. Gjasula
Cottbus

15:21 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Lotte)
Karweina
für Putze
Lotte

15:23 - 67. Spielminute

Tor 0:3
Viteritti
Rechtsschuss
Vorbereitung Schlüter
Cottbus

15:29 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Lotte)
F. Drinkuth
für Oesterhelweg
Lotte

15:33 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Cottbus)
Holthaus
für Viteritti
Cottbus

15:38 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Cottbus)
Kruse
für L. Schneider
Cottbus

15:42 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Cottbus)
F. Geisler
für Mamba
Cottbus

LOT

FCE

Energie klettert vorerst über den Strich

Cottbus überrollt Lotte im zweiten Durchgang

Energie Cottbus

Freude pur: Fabio Viteritti (re.) traf per Traumtor zum 3:0-Endstand für Cottbus. imago

Lottes Trainer Ismail Atalan nahm im Vergleich 2:1-Sieg beim VfR Aalen zwei Änderungen in der Startelf vor: Für Wegkamp und Wendel begannen Putze und Reimerink.

Cottbus-Coach Claus-Dieter Wollitz änderte seine erste Elf gegenüber dem 1:1 gegen Kaiserslautern ebenfalls auf zwei Positionen: Hemmerich und Viteritti starteten für Marcelo Freitas und Rangelov.

Beiden Mannschaften war von Beginn an anzumerken, wie viel Druck auf ihnen liegt. Viele Fehler bestimmten das Spiel auf beiden Seiten, die Partie fand meist im Mittelfeld statt. Die ersten Torannäherungen hatten die Gäste meist durch Freistöße von Gjasula, doch die Lotter Abwehr hielt Stand.

3. Liga, 34. Spieltag

Nach vorne kam von den Gastgebern reichlich wenig - es ging torlos in die Pause. Auch im zweiten Durchgang gab es zunächst kaum Highlights, ehe die Gäste aus dem Nichts in Führung gingen: Schlüter schlenzte einen seitlichen Freistoß direkt aufs kurze Eck, überraschte damit Kroll und brachte Cottbus in Front (58.).

Drei Minuten später war es Weidlich, der von Viteritti 20 Meter vor dem Tor freigespielt wurde, trocken abzog und Kroll erneut im kurzen Eck erwischte. Der Doppelschlag war perfekt.

Cottbus nun wie aus einem Guss - und mit dem 3:0: Viteritti bekam den Ball von Schlüter, nahm Maß und schlenzte die Kugel aus 20 Metern in den rechten Torwinkel. Kroll war mit den Fingerspitzen noch dran, konnte den Einschlag aber nicht verhindern (67.).

Die Partie war damit entschieden. Lotte probierte es weiter nach vorne, doch sowohl Lindner (60.) als auch Rahn (68.) scheiterten nur knapp. Cottbus hingegen spielte den Drei-Tore-Vorsprung konsequent und konzentriert zu Ende, ohne jedoch nochmal selbst gefährlich zu werden.

Tore und Karten

0:1 Schlüter (58', direkter Freistoß, Linksschuss)

0:2 Weidlich (61', Rechtsschuss, Viteritti)

0:3 Viteritti (67', Rechtsschuss, Schlüter)

Lotte

Kroll 4,5 - Langlitz 4, Straith 3, M. Rahn 4 , Al-Hazaimeh 3,5 - L. Dietz 3,5, Chato 3 , Putze 5 - Reimerink 4,5 , Lindner 2,5, Oesterhelweg 4

Cottbus

Spahic 3 - L. Schneider 4 , R. Müller 3,5, Matuwila 3, Schlüter 3 - J. Gjasula 3,5 , D. Bohl 3,5, Weidlich 2,5 , Hemmerich 3 - Viteritti 3 , Mamba 4

Schiedsrichter-Team

Sven Jablonski Bremen

3
Spielinfo

Stadion

FRIMO Stadion

Zuschauer

2.212

Lotte verlor verdient zu Hause und gastiert am Samstag (14 Uhr) in Rostock. Cottbus hingegen klettert vorerst über den Strich und empfängt zeitgleich am Samstag den bereits aufgestiegenen VfL Osnabrück.