3. Liga Analyse

3. Liga 2018/19, 34. Spieltag
14:27 - 26. Spielminute

Gelbe Karte
Wachsmuth
Zwickau

14:42 - 41. Spielminute

Rote Karte
Kaufmann
Würzburg

14:43 - 42. Spielminute

Gelbe Karte
Frick
Zwickau

14:43 - 42. Spielminute

Gelbe Karte
Baumann
Würzburg

14:44 - 43. Spielminute

Gelbe Karte
Miatke
Zwickau

15:10 - 51. Spielminute

Gelbe Karte
Lange
Zwickau

15:18 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Zwickau)
Barylla
für Antonitsch
Zwickau

15:20 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Würzburg)
Küc
für Baumann
Würzburg

15:26 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Zwickau)
Kartalis
für Frick
Zwickau

15:28 - 69. Spielminute

Rote Karte
Sontheimer
Würzburg

15:30 - 70. Spielminute

Tor 1:0
Lange
Linksschuss
Zwickau

15:35 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Würzburg)
Bachmann
für Gnaase
Würzburg

15:40 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Zwickau)
Bonga
für Miatke
Zwickau

15:41 - 81. Spielminute

Gelbe Karte
Bonga
Zwickau

15:41 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Würzburg)
P. Breitkreuz
für Skarlatidis
Würzburg

15:49 - 89. Spielminute

Tor 2:0
Lauberbach
Linksschuss
Vorbereitung Reinhardt
Zwickau

ZWI

WÜR

FSV feiert dritten Sieg in Serie

Lange beweist ein feines Füßchen

Referee Asmir Osmanagic zückt "Rot"

Der Knackpunkt aus Würzburger Sicht: Referee Asmir Osmanagic zückt "Rot" gegen Fabio Kaufmann. imago

Zwickaus Coach Joseph Enochs vertraute exakt der Startelf, die zuletzt 1:0 in Unterhaching gewonnen hatte.

Würzburgs Trainer Michael Schiele tauschte gegenüber dem 0:0 gegen Karlsruhe zweimal Personal aus: Verstappen stand für Bätge (Bank) im Tor, Baumann ersetzte Elva (nicht im Kader).

Nach dem ersten Abtasten erspielten sich die strukturierteren Würzburger erste Chancen, Skarlatidis schloss zu hoch ab (13.), Schuppans Volleyschuss entschärfte Brinkies (16.).

Der FSV versprühte kaum Gefahr - bis zur 28. Minute, als Laubenbach nach einem Abpraller nicht lange fackelte und aus 22 Metern nur den Pfosten traf.

Die Schlussviertelstunde der ersten Hälfte hatte es dann in sich: FWK-Stürmer Baumann traf das Außennetz (33.), Laubenach verfehlte nach starker Ballan- und mitnahme auf der anderen Seite das lange Eck nur knapp (37.).

Kaufmann muss vom Platz

Es wurde nickeliger, nach Gelben Karten auf beiden Seiten musste schließlich Kaufmann vom Platz - Referee Asmir Osmanagic zückte nach Rücksprache mit seinem Assistenten "Rot" für Kaufmann, der gegen Miatke abseits des Balles mit dem Ellenbogen zu Werke gegangen sein soll (44.).

3. Liga, 34. Spieltag

Der FWK spielte trotz Unterzahl auch nach der Pause zunächst munter nach vorne, Skarlatidis prüfte Brinkies (53.). Von Zwickau kam wenig, doch ein Abwehrpatzer von Sontheimer mündete im zweiten Feldverweis für die Gäste, als Sontheimer nach zu kurzer Kopfballrückgabe nach Ansicht des Unparteiischen den davon eilenden Schröter per Notbremse am Weiterlaufen hinderte (69.). Den fälligen Freistoß verwandelte Lange aus 22 Metern hoch ins rechte Eck - 1:0 (70.).

Die Vorentscheidung. In doppelter Unterzahl wehrte sich der FWK vergeblich gegen die Niederlage, die Lauberbach in der Schlussminute besiegelte (90.) und sein Team dem Klassenerhalt ganz nahe bringt.

Tore und Karten

1:0 Lange (70', direkter Freistoß, Linksschuss)

2:0 Lauberbach (89', Linksschuss, Reinhardt)

Zwickau

Brinkies 2,5 - Antonitsch 3 , Wachsmuth 3 , Gaul 2,5, Lange 2 - Schröter 3, Reinhardt 3, Frick 3 , Miatke 3 - König 3,5, Lauberbach 2

Würzburg

Verstappen 3 - P. Göbel 3,5, Hägele 3, Schuppan 3, Kurzweg 2,5 - Kaufmann 4 , Gnaase 3 , Sontheimer 4 , Skarlatidis 2,5 - Baumann 3,5 , Ademi 4

Schiedsrichter-Team

Asmir Osmanagic Stuttgart

4,5
Spielinfo

Stadion

Stadion Zwickau

Zuschauer

5.051

Zwickau gastiert am Samstag (14 Uhr) beim SV Meppen. Würzburg empfängt zur gleichen Zeit Fortuna Köln.