3. Liga Analyse

3. Liga 2018/19, 31. Spieltag
19:24 - 21. Spielminute

Gelbe Karte
Langlitz
Lotte

19:43 - 40. Spielminute

Gelb-Rote Karte
L. Dietz
Lotte

20:16 - 55. Spielminute

Gelbe Karte
Kroll
Lotte

20:20 - 59. Spielminute

Gelbe Karte
M. Rahn
Lotte

20:25 - 64. Spielminute

Spielerwechsel
Pfeiffer
für Amenyido
Osnabrück

20:29 - 68. Spielminute

Spielerwechsel
Awassi
für Wendel
Lotte

20:36 - 74. Spielminute

Tor 1:0
Pfeiffer
Kopfball
Vorbereitung Engel
Osnabrück

20:37 - 76. Spielminute

Spielerwechsel
Lindner
für Härtel
Lotte

20:40 - 79. Spielminute

Spielerwechsel
St. Tigges
für Engel
Osnabrück

20:44 - 83. Spielminute

Spielerwechsel
Farrona Pulido
für Alvarez
Osnabrück

20:45 - 84. Spielminute

Gelbe Karte
Al-Hazaimeh
Lotte

20:49 - 88. Spielminute

Spielerwechsel
Jovic
für J. Hofmann
Lotte

OSN

LOT

1:0 gegen Lotte - Osnabrück baut Tabellenführung aus

Der Joker sticht: Pfeiffer köpft den VfL zum Sieg

Luca Pfeiffer (li.) und Benjamin Girth

Platz eins: Luca Pfeiffer sorgte mit seinem Treffer dafür, dass Osnabrück seine Tabellenführung ausbauen konnte. imago

Osnabrücks Trainer Daniel Thioune nahm gegenüber dem 3 souveränen 3:1 in Kaiserslautern eine Veränderungen in der Startformation vor: Tigges, der in Lautern zweimal traf, musste überraschend für Alvarez Platz machen.

Auf der Gegenseite wechselte Lottes Coach Nils Drube im Vergleich zum 0:1 gegen Braunschweig fünfmal: Al-Hazaimeh, Hofmann, Oesterhelweg, Wendel und Rahn starteten für Jovic, Chato, Lindner, Schulze und Karweina.

Lotte macht dem Spitzenreiter das Leben schwer

Spielerisch benötigte das Nachbarschaftsduell einige Zeit, um auf Touren zukommen. Lotte stand hinten sattelfest und eroberte sich in der Anfangsphase leichte Feldvorteile. Gerade in den ersten Minuten fiel die Offensive der Sportfreunde durch eine Reihe an Eckbällen auf, jedoch sorgte keiner der Standards wirklich für Gefahr. Osnabrücks Angriff, immerhin der drittbeste der Liga, biss sich regelrecht die Zähne am dichten Abwehrriegel um Härtel und Rahn aus.

3. Liga, 31. Spieltag

Wirklich gefährlich wurde es im ersten Abschnitt nur einmal: Engel kam nach einer Hereingabe am linken Strafraumeck zum Abschluss, allerdings fehlte es dem satten Linksschuss an der nötigen Präzision (44.). Somit ging es mit einem torlosen Remis in die Kabine.

Dietz schwächt Drube-Elf

Für Aufsehen sorgte zudem die Gelb-Rote-Karte für Lottes Dietz: Der bereits verwarnte Mittelfeldspieler sackte nach einem leichten Kontakt von Ouahim mit Verzögerung theatralisch zu Boden und sah dafür von Schiedsrichter Martin Petersen die Ampelkarte (40.).

Nach dem Seitenwechsel waren die Rollen klar verteilt: Lotte zog sich in Unterzahl weit in die eigene Hälfte zurück und überließ der Thioune-Elf das Spielgerät. Osnabrück steigerte den Druck von Minute zu Minute und wurde vor allem über die Flügel gefährlich.

Thioune beweist sein feines Näschen

Dennoch leisteten die dezimierten Sportfreunde dem überlegenen Tabellenführer lange Widerstand, mussten sich dann aber doch nach einer sehenswerten Kombination geschlagen geben. Am Ende der Ballstafette bediente Engel Pfeiffer mit einer punktgenauen Flanke von der linken Strafraumkante. Der Kopfball zum 1:0 aus fünf Metern war für den völlig freistehenden Stürmer dann nur noch Formsache (74.). Damit wurde VfL-Coach Thioune seinem Ruf wieder einmal gerecht, der 44-Jährige sorgte mit seinen Einwechslungen in dieser Saison bereits des Öfteren für die Entscheidung.

In der Schlussphase verwaltete Osnabrück die Führung, Lotte fehlten die nötigen Mittel, um VfL-Schlussmann Körber wirklich herauszufordern. Es blieb somit beim 1:0, womit der Aufstieg für die Niedersachsen immer greifbarer wird.

Osnabrück, das nun seit fünf Begegnungen ungeschlagen ist, empfängt am Sonntag (14 Uhr) Braunschweig. Lotte, das den Blick nach der dritten Niederlage in Serie nach unten richten muss, spielt bereits am Samstag (14 Uhr) gegen Uerdingen.

Spielersteckbrief L. Dietz
4

Dietz Lars

1. FC Union Berlin

Deutschland

Spielerprofil
Spielersteckbrief Pfeiffer
16

Pfeiffer Luca

Würzburger Kickers

Deutschland

Spielerprofil