3. Liga Analyse

3. Liga 2018/19, 27. Spieltag
14:07 - 2. Spielminute

Gelbe Karte
Komenda
Meppen

14:10 - 5. Spielminute

Tor 0:1
Piossek
Kopfball
Vorbereitung Guder
Meppen

15:18 - 55. Spielminute

Spielerwechsel (Haching)
Hufnagel
für Widemann
Haching

15:18 - 55. Spielminute

Spielerwechsel (Haching)
Hagn
für M. Bauer
Haching

15:24 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Meppen)
Tankulic
für M. Wagner
Meppen

15:35 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Meppen)
Undav
für Piossek
Meppen

15:38 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Meppen)
Kremer
für Guder
Meppen

15:43 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Haching)
Krauß
für Porath
Haching

15:50 - 87. Spielminute

Gelbe Karte
Kremer
Meppen

UHA

MEP

Unterhaching ideenlos - Meppen effektiv

Piossek baut Meppens Serie aus

Erik Domaschke, Torwart des SV Meppen

Meppens Torwart Erik Domaschke hielt in Unterhaching seinen Kasten sauber. imago

Unterhachings Trainer Claus Schromm musste nach dem intensiven 1:0-Auswärtserfolg bei den Würzburger Kickers Wechsel vornehmen: Endres (zehnte Gelbe) und Winkler (Gelb-Rot-Sperre) fehlten gesperrt, Marseiler aufgrund muskulärer Probleme. Außerdem stand Bigalke nicht im Kader. Es begannen Dombrowka, Bauer, Porath und Widemann.

Beim Gast aus Meppen fehlten gleich drei Spieler gelbgesperrt. "Ich weiß, dass andere mit den Hufen scharren. Jetzt haben die Jungs die Möglichkeit, zu spielen", fiel die Reaktion von Meppens Trainer Christian Neidhart auf die Sperren der drei Stammspieler Amin, Puttkammer und Granatowski nach dem 1:1 gegen Wiesbaden dennoch entspannt aus. Es begannen Vidovic, Vrzogic und Kleinsorge.

Gäste-Traumstart mit Führungstreffer

Die Gäste erwischten einen Traumstart: Bereits vier Minuten nach dem Anpfiff marschierte Guder über die linke Außenbahn, seine Flanke nickte Piossek zum 1:0 ein. Unterhaching hatte die Chance auf die direkte Antwort, doch Widemann verpasste nach Zuspiel von Porath knapp (6.). Und so verlor die Partie an Tempo. Meppen konzentrierte sich auf die Defensive und lauerte auf Konter. Unterhaching bemühte sich zwar, vor das Tor der Gäste zu kommen, tat sich gegen die konzentriert auftretenden Meppener aber schwer. Und so musste die Spielvereinigung immer wieder auf hohe Bälle zurückgreifen, die allerdings allesamt vom SV abgefangen wurden.

3. Liga, 27. Spieltag

Spielerisch versuchten die Hausherren es in der 25. Minute, als Widemann nach einem geblockten Distanzschuss durchsteckte auf Hain. Der schob den Ball zwar über die Linie, stand beim Pass aber im Abseits (25.). Da in der Folge Schimmer nach Doppelpass mit Hain zu umständlich agierte (28.), und Proschwitz auf der Gegenseite einen Schuss deutlich neben das Tor setzte (34.), blieb es zur Pause bei der knappen Gästeführung.

Schwacher Beginn in die zweite Halbzeit

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich ein ähnliches Bild - Meppen verwaltete den Sieg souverän, ohne eigene Offensivambitionen, Unterhaching fiel zu wenig ein, um für Gefahr zu sorgen. Und so plätscherte das Geschehen ohne nennenswerte Höhepunkte vor sich hin. Beispielhaft für diese Phase war eine Szene, in der Proschwitz auf das Tor von Königshofer zulief, letztlich aber keinen Querpass setzen konnte, weil kein Teamkollege mitgelaufen war (71.).

Für Leben im Spiel der Gastgeber sorgte in der 79. Minute die Hereinnahme von Krauß für Porath. Der neue Mann mobilisierte seine Teamkollegen, so dass die Spielvereinigung doch noch zur Schlussoffensive blies. Doch die Meppener Defensive stand sicher und Domaschke klärte in der gefährlichsten Szene einen Freistoß von Hagn (90.+1). Kurz vor Abpfiff wäre fast noch das 2:0 für die Gäste gefallen. Da Königshofer bei einem Eckball mit nach vorne gegangen war, liefen gleich drei Meppener auf das nur durch Stahl abgesicherte Tor zu, tappten mit einem Querpass auf Kleinsorge aber in die Abseitsfalle (90.+2). So blieb es beim 1:0-Erfolg der Emsländer.

Tore und Karten

0:1 Piossek (5', Kopfball, Guder)

Haching

Königshofer 2,5 - M. Bauer 4 , Schwabl 4, Greger 3,5, Dombrowka 3,5 - Kiomourtzoglou 4, D. Stahl 3, Porath 4 , Widemann 4 - Schimmer 3, Hain 4

Meppen

Domaschke 2,5 - Ballmert 3,5, Vidovic 2,5, Komenda 3 , Vrzogic 3,5 - Kleinsorge 3,5, Leugers 3,5, M. Wagner 4 , Guder 3 - Piossek 2,5 , Proschwitz 4

Schiedsrichter-Team

Robert Kempter Stockach

2,5
Spielinfo

Stadion

Stadion am Sportpark

Zuschauer

1.750

Die Spielvereinigung gastiert am Dienstag (19 Uhr) bei 1860 München zum Münchner Derby. Zeitgleich empfängt Meppen die Würzburger Kickers und kann weiter an der Erfolgsserie basteln.