3. Liga Analyse

3. Liga 2018/19, 26. Spieltag
14:39 - 36. Spielminute

Tor 0:1
Straith
Rechtsschuss
Vorbereitung Härtel
Lotte

15:15 - 56. Spielminute

Gelbe Karte
Langlitz
Lotte

15:24 - 64. Spielminute

Spielerwechsel
K. Hoffmann
für Könnecke
Zwickau

15:28 - 69. Spielminute

Spielerwechsel
McKinze Gaines II
für Miatke
Zwickau

15:28 - 69. Spielminute

Spielerwechsel
Oesterhelweg
für Karweina
Lotte

15:31 - 72. Spielminute

Gelbe Karte
M. Rahn
Lotte

15:33 - 74. Spielminute

Gelbe Karte
Wachsmuth
Zwickau

15:34 - 75. Spielminute

Tor 0:2
Oesterhelweg
Rechtsschuss
Lotte

15:38 - 79. Spielminute

Spielerwechsel
Barylla
für Antonitsch
Zwickau

15:49 - 90. Spielminute

Spielerwechsel
F. Drinkuth
für Jovic
Lotte

15:52 - 90. + 3 Spielminute

Spielerwechsel
Blomeyer
für Wegkamp
Lotte

ZWI

LOT

Zwickau zu harmlos - Sportfreunde weiter ungeschlagen

Oesterhelweg belohnt Lottes defensive Meisterleistung

Lotte

2019 weiter ungeschlagen: Die Sportfreunde Lotte. imago

Zwickaus Trainer Joseph Enochs nahm im Vergleich zum 1:1 in Kaiserslautern zwei Änderungen in der Startelf vor: Für Lange und Frick spielten Bonga und Lauerbach.

Lottes Coach Nils Drube änderte seine erste Elf gegenüber dem 0:0 gegen Karlsruhe auf drei Positionen: Für den angeschlagenen Al-Hazaimeh agierte Härtel hinten links, sowie Hofmann für Oesterhelweg und Karweina für Drinkuth.

Von Anfang an merkte man in Zwickau, dass sich beide Teams keinen Zentimeter schenken werden. Viele Zweikämpfe regierten in den ersten Minuten, wodurch das spielerische ein wenig auf der Strecke blieb.

3. Liga, 26. Spieltag

Jovic verpasst - Brinkies unglücklich

Den ersten Annäherungsversuch der Partie hatten die Gäste durch Jovic, der mit einem Schuss aus rund 20 Metern nur knapp am linken Pfosten vorbeizog (15.). Zwickau probierte es oft aus der Distanz, so auch Könnecke in der 25. Minute. Kroll war im Lotter Kasten aber zur Stelle und parierte zur Ecke. Vier Minuten später war es dann Bonga, der sich robust in einem Luftduell durchsetzte, den Ball aber ein paar Zentimeter zu weit neben das Tor platzierte.

Zehn Minuten vor der Pause gingen die Gäste dann in Führung: Härtel zog einen Freistoß an den zweiten Pfosten, wo Straith freistehend per Volley abschließen konnte. Brinkies bekam den Ball unglücklich durch die Beine und musste in seinem 100. Pflichtspiel für den FSV erstmals hinter sich greifen. Das 1:0 brachte Lotte dann in die Pause und ließ auch in der Folge kaum etwas anbrennen.

3. Liga, Highlights

Straiths Volley, Oesterhelwegs direkter Freistoß - Zwickau zu harmlos für Lotte

alle Videos in der Übersicht

Sinnbildlich für das Zwickauer Angriffsspiel im zweiten Durchgang war die Chance von König in der 70. Minute, als der Angreifer angeschossen werden musste, um für Torgefahr zu sorgen. Die Sportfreunde hingegen beruhten sich weiter auf die Tugenden, die sie in den letzten Wochen so stark gemacht haben: hinten sicher stehen und vorne Nadelstiche setzen.

Entscheidung per Freistoß

Einen davon setzte der eingewechselte Oesterhelweg in der 70. Minute per direktem Freistoß zum 2:0. Brinkies stellte die Mauer deutlich zu zentral, was der Offensivspieler mit einem Schlenzer bestrafte. Dass der Ball mittig einschlug, passte zum gebrauchten Jubiläumstag des Zwickauer Keepers.

Zwickau verpasste es, sich weiter von den Abstiegsplätzen zu entfernen und gastiert nun am Samstag (14 Uhr) bei Tabellenführer Osnabrück. Lotte, dass 2019 als einziges Team weiter ungeschlagen ist, empfängt zeitgleich Fortuna Köln.