3. Liga Analyse

3. Liga 2018/19, 25. Spieltag
14:16 - 13. Spielminute

Tor 0:1
Kegel
Rechtsschuss
F. Köln

14:48 - 45. Spielminute

Gelbe Karte
Kegel
F. Köln

15:08 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Jena)
Slamar
für Fl. Brügmann
Jena

15:18 - 56. Spielminute

Gelbe Karte
Brandenburger
F. Köln

15:27 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Jena)
Tchenkoua
für Bock
Jena

15:33 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (F. Köln)
Schiek
für Scheu
F. Köln

15:37 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (F. Köln)
Mo. Hartmann
für Pintol
F. Köln

15:43 - 81. Spielminute

Gelbe Karte
P. Tietz
Jena

15:45 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (F. Köln)
Uaferro
für Kegel
F. Köln

15:46 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Jena)
J. Gerlach
für Fassnacht
Jena

15:51 - 89. Spielminute

Gelbe Karte
Bröker
F. Köln

15:57 - 90. + 5 Spielminute

Gelbe Karte
Schiek
F. Köln

JEN

FKÖ

Fortuna atmet durch - Carl Zeiss verpasst Befreiungsschlag

Kölns Kegel entscheidet Abstiegsduell in Jena

Fortuna Köln

Mann des Tages für Fortuna Köln: Torschütze Maik Kegel (z. v. l.). imago

Jenas Trainer Lukas Kwasniok änderte seine Startformation gegenüber der 0:2-Niederlage in Zwickau auf zwei Positionen: Für Wolfram und Eismann starteten Tietz und Felix Brügmann.

Fortuna-Coach Tomasz Kaczmarek nahm im Vergleich zur 1:3-Niederlage gegen Eintracht Braunschweig nur einen Wechsel vor: Kapitän Dahmani startete für Verteidiger Uaferro, dafür rückte Ernst in die Abwehr und Scheu ins Mittelfeld.

Nach zehn Minuten des Abtastens im Ernst-Abbe-Sportfeld übernahmen die Gäste aus Köln das Kommando. Nach ersten Annäherungen durch Brandenburger (10.) und Dahmani (11.) war es Dauerbrenner Kegel, der seine Mannen in Führung brachte. Jena verpasste es mehrfach, in die Zweikämpfe zu kommen und die Kölner konnten sich problemlos auf rechts durchkombinieren. Ein Schuss von Pintol wurde zwar noch geblockt, den Abpraller setzt Kegel dann aber trocken per Halbvolley ins linke untere Eck (13.).

3. Liga - 25. Spieltag

Verdiente Pausenführung

Erst kurz vor der Pause meldeten sich die Thüringer erstmals gefährlich vor dem Tor der Fortuna: Eine starke Hereingabe von links setzte Felix Brügmann jedoch nur an die Latte, daher ging es auch verdient mit 1:0 für Köln in die Halbzeit.

Die zweiten 45 Minuten gestalteten sich ähnlich, Köln konnte allerdings aus dem spielerischen Übergewicht kaum etwas kreieren. Auffällig war besonders die rechte Seite der Fortuna, wo Scheu immer wieder mit guten Hereingaben gefiel. Eine seiner Flanken erreichte in der 61. Minute Dahmani, der mit dem Kopf allerdings zu hoch zielte.

Jena kommt - Hartmanns Abseitstor

Ab der 65. Minute wagte sich dann Jena öfters in die Hälfte der Gäste, doch die Rheinländer standen einmal mehr sehr sicher. Eine chancenarme Partie hätte der eingewechselte Hartmann kurz vor Ende entscheiden können, jedoch stand der Angreifer zu Beginn seines Sololaufes im Abseits – das Tor zählte daher zu Recht nicht (90 + 3.).

Mit der letzten Aktion des Spiels ergab sich per Freistoß noch einmal die Chance zum Ausgleich für Carl Zeiss, Rehnen im Tor der Gäste hielt einen Kopfball jedoch fest und sicherte seinem Team damit einen wichtigen Sieg im Klassenkampf.

Tore und Karten

0:1 Kegel (13', Rechtsschuss)

Jena

Koczor 3 - Fl. Brügmann 4,5 , Grösch 4, Volkmer 3,5, Fassnacht 4,5 - Eckardt 4, Kübler 4,5, Bock 4,5 , Starke 4,5 - Fe. Brügmann 5, P. Tietz 4

F. Köln

Rehnen 3 - Ernst 3,5, Kyere Mensah 3,5, Fritz 3, Bröker 4 - Brandenburger 3,5 , Kegel 2,5 , Scheu 3,5 , Eberwein 4 - Dahmani 4, Pintol 3,5

Schiedsrichter-Team

Henry Müller Cottbus

4
Spielinfo

Stadion

Ernst-Abbe-Sportfeld

Zuschauer

4.578

Und wie geht es für beide Klubs weiter? Jena empfängt am kommenden Spieltag (Sonntag, 14 Uhr) Eintracht Braunschweig. Köln erwartet tags zuvor (14 Uhr) den 1. FC Kaiserslautern.

Spielersteckbrief Kegel

Kegel Maik