3. Liga Analyse

3. Liga 2018/19, 25. Spieltag
15:05 - 49. Spielminute

Gelbe Karte
Leugers
Meppen

15:07 - 51. Spielminute

Tor 0:1
Komenda
Kopfball
Vorbereitung Amin
Meppen

15:13 - 58. Spielminute

Gelbe Karte
Hüsing
Rostock

15:18 - 62. Spielminute

Tor 0:2
Leugers
Linksschuss
Meppen

15:25 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Rostock)
Donkor
für Rieble
Rostock

15:32 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Rostock)
Pepic
für Wannenwetsch
Rostock

15:32 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Meppen)
Kremer
für Piossek
Meppen

15:33 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Meppen)
Vidovic
für Granatowski
Meppen

15:39 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Rostock)
Bülow
für Riedel
Rostock

15:42 - 86. Spielminute

Gelbe Karte
Guder
Meppen

15:42 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Meppen)
Born
für Guder
Meppen

15:49 - 90. + 3 Spielminute

Gelbe Karte
Domaschke
Meppen

ROS

MEP

Rostock lässt nach starkem Beginn nach

Komendas Haarspitzen bringen Meppen auf Kurs

Cebio Soukou versucht, Nico Granatowski vom Ball zu trennen

Großer Einsatz: Cebio Soukou versucht, Nico Granatowski vom Ball zu trennen. imago

Jens Härtel auf der Bank der Hausherren trat das Duell mit Personalsorgen an: Zwar hatte sich Öztürk für die Startelf fit gemeldet, doch für Hilßner (krank), Evseev (Handbruch) und Hildebrandt (Sprunggelenksverletzung) reichte es nicht einmal für die Bank. Der FCH-Coach veränderte seine Startelf im Vergleich zum 2:0-Sieg in Würzburg zweifach: Ahlschwede ersetzte Rankovic (Bank) und Biankadi bildete anstelle von Evseev die zweite Sturmspitze.

Auch Meppens Coach Christian Neidhart musste im Vergleich zum 3:0-Erfolg gegen Cottbus mit von Haacke (Sprunggelenk) einen Verletzten ersetzen - es begann Wagner.

Härtel hatte vor der Partie gesagt, seine Mannschaft wolle dem SV Meppen "ein Stoppschild vorsetzen" - und das taten seine Mannen in der Anfangsphase auch. Hansa drückte von Beginn an und ließ die Gäste kaum durchatmen. Doch Soukou geriet in aussichtsreicher Position in Rücklage (3.) und Breier scheiterte zweimal an Domaschke (4., 15.). Meppen war erstmals in der 22. Minute zu sehen: Im Anschluss an einen Eckball stieg Proschwitz zum Kopfball hoch, verfehlte das Tor aber.

3. Liga - 25. Spieltag

Meppen mit Fehlern, Rostock mit Druck

Im weiteren Verlauf machten sich die Emsländer das Leben durch einfache Fehler im Spielaufbau selbst schwer. Rostock nahm zwar etwas Tempo raus, blieb aber gefährlich. Und so wäre vor der Pause fast doch noch die Führung für die Gastgeber gefallen. Doch Domaschke parierte gegen Soukou (38.), und in der besten Situation legte sich Biankadi - allein vor dem leeren Tor - den Ball zu weit vor, so dass Amin für den bereits geschlagenen Domaschke klären konnte (41.).

Meppen wacht im zweiten Durchgang auf

Die Halbzeitansprache von Neidhart schien deutlich ausgefallen zu sein, denn es kam ein veränderter SV aus der Kabine. Die Meppener hatten mehr Zugriff und zwangen durch ihre Präsenz Rostock zu Fehlern, hatten allerdings Glück, dass Ahlschwede von Soukous Querpass überrascht war und verpasste (49.). Stattdessen schlugen die Emsländer zu: Amin brachte einen Freistoß vor das Tor, Komenda streifte den Schuss mit dem Kopf und lenkte zum 1:0 ein (51.).

Nur elf Minten später legte die Neidhart-Elf nach: Nach einem Ballverlust der Rostocker zog Leugers aus 25 Metern ab und stellte sehenswert auf 2:0 (62.). Mit der Führung im Rücken lief der Ball bei den Blau-Weißen - auch bei Gegenangriffen. Doch Proschwitz setzte seinen Schuss daneben (67.) und auch Granatowski zielte zu ungenau (77.). Auch wenn Meppen devensiv stärker agierte als in der ersten Hälfte, hatte Rostock durchaus Chancen auf den Anschlusstreffer, doch Biankadi konnte nach einer Ecke die fehlende Abstimmung in der SV-Defensive nicht nutzen, und Breier verzog letztlich völlig (71.).

Da Proschwitz, als er allein auf das Tor zulief, den Ball neben den Pfosten setzte (84.) und Pepic auf der Gegenseite aus spitzem Winkel verpasste (85.), blieb es letztlich beim 2:0-Erfolg der Meppener, die damit den vierten Sieg in Folge feierten.

Tore und Karten

0:1 Komenda (51', Kopfball, Amin)

0:2 Leugers (62', Linksschuss)

Rostock

Gelios 3,5 - Ahlschwede 3,5, Hüsing 3 , Riedel 4 , Rieble 4,5 - T. Öztürk 3,5, Wannenwetsch 4 , Soukou 4, Scherff 3, Biankadi 3,5 - Breier 4

Meppen

Domaschke 3 - Ballmert 3,5, Puttkammer 3, Komenda 2,5 , Amin 3 - M. Wagner 2,5, Leugers 2 , Guder 3,5 , Piossek 4 , Granatowski 3,5 - Proschwitz 3

Schiedsrichter-Team

Jonas Weickenmeier Frankfurt

3
Spielinfo

Stadion

Ostseestadion

Zuschauer

12.017

Der SVM kann am kommenden Samstag (14 Uhr) weiter an seiner Serie basteln. Zu Gast im Emsland ist dann Wehen Wiesbaden. Hansa hat eine weite Anreise vor sich und gastiert einen Tag später (13 Uhr) bei den Münchner Löwen.

Spielersteckbrief Leugers

Leugers Thilo

Spielersteckbrief Komenda

Komenda Marco