3. Liga Analyse

3. Liga 2018/19, 25. Spieltag
19:07 - 7. Spielminute

Gelbe Karte
Scherder
Münster

19:16 - 16. Spielminute

Gelbe Karte
Matuschyk
Uerdingen

19:41 - 41. Spielminute

Gelbe Karte
Osawe
Uerdingen

20:19 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Münster)
Akono
für Rühle
Münster

20:26 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Uerdingen)
Pflücke
für Aigner
Uerdingen

20:31 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Münster)
P. Müller
für P. Hoffmann
Münster

20:31 - 75. Spielminute

Gelbe Karte
Braun-Schumacher
Münster

20:37 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Münster)
Ru. Dadashov
für Rodrigues Pires
Münster

20:42 - 85. Spielminute

Gelbe Karte
Ru. Dadashov
Münster

20:42 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Uerdingen)
Litka
für Beister
Uerdingen

KFC

MÜN

Uerdingen im sechsten Spiel in Folge ohne Sieg

Knifflige Strafraumszenen, aber keine Tore

Den Ball im Blick: Assani Lukimya (li.) gegen Tobias Rühle.

Den Ball im Blick: Assani Lukimya (li.) gegen Tobias Rühle. Getty Images

Für Uerdingens Coach Norbert Meier gab es vor dem Spiel eine erfreuliche Nachricht: Der Einsatz von Weltmeister Großkreutz stand wegen eines Ödems in der Wade lange Zeit auf der Kippe, doch der 30-Jährige konnte wie gewohnt die Position des Rechtsverteidigers bekleiden. Gegenüber der 2:3-Niederlage in Großaspach nahm Meier eine Änderung in der Anfangsformation vor: Konrad begann für Rodriguez.

Münsters Trainer Marco Antwerpen forderte vor der Partie am Mikrofon von "Magenta Sport" trotz des Negativlaufs und der Torflaute - sechs der letzten sieben Spiele endeten ohne eigenen Torerfolg - drei Punkte. Im Vergleich zum 0:0 gegen Osnabrück wechselte der 47-Jährige zweimal: Rühle und Cueto ersetzten Klingenburg und Akono

Münster hat den Ball, Uerdingen die Chancen

Das Duell der beiden formschwachen Teams - Uerdingen wartete vor der Partie seit fünf Spielen auf einen Sieg, Münster hatte nur eine der vergangenen acht Begegnungen gewonnen - benötigte keine lange Anlaufzeit: Preußen startete aktiver und wirkte in den ersten Minuten frischer - gerade Cueto sorgte auf dem linken Flügel für mächtig Betrieb und zwang Großkreutz immer wieder zum Foulspiel.

3. Liga - 25. Spieltag

Knifflig wurde es erstmals in der siebten Minute: Scherder hatte Osawe an der Strafraumgrenze zu Fall gebracht und Schiedsrichter Wolfgang Haslberger nach kurzer Überlegung auf Freistoß entschieden. Ein Entschluss, über den es sich vortrefflich streiten lässt, Münster hätte sich in dieser Situation auch nicht über den Elfmeterpfiff beschweren können.

Beister verpasst die Führung

Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte hatte Münster zwar mehr vom Spiel und die längeren Ballbesitz-Passagen, doch die besseren Möglichkeiten verzeichnete der KFC: Zunächst setzte Beister den Ball nach toller Vorarbeit von Krempicki aus zehn Metern bei freier Schussbahn an den rechten Torpfosten (21.) und anschließend ließ Letztgenannter aus ähnlicher Position die nächste Riesengelegenheit liegen (33.).

Wenige Minuten vor dem Pausenpfiff sollte erneut der Referee im Zentrum stehen: Lukimya hatte die Kugel im eigenen Strafraum deutlich mit der Hand mitgenommen, Haslberger ließ aber trotz bester Sicht weiterspielen (41.). Somit ging es mit einem torlosen Unentschieden in die Kabine.

Schulze Niehues nicht zu überwinden

Nach dem Seitenwechsel kam der KFC zielstrebiger aus der Pause, doch Schulze Niehues verhinderte gegen Osawe einmal mehr den Rückstand (56.). In der Folge verlor die Meier-Elf zunehmend den Faden, Münster schaltete nun bei Ballgewinn gedankenschnell um und kam so zu guten Gelegenheiten. Doch bei Cuetos Kopfball aus der Nahdistanz (62.) und Kobylanskis Schuss von der Sechzehnerlinie (65.) fehlte die nötige Präzision für den Torerfolg.

In der Schlussphase ging Münsters Trainer Antwerpen noch einmal ins Risiko, indem er mit Dadashov einen zusätzlichen Mittelstürmer brachte - doch keine der beiden Offensivreihen konnte sich in den letzten Minuten entscheidend in Szene setzen, damit blieb das 0:0 auch nach der gesamten Spielzeit auf der Anzeigetafel stehen.

Tore und Karten

Tore Fehlanzeige

Uerdingen

Vollath 3 - Großkreutz 4,5, Maroh 3, Lukimya 3, Dorda 3,5 - Konrad 3,5, Matuschyk 3 , Krempicki 3,5 - Beister 3 , Osawe 3,5 , Aigner 3

Münster

Schulze Niehues 2,5 - Menig 3, Kittner 2,5, Scherder 3 , Heidemann 3 - Rodrigues Pires 4 , Braun-Schumacher 2,5 , Kobylanski 4 - P. Hoffmann 4,5 , Rühle 3,5 , Cueto 3

Schiedsrichter-Team

Wolfgang Haslberger St. Wolfgang

4
Spielinfo

Stadion

Schauinsland-Reisen-Arena

Zuschauer

3.636

Uerdingen, das unter dem neuen Trainer Meier weiter auf den ersten Sieg wartet, gastiert am Freitag (19 Uhr) in Halle. Münster, bei dem Torhüter Schulze Niehues im neuen Jahr zum dritten Mal ohne Gegentreffer blieb, erwartet am Samstag (14 Uhr) Aalen.