3. Liga Analyse

3. Liga 2018/19, 24. Spieltag
14:35 - 31. Spielminute

Gelbe Karte
Tiffert
Halle

14:37 - 34. Spielminute

Gelbe Karte
M. Schulze
Lotte

14:52 - 45. + 4 Spielminute

Gelbe Karte
Washausen
Halle

14:49 - 45. + 1 Spielminute

Gelbe Karte
Al-Hazaimeh
Lotte

15:10 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Halle)
Fetsch
für Tiffert
Halle

15:20 - 57. Spielminute

Gelbe Karte
Heyer
Halle

15:21 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Halle)
Lindenhahn
für Arkenberg
Halle

15:37 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Halle)
Jopek
für Guttau
Halle

15:38 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Lotte)
Karweina
für Wegkamp
Lotte

15:42 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Lotte)
J. Hofmann
für Oesterhelweg
Lotte

15:53 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Lotte)
Eilers
für F. Drinkuth
Lotte

HFC

LOT

Lotte findet keinen Weg an Eisele vorbei

Wieder kein Tor: Halle tritt weiter auf der Stelle

Fels in der Brandung: HFC-Keeper Kai Eisele (weinrotes Trikot) entschärfte alles, was auf seinen Kasten kam.

Fels in der Brandung: HFC-Keeper Kai Eisele (weinrotes Trikot) entschärfte alles, was auf seinen Kasten kam. imago

HFC-Coach Torsten Ziegner nahm im Vergleich zum 0:0 beim 1. FC Kaiserslautern vier Veränderungen vor: Arkenberg, Tiffert, Guttau und Manu begannen für Lindenhahn, Jopek, Pronichev und Fetsch.

Lottes Trainer Nils Drube stellte nach dem 1:0-Erfolg gegen Münster nur einmal um: Drinkuth ersetzte Wendel in der Anfangsformation.

Ajani trifft nur den Pfosten

Nur zu Beginn hatte der HFC gefühlt das Heft des Handelns in der Hand, ehe Lotte immer mehr Mut fasste. Einzig die Chancenverwertung blieb die große Schwäche der Gäste vor der Pause: Chato scheiterte an Eisele (7.), Wegkamp konnte den Aussetzer von Arkenberg nicht nutzen (21.). Der HFC hätte dann nach 34 Minuten in Führung gehen können, doch Sohm scheiterte am grätschenden Langlitz - und Ajani Sekunden später am rechten Innenpfosten.

Eisele pariert aus einem Meter

In Halle verstrickten sich beide Mannschaften auch immer wieder in knackigen Zweikämpfen, die vor dem Seitenwechsel zu vier Gelben Karten führten. Und einen Hochkaräter gab es Sekunden vor der Pause auch noch: Chato scheiterte aus rund einem Meter an Eisele, der glänzend reagierte (45.+5).

Drinkuth tänzelt

3. Liga, 24. Spieltag

Zum Start des zweiten Durchgangs reagierte Ziegner und ersetzte den Gelb-Rot-gefährdeten Tiffert durch Angreifer Fetsch (46.). Und Halle kam mit frischem Schwung aus der Kabine. Die erste Chance nach dem Wechsel gehörte allerdings Lotte - Drinkuth schoss nach feinem Tänzchen rechts vorbei (55.).

Bahn ohne Glück

Zu Beginn der letzten halben Stunde nahm die Partie nochmal ein wenig mehr an Fahrt auf: Fetsch scheiterte mit seinem Drehschuss an Kroll (62.), Rahn mit einem brandgefährlichen Kopfball am erneut überragend reagierenden Eisele (64.). In der Schlussviertelstunde war es allen voran Bahn, der mit einem Freistoß nochmal für Gefahr sorgte (83.). Am Ende blieb es allerdings beim 0:0, das für die Hausherren das dritte torlose Remis in Folge bedeutete.

Tore und Karten

Tore Fehlanzeige

Halle

K. Eisele 2,5 - Arkenberg 5 , Tiffert 4,5 , Landgraf 2,5 - Ajani 3, Heyer 3,5 , Washausen 3,5 , Manu 3,5, Bahn 3 - Sohm 4, Guttau 3

Lotte

Kroll 3 - Langlitz 2,5, Straith 3, M. Rahn 3, Al-Hazaimeh 3,5 - M. Schulze 2,5 , Oesterhelweg 3,5 , Chato 2,5 - F. Drinkuth 3 , Jovic 4, Wegkamp 4,5

Schiedsrichter-Team

René Rohde Rostock

2
Spielinfo

Stadion

Erdgas-Sportpark

Zuschauer

6.037

Und wie geht's weiter? Halle will am Samstag (14 Uhr) endlich zurück in die Erfolgsspur - ausgerechnet bei Spitzenreiter Osnabrück. Lotte empfängt zur gleichen Zeit den Karlsruher SC.