3. Liga Analyse

13:26 - 24. Spielminute

Tor 1:0
Kuhn
Rechtsschuss
Wiesbaden

14:09 - 51. Spielminute

Gelbe Karte (Rostock)
Riedel
Rostock

14:24 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Rostock)
Breier
für Biankadi
Rostock

14:25 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Rostock)
Hilßner
für Königs
Rostock

14:27 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
Schwadorf
für Diawusie
Wiesbaden

14:29 - 71. Spielminute

Gelbe Karte (Wiesbaden)
Dittgen
Wiesbaden

14:30 - 72. Spielminute

Gelbe Karte (Rostock)
Soukou
Rostock

14:34 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Rostock)
Evseev
für Pepic
Rostock

14:36 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
S. Brandstetter
für Hansch
Wiesbaden

14:42 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
Gül
für Lorch
Wiesbaden

14:47 - 88. Spielminute

Tor 2:0
Gül
Rechtsschuss
Wiesbaden

WIE

ROS

3. Liga

Kuhns feines Füßchen bringt Wehen Platz fünf

Hansas Sieglos-Serie geht auch in Wiesbaden weiter

Kuhns feines Füßchen bringt Wehen Platz fünf

Moritz Kuhn

Perfekt erwischt: Moritz Kuhn traf sehenswert zum 1:0. imago

Wiesbadens Trainer Rüdiger Rehm musste auf seinen Mittelstürmer Schäffler verzichten. Der 29-Jährige hatte sich gegen Cottbus eine Verletzung im Sprunggelenk zugezogen. Für den Zehn-Tore-Mann durfte Neuzugang Diawusie beginnen. Im Vergleich zum 3:2-Erfolg bei Energie Cottbus gab es keine weiteren Wechsel in der Anfangsformation.

Gegenüber der 0:2-Auswärtspleite bei Schlusslicht Eintracht Braunschweig veränderte Hansa Coach Jens Härtel die Startelf auf drei Positionen: Ahlschwede besetzte für Wannenwetsch die rechte defensive Außenbahn, für Bülow kam Bischoff in die Mannschaft und Öztürk ersetzte Hildebrandt auf der Sechs.

Kuhns feines Füßchen

Spielerisch benötigte die Begegnung eine ganze Weile, um auf Touren zu kommen. Die Wehener hatten zwar von Beginn an etwas mehr Spielanteile, wussten mit diesen aber nicht sonderlich viel anzufangen. Das lag zu einem großen Teil auch an Rostock, das präsent in den Zweikämpfen war und den Gastgebern das Leben mit disziplinierter Abwehrarbeit schwer machte. Beide Teams neutralisierten sich regelrecht und so musste eben ein Standard helfen. Öztürk hatte Diawusie knapp 20 Meter vor dem eigenen Tor unnötig zu Fall gebracht und Kuhn setzte den fälligen Freistoß anschließend gefühlvoll neben dem rechten Pfosten ins Tor (24.).

3. Liga, 22. Spieltag

Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatte die Härtel-Elf dann Glück, als Lorch den Ball aus der Nahdistanz nicht richtig traf und nur an den Pfosten setzte (41.). Nach dem Seitenwechsel lockerte Hansa seinen Defensivverbund zunehmend und kam durch die offensivere Spielweise zu einigen Chancen.

Gül macht den Deckel drauf

Die beste Gelegenheit vergab der eingewechselte Breier, der mit seinem wuchtigen Kopfball aus zehn Metern am stark reagierenden Kolke scheiterte (72.). In der Schlussphase kam Wehen zwar immer wieder in Bedrängnis, doch mit viel Einsatz und Leidenschaft brachten die Hausherren das Ergebnis nicht nur über die Zeit. Denn kurz vor dem Ende räumte Neuzugang Gül (Düsseldorf) mit seinem satten Rechtschuss aus gut 20 Metern zentraler Position letzte Zweifel am zweiten Sieg des Jahres aus (88.).

Tore und Karten

1:0 Kuhn (24', direkter Freistoß, Rechtsschuss)

2:0 Gül (88', Rechtsschuss)

Wiesbaden

Kolke 2,5 - Kuhn 2 , Mockenhaupt 3, Dams 3, Dittgen 3 - Lorch 2,5 , Titsch Rivero 3, Diawusie 2,5 , N. Schmidt 3,5 - Kyereh 3,5, Hansch 4

Rostock

Gelios 3 - Hüsing 2,5, Bischoff 3, Riedel 3 - Ahlschwede 3,5, T. Öztürk 3,5, Pepic 3 , Scherff 3,5, Soukou 3,5 , Biankadi 4 - Königs 4

Schiedsrichter-Team
Christian Dingert

Christian Dingert Gries

2
Spielinfo

Stadion

Brita-Arena

Zuschauer

3.127

Wehen Wiesbaden, das nach dem elften Saisonsieg auf Platz fünf sprang, ist am kommenden Sonntag (14 Uhr) beim Kellerkind Eintracht Braunschweig gefragt. Hansa, das zuletzt Mitte November gewinnen konnte, empfängt tags zuvor (14 Uhr) die SpVgg Unterhaching.

Spielersteckbrief Kuhn
Kuhn

Kuhn Moritz