3. Liga Analyse

3. Liga 2018/19, 22. Spieltag
14:09 - 7. Spielminute

Tor 0:1
Girth
Kopfball
Vorbereitung Ajdini
Osnabrück

14:12 - 10. Spielminute

Gelbe Karte
Lex
TSV 1860

14:20 - 18. Spielminute

Gelbe Karte
Ouahim
Osnabrück

14:46 - 44. Spielminute

Gelbe Karte
Bekiroglu
TSV 1860

15:10 - 52. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Owusu
für Moll
TSV 1860

15:11 - 53. Spielminute

Spielerwechsel (Osnabrück)
Danneberg
für Blacha
Osnabrück

15:15 - 57. Spielminute

Rote Karte
Berzel
TSV 1860

15:17 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
F. Weber
für Lex
TSV 1860

15:19 - 61. Spielminute

Tor 1:1
Mölders
Linksschuss
Vorbereitung Owusu
TSV 1860

15:18 - 61. Spielminute

Gelbe Karte
Owusu
TSV 1860

15:27 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Osnabrück)
Pfeiffer
für St. Tigges
Osnabrück

15:36 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Lacazette
für Mölders
TSV 1860

15:38 - 80. Spielminute

Tor 1:2
Girth
Kopfball
Osnabrück

15:44 - 86. Spielminute

Gelbe Karte
Pfeiffer
Osnabrück

15:48 - 90. + 1 Spielminute

Spielerwechsel (Osnabrück)
Agu
für Ouahim
Osnabrück

M60

OSN

1860 München kann in Unterzahl den Tabellenführer nicht stoppen

Doppel-Köpfchen: Osnabrück jubelt dank Girth

Benjamin Girth

Zwei Spiele, drei entscheidende Tore: Benjamin Girth hat in Osnabrück voll eingeschlagen. imago

1860-Trainer Daniel Bierofka konnte nach dem 1:1-Auswärtsremis bei den Sportfreunden Lotte wieder auf Moll (Muskelfaserriss) zurückgreifen, der ebenso wie Lex in der Startformation stand. Weber und Weeger saßen dafür auf der Bank.

Eine Änderung musste Osnabrücks Coach Daniel Thioune gegenüber dem 1:0-Heimsieg im Derby gegen den SV Meppen vornehmen: Alvarez (Gelbsperre) fehlte, Tigges rutschte in die Anfangsformation.

"Wir dürfen keinen Respekt zeigen und müssen daran glauben, dass wir auch gegen Osnabrück etwas holen können", hatte Bierofka vor dem Spiel gegen den Tabellenführer erklärt. Die Löwen begannen entsprechend forsch und näherten sich durch Karger und Lex früh an. In der 7. Minute folgte aber die kalte Dusche: VfL-Neuzugang Girth war bei seinem zweiten Einsatz das zweite Mal zur Stelle und drückte eine Renneke-Flanke per Kopf in die Maschen. Ouahim hätte fast erhöht (10.), die Gäste blieben auch in der Folge das gefälligere Team. 1860 wehrte sich und reklamierte, als Lex im Strafraum zu Fall kam, Schiedsrichter Patrick Alt aber nicht pfiff. Ouahim (32.) und Engel (39.) hatten weitere Schusschancen für die Thioune-Elf.

3. Liga, 22. Spieltag

Der zweite Durchgang begann zerfahren - und mit einem frühen Wechsel. Moll musste verletzt raus, 1860-Neuzugang Owusu durfte sich zeigen. Ein Stürmer für einen defensiven Mittelfeldspieler - die Marschrichtung der Löwen war damit klar. Und erhielt schnell einen Dämpfer. Girth kam bedrängt von Berzel zu Fall, Schiedsrichter Alt zeigte dem Löwen aufgrund einer Notbremse Rot. In Unterzahl schlugen die Münchner aber zurück! Owusu legte ab auf Mölders, der platziert den Ball im Eck versenkte (61.).

1860 machte in der Folge die Räume geschickt eng, Osnabrück ließ zündende Ideen vermissen. Ein Standard half dem Tabellenführer zehn Minuten vor dem Ende. Girth köpfte nach einer abgefälschten Ecke freistehend zum 2:1 für den VfL ein. Die dezimierten Hausherren gaben in der Schlussphase alles, es reichte aber nicht mehr zum Remis.

Tore und Karten

0:1 Girth (7', Kopfball, Ajdini)

1:1 Mölders (61', Linksschuss, Owusu)

1:2 Girth (80', Kopfball)

TSV 1860

Hiller 3,5 - Berzel 5 , Wein 4, Si. Lorenz 3,5 - Moll 4 , Bekiroglu 3,5 , H. Paul 4, Steinhart 5 - Lex 3,5 , Mölders 2,5 , Karger 4,5

Osnabrück

N.-J. Körber 3 - Engel 2,5, Susac 3, Trapp 3 - Ajdini 2, Blacha 3 , U. Taffertshofer 3, St. Tigges 3,5 , Ouahim 2,5 - Heider 3,5, Girth 1,5

Schiedsrichter-Team

Patrick Alt Illingen

4
Spielinfo

Stadion

Stadion an der Grünwalder Straße

Zuschauer

15.000 (ausverkauft)

Die Löwen müssen am kommenden Samstag (14 Uhr) beim KFC Uerdingen antreten. Den 23. Spieltag eröffnen wird der VfL am Freitag (19 Uhr) zu Hause gegen Sonnenhof Großaspach.