3. Liga Analyse

19:11 - 9. Spielminute

Gelbe Karte
Ruprecht
F. Köln

19:38 - 36. Spielminute

Tor 1:0
Röttger
Linksschuss
Großaspach

20:06 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (F. Köln)
Uaferro
für Ruprecht
F. Köln

20:11 - 51. Spielminute

Tor 1:1
Kurt
Rechtsschuss
Vorbereitung Bröker
F. Köln

20:17 - 57. Spielminute

Gelbe Karte
Kyere Mensah
F. Köln

20:23 - 63. Spielminute

Gelbe Karte
Dahmani
F. Köln

20:24 - 65. Spielminute

Gelbe Karte
Kurt
F. Köln

20:26 - 66. Spielminute

Gelbe Karte
Mo. Hartmann
F. Köln

20:27 - 68. Spielminute

Gelbe Karte
Ernst
F. Köln

20:34 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (F. Köln)
Schiek
für Ernst
F. Köln

20:36 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (F. Köln)
Mo. Hartmann
für Kurt
F. Köln

20:35 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Großaspach)
Owusu
für Röttger
Großaspach

20:42 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Großaspach)
Meiser
für Pelivan
Großaspach

20:47 - 87. Spielminute

Gelbe Karte
Uaferro
F. Köln

20:52 - 90. + 3 Spielminute

Gelbe Karte
Hercher
Großaspach

GAS

FKÖ

1:1 im Krisenduell in Großaspach

Jubilar Röttger trifft - Kurt beendet Fortunas Torflaute

Timo Röttger (li.) trifft, Moritz Fritz kommt zu spät.

Großaspachs Führungstor: Timo Röttger (li.) trifft, Moritz Fritz kommt zu spät. imago

Großaspachs Trainer Florian Schnorrenberg konnte nach der 0:3-Niederlage beim FSV Zwickau wieder auf die zuletzt verletzten Pelivan und Vitzthum zurückgreifen, die im Mittelfeld für Binakaj und den gelbgesperrten Bösel aufliefen. Zudem ersetzte Thermann in der Abwehr den angeschlagenen Choroba.

Kölns Coach Tomasz Kaczmarek nahm nach dem 0:0 gegen 1860 München zwei Umstellungen vor: Kyere verteidigte für Uaferro, Kurt begann für den gesperrten Kegel (Gelb-Rot).

"Da müssen wir anders auftreten", hatte SGS-Coach Florian Schnorrenberg nach dem 0:3 in Zwickau, der dritten Niederlage in Folge, erklärt. Sein verunsichertes Team hatte zwar durch Gehring die erste Gelegenheit (2.), sah sich dann aber einer Fortuna gegenüber, die schneller ins Spiel fand und über Dahmani und Pintol für Unruhe in der SGS-Abwehr sorgte. Eberwein (11.) und Dahmani (17.) hätten die Kölner in Führung bringen können, ehe auf der Gegenseite ein Baku-Schlenzer an den Querbalken klatschte (21.). Es ging munter weiter, Pintol (25.) scheiterte aber an SGS-Torwart Broll.

3. Liga, 19. Spieltag

Ein folgenschwerer Patzer sorgte dann für den ersten Treffer der Partie. Rehnen misslang der Abstoß, Röttger steuerte alleine auf den Fortuna-Torwart zu und schloss ins rechte untere Eck ab - 1:0 (36.). Fast hätte Röttger in seinem 200. Drittligaspiel nachgelegt, der Jubilar traf aber aus spitzem Winkel nur den Pfosten (43.).

Im zweiten Durchgang übernahmen die Gäste das Kommando und kamen in der 51. Minute zum verdienten Ausgleich. Kurt setzte ein Bröker-Zuspiel von der Strafraumlinie mit vollem Risiko gekonnt in den rechten Winkel. Fortuna versuchte nachzulegen, ohne Erfolg. Die Partie war nun zerfahren, es gab etliche Gelbe Karten - und einen weiteren Aluminium-Treffer der SGS. Dems Kopfball touchierte den Querbalken (69.). Beide Teams suchten die Entscheidung und näherten sich auch an. Vor allem die Heimelf ließ am Ende durch Owusu (88.) und Hercher (90.) den Dreier liegen. Es blieb beim insgesamt gerechten Unentschieden.

Tore und Karten

1:0 Röttger (36', Linksschuss)

1:1 Kurt (51', Rechtsschuss, Bröker)

Großaspach

K. Broll 2,5 - Thermann 3, Leist 2,5, Gehring 3, Burger 3,5 - Dem 3, Vitzthum 3, Hercher 3 , Pelivan 3 , M. Baku 3 - Röttger 2,5

F. Köln

Rehnen 4,5 - Ernst 3 , Kyere Mensah 3 , Fritz 3, Ruprecht 5 , Bröker 3 - Kurt 3 , Brandenburger 3, Eberwein 3 - Pintol 2,5, Dahmani 2,5

Schiedsrichter-Team

Tim-Julian Skorczyk Braunschweig

4,5
Spielinfo

Stadion

Mechatronik-Arena

Zuschauer

1.050

Großaspach empfängt am kommenden Sonntag (14 Uhr) Jena. Fortuna Köln gastiert am Samstag (14 Uhr) in Münster.