3. Liga Analyse

3. Liga 2018/19, 19. Spieltag
14:09 - 5. Spielminute

Tor 0:1
Barylla
Rechtsschuss
Zwickau

14:25 - 21. Spielminute

Tor 0:2
König
Linksschuss
Zwickau

14:46 - 42. Spielminute

Gelbe Karte
Rodrigues Pires
Münster

14:47 - 43. Spielminute

Gelbe Karte
König
Zwickau

15:06 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Münster)
Heinrich
für Menig
Münster

15:15 - 55. Spielminute

Gelbe Karte
P. Müller
Münster

15:18 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Zwickau)
Kartalis
für Miatke
Zwickau

15:21 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Münster)
Warschewski
für Rodrigues Pires
Münster

15:24 - 64. Spielminute

Gelbe Karte
Barylla
Zwickau

15:27 - 67. Spielminute

Gelbe Karte
Kobylanski
Münster

15:31 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Zwickau)
K. Hoffmann
für Bickel
Zwickau

15:35 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Münster)
P. Hoffmann
für Rühle
Münster

15:46 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Zwickau)
Bonga
für Schröter
Zwickau

MÜN

ZWI

Münster fehlt vor dem Tor das Glück

Eiskalte Zwickauer entführen den Dreier

Zwickauer Jubeltraube

Gnadenlos effektiv: Der FSV Zwickau traf mit den ersten beiden Schüssen zweimal ins Tor. imago

Münsters Trainer Marco Antwerpen nahm gegenüber dem 0:5 beim Karlsruher SC vier Änderungen in seiner Startelf vor: B. Schwarz und Scherder rückten für Hoffmann und Kittner in die Defensive und vorne wirbelten P. Müller und Cueto für Warschewski und Braun.

Zwickaus Coach Joe Enochs wechselte im Vergleich zum 3:0-Sieg gegen Sonnenhof Großaspach zweimal: Miatke und Wachsmuth spielten für Lauberbach und Reinhardt (Gelbsperre).

Kalte Dusche bei Minustemperaturen

Die Partie begann für die Hausherren direkt mit einer kalten Dusche: Keine sechs Minuten waren gespielt, als Barylla den Ball aus gut 25 Metern sehenswert in die Maschen jagte (5.). Dem Tor war ein Fehlpass von Scherder vorausgegangen. Der Innenverteidiger klärte den Ball schlampig vor die Füße des Zwickauer Rechtsverteidigers, der den Fehlpass des 22-Jährigen folgenschwer bestrafen sollte.

3. Liga, 19. Spieltag

Nach dem frühen Rückstand schüttelten sich die Preußen kurz und suchten ihr Heil fortan in der Offensive. Nach 16 Minuten eröffnete sich Scherder dann die dicke Gelegenheit, seinen Fehler vom Gegentor wiedergutzumachen. Doch Münsters Nummer 15 scheitete aus bester Schussposition gleich doppelt. Zunächst schoss er einen Gästeverteidiger an und im Nachschuss scheiterte er mit seinem zu unplatzierten Schuss aus knapp zehn Metern an FSV-Schlussmann Brinkies.

Zwickau: Zweiter Schuss bringt zweites Tor

Mit dem zweiten Zwickauer Torschuss musste Schulze Niehues im Münsteraner Kasten das zweite Mal hinter sich greifen: König hatte sich über die rechte Seite bis zum Sechzehner durchgetankt und erhielt anschließend bei seinem satten Linksschuss von der Sechzehnerlinie nur Begleitschutz. Der Abschluss des Mittelstürmers schlug für Münsters Keeper unhaltbar neben dem rechten Torpfosten ein.

Im weiteren Verlauf fuhr die Enochs-Elf ihr hohes Pressing deutlich zurück und ließ Münster kommen: Die Preußen-Offensive um Torjäger Kobylanski (7 Tore) rollte ein ums andere mal aufs Gäste-Gehäuse zu, scheiterte aber entweder an Brinkies oder an der mangelnden Genauigkeit im Abschluss.

Münster: Viel Aufwand, kein Ertrag

Nach dem Seitenwechsel bot sich für die 4.967 zahlenden Zuschauer dasselbe Bild: Münster betrieb viel Aufwand, blieb aber ohne Ertrag. Zwickau konzentrierte sich nur noch auf das Verteidigen und sollte damit Erfolg haben.
Durch den Auswärtssieg veredelten die Sachsen ihren 3:0-Sieg gegen Großaspach und verschaffen sich, mit nun 25 Punkten, etwas Luft im Abstiegskampf. Eins steht nach dem Erfolg bereits fest: Zwickau überwintert über dem berühmten Strich. Bei den Preußen dehnt sich der Negativlauf mit der dritten Niederlage in Folge dagegen aus.

Tore und Karten

0:1 Barylla (5', Rechtsschuss)

0:2 König (21', Linksschuss)

Münster

Schulze Niehues 3,5 - Menig 5 , Schweers 3, Scherder 5, B. Schwarz 3,5 - Rodrigues Pires 4 , Klingenburg 2,5, Kobylanski 3,5 - P. Müller 4,5 , Rühle 4 , Cueto 4

Zwickau

Brinkies 1 - Barylla 2,5 , Wachsmuth 2, Antonitsch 2,5, Lange 3 - Frick 3,5, Könnecke 2,5, Schröter 2,5 - Bickel 3,5 , König 2,5 , Miatke 3

Schiedsrichter-Team

Frank Willenborg Osnabrück

3
Spielinfo

Stadion

Preußenstadion

Zuschauer

4.967

Münster empfängt am Samstag (14 Uhr) Köln. Zwickau spielt zur gleichen Zeit in Halle.