3. Liga Analyse

3. Liga 2018/19, 18. Spieltag
14:15 - 13. Spielminute

Tor 1:0
Bär
Kopfball
Vorbereitung Büyüksakarya
Aalen

14:26 - 24. Spielminute

Tor 1:1
Mamba
Rechtsschuss
Cottbus

14:31 - 29. Spielminute

Gelbe Karte
Scheidhauer
Cottbus

15:07 - 49. Spielminute

Tor 2:1
Morys
Rechtsschuss
Vorbereitung Schnellbacher
Aalen

15:14 - 56. Spielminute

Gelbe Karte
Funk
Aalen

15:19 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Cottbus)
D. Rangelov
für Scheidhauer
Cottbus

15:19 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Cottbus)
Zimmer
für F. Geisler
Cottbus

15:23 - 65. Spielminute

Tor 2:2
Mamba
Rechtsschuss
Vorbereitung Bender
Cottbus

15:26 - 68. Spielminute

Tor 3:2
Rehfeldt
Linksschuss
Aalen

15:36 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Cottbus)
Beyazit
für Viteritti
Cottbus

15:37 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Aalen)
Lämmel
für Funk
Aalen

15:46 - 88. Spielminute

Gelbe Karte
Zimmer
Cottbus

15:46 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Aalen)
Ristl
für Sessa
Aalen

15:52 - 90. + 4 Spielminute

Tor 3:3
D. Rangelov
Kopfball
Vorbereitung Holthaus
Cottbus

15:48 - 90. Spielminute

Gelbe Karte
Morys
Aalen

15:50 - 90. + 2 Spielminute

Spielerwechsel (Aalen)
Letard
für Schnellbacher
Aalen

AAL

FCE

Aalen verpasst Sieg im Abstiegskampf

Rangelovs Last-Minute-Tor schockt Aalen

Gefühlte Sieger: Die Spieler von Energie Cottbus.

Gefühlte Sieger: Die Spieler von Energie Cottbus. imago

VfR-Coach Argirios Giannikis veränderte sein Team nach dem 2:2 in Braunschweig auf zwei Positionen: Büyüksakarya und Schnellbacher liefen für Traut und Lämmel auf.

Energies Trainer Claus-Dieter Wollitz tauschte nach der 0:2-Niederlage gegen Uerdingen ebenfalls zweimal Personal: Mamba und Bender starteten für Schlüter und Rangelov.

Die Gastgeber aus Aalen starteten gut in die Partie und gaben nach wenigen Sekunden bereits einen ersten Torschuss ab, der aber klar drüberging (1.). Wenig später brachte Morys eine Flanke scharf in den Sechzehner der Cottbuser, doch der Ball fand keinen Abnehmer und wurde geklärt (5.). Nach einer ersten Gelegenheit für Energie durch Viteretti (7.) nahm die Partie dann an Fahrt auf: Büyüksakaryas Ecke landete bei Bär im Strafraum, wo der Stürmer zur Führung einköpfte (13.). Diese hielt allerdings nur knapp elf Minuten, denn Mamba nutzte einen Aussetzer von Aalens Rehfeldt, der sich einfach den Ball abluchsen ließ und dem Energie-Stürmer so den Ausgleich ermöglichte (24.).

Vor dem Pausenpfiff hatte noch Sessa für den VfR eine Chance (30.), während es Mamba auf der anderen Seite verpasste, einen kleinen Fehler von Bernhardt auszunutzen (44.).

3. Liga, 18. Spieltag

Nach dem Seitenwechsel ließ der erneute Führungstreffer für Aalen nicht lange auf sich warten: Schnellbacher setzte sich auf rechts gut durch und flankte kurz vor der Grundlinie in die Mitte, wo Morys nur noch den Fuß hinhalten musste - 2:1 (49.). Wenig später hätte Schnellbacher noch ein Tor nachlegen können, doch der Offensivmann verpasste in der 51. Minute ebenso wie Morys vier Minuten später. So kam es, wie es oft kommt: Cottbus erzielte den Ausgleich. Bender spielte auf Mamba, der sich den Ball zurechtlegte und sehenswert zum 2:2 ins Netz zirkelte (65.). Die Freude der Cottbuser hielt aber nur kurz an, denn Rehfeldt machte das 3:1 nach einer Ecke (68.) und damit seinen Fehler vor dem 1:1 wieder gut. Nun sah alles nach einem Sieg für Aalen aus, doch in der Nachspielzeit schockte Rangelov die Gastgeber: Mit der letzten Chance im ganzen Spiel erzielte der Energie-Angreifer das 3:3 (90.+4).

Tore und Karten

1:0 Bär (13', Kopfball, Büyüksakarya)

1:1 Mamba (24', Rechtsschuss)

2:1 Morys (49', Rechtsschuss, Schnellbacher)

2:2 Mamba (65', Rechtsschuss, Bender)

3:2 Rehfeldt (68', Linksschuss)

3:3 D. Rangelov (90' +4, Kopfball, Holthaus)

Aalen

Bernhardt 3 - Fennell 3, Rehfeldt 4,5 , Geyer 4 - Büyüksakarya 4, Sessa 3 , Funk 3 , Schorr 3 - Bär 2 , Schnellbacher 3 , Morys 2

Cottbus

Spahic 3 - Weidlich 4,5, Stein 4, Matuwila 4 - Bender 4, Holthaus 4, Gehrmann 4, F. Geisler 4 , Viteritti 3 - Scheidhauer 3 , Mamba 1,5

Schiedsrichter-Team

Franz Bokop Vechta

4,5
Spielinfo

Stadion

Ostalb Arena

Zuschauer

3.018

Aalen ist am kommenden Samstag (14 Uhr) bei Hansa Rostock zu Gast. Cottbus empfängt im Parallelspiel Eintracht Braunschweig.

kon