3. Liga Analyse

13:07 - 7. Spielminute

Tor 1:0
Mölders
Rechtsschuss
Vorbereitung Lex
TSV 1860

13:25 - 25. Spielminute

Tor 1:1
Pelivan
Rechtsschuss
Großaspach

13:28 - 28. Spielminute

Gelbe Karte
Pelivan
Großaspach

13:39 - 40. Spielminute

Gelbe Karte
Lacazette
TSV 1860

14:01 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Böhnlein
für Lacazette
TSV 1860

14:23 - 68. Spielminute

Gelbe Karte
Böhnlein
TSV 1860

14:24 - 69. Spielminute

Spielerwechsel
Binakaj
für Hercher
Großaspach

14:25 - 70. Spielminute

Tor 1:2
Baku
Rechtsschuss
Vorbereitung Bösel
Großaspach

14:32 - 77. Spielminute

Spielerwechsel
Abruscia
für Böhnlein
TSV 1860

14:33 - 78. Spielminute

Spielerwechsel
Owusu
für Pelivan
Großaspach

14:38 - 82. Spielminute

Tor 2:2
Mölders
Kopfball
Vorbereitung Steinhart
TSV 1860

14:38 - 83. Spielminute

Spielerwechsel
M. Hingerl
für Röttger
Großaspach

14:42 - 87. Spielminute

Gelbe Karte
Choroba
Großaspach

14:45 - 90. Spielminute

Spielerwechsel
Kindsvater
für Karger
TSV 1860

M60

GAS

Broll patzt beim 0:1

Doppelpacker Mölders rettet 1860 einen Punkt

Hart umkämpft: 1860 München und Großaspach steiten um den Ball.

Hart umkämpft: 1860 München und Großaspach steiten um den Ball. imago

1860-Coach Daniel Bierofka sah nach dem 2:0-Heimerfolg gegen Braunschweig wenig Grund, an seiner Elf zu rütteln. Einzig in der Sturmspitze gab es einen personellen Wechsel: Mölders ersetzte den gesperrten Grimaldi (5. Gelbe).

Großaspachs neuer Trainer Florian Schnorrenberg veränderte seine Startelf im Vergleich zum 1:0-Sieg gegen den SV Meppen auf einer Position: Poggenberg (Innenbandanriss und Dehnung des Kreuzbandes) wurde durch Gehring ersetzt.

Nach wenig spektakulären Anfangsminuten zappelte der Ball auf einmal im Netz der Gäste: Mölders wurde aus dem Mittelfeld geschickt und hielt nach einem Doppelpass mit Lex aus 20 Metern drauf. Broll hatte den Ball, dieser rutschte ihm aber unglücklich zur Führung für 1860 München durch die Handschuhe (7.). Der Treffer gab den Hausherren allerdings nicht wie erwartet Rückenwind, stattdessen war Großaspach um den Ausgleich bemüht, doch ein Distanzschuss von Hercher konnte von Löwen-Keeper Hiller im Nachfassen festgehalten werden (16.), dann scheiterte Hercher per Kopf (18.). Auf der Gegenseite wurde wenig später wieder 1860 gefährlich, doch der Kopfball von Lex gegen den Lauf von Broll ging knapp am SGS-Kasten vorbei (22.). Ein Freistoß sollte dann den Ausgleich bringen: Pelivan zirkelte den Ball aus knapp 19 Metern über die Mauer ins linke Kreuzeck und ließ Hiller keine Chance (25.). Beide Teams führten die Partie intensiv und giftig. Erst in der 44. Minute wurde es erneut vor dem Aspacher Tor gefährlich, doch Broll parierte den Schuss von Bekiroglu. Mit dem 1:1 ging es in die Kabinen.

3. Liga, 13. Spieltag

Nach dem Seitenwechsel kamen vor allem die Münchner zu ihren Chancen. Erst faustete Broll einen Distanzschuss von Mölders weg (50.), dann zielte Karger nach einem misslungenen Klärungsversuch von Bösel knapp drüber (54.). Großaspach kam in der Offensive selten durch, schlug dann aber doch plötzlich zu: Bösel steckte einen Ball schön in die Spitze durch auf Baku, der sich im Strafraum durchsetzte und zum 2:1 für die Gäste traf (70.). Der unerwartete Rückstand warf die Löwen aber nicht aus der Bahn. Mölders hatte in der 81. Minute aus kurzer Distanz die Chance zum Ausgleich, doch Broll verhinderte diesen stark. Damit wollte sich Mölders nicht zufrieden geben und legte nur eine Minute später doch seinen zweiten Treffer des Tages nach: Steinharts Flanke fand den 1860-Stürmer, der per Flugkopfball auf 2:2 stellte (82.).

Am Ende blieb es beim Remis. Die Münchner verpassen den Anschluss nach oben, während die SGS den Abstand auf die Abstiegsränge nicht vergrößern konnte.

Die Löwen treten am kommenden Samstag (14 Uhr) in Münster an. Großaspach empfängt ebenfalls am Samstag (14 Uhr) Eintracht Braunschweig.