3. Liga Analyse

3. Liga 2018/19, 12. Spieltag
14:27 - 24. Spielminute

Gelbe Karte
M. Schulze
Lotte

14:47 - 44. Spielminute

Gelbe Karte
M. Rahn
Lotte

15:17 - 58. Spielminute

Gelbe Karte
Neidhart
Lotte

15:20 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Lotte)
Lindner
für Reimerink
Lotte

15:37 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Osnabrück)
Pfeiffer
für Alvarez
Osnabrück

15:36 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Osnabrück)
Farrona Pulido
für Heider
Osnabrück

15:37 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Lotte)
Al-Hazaimeh
für Oesterhelweg
Lotte

15:38 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Lotte)
Piossek
für J. Hofmann
Lotte

15:51 - 90. + 3 Spielminute

Gelbe Karte
St. Tigges
Osnabrück

15:49 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Osnabrück)
Danneberg
für Ouahim
Osnabrück

LOT

OSN

Osnabrück lässt Abschlussstärke vermissen

Offensivreihen zu harmlos - Keine Tore in Lotte

Hart umkämpft: Lottes Maximilian Oesterhelweg (Mitte) gegen David Blacha (r.)

Hart umkämpft: Lottes Maximilian Oesterhelweg (Mitte) gegen David Blacha (r.). imago

Lottes Trainer Nils Drube veränderte seine Elf im Vergleich zum 2:2 in Braunschweig auf zwei Positionen: In der Abwehr ersetzte Langlitz Awassi, im Mittelfeld lief Chato für Rosin auf.

VfL-Coach Daniel Thioune nahm nach dem 2:0-Heimsieg gegen den 1. FC Kaiserslautern ebenfalls zwei Änderungen vor: Agu und Farrona Pulido blieben draußen, dafür spielten Tigges und Schiller.

Die Gastgeber aus Lotte machten früh deutlich, dass sie sich dem Tabellenführer mit aller Macht entgegenstellen würden. Zielstrebig spielten die Sportfreunde in Richtung Osnabrück-Tor, zum Abschluss kamen sie anfangs allerdings nicht. Vielmehr hatte Osnabrück durch Renneke gefährliche Torannäherungen (6., 7.). Doch auch Lotte spielte weiter munter mit und kam seinerseits durch Reimerink zu Chancen, doch der Ex-Osnabrücker scheiterte einmal an Körber (9.) sowie einmal an der eigenen Zielsicherheit (10.).

Der Tabellenführer tat sich sichtlich schwer und kam kaum zu nennenswerten Abschlüssen. Lediglich Ouahim prüfte Kroll mit einem Schuss (22.). Lotte machte es allerdings nicht viel besser, Wegkamps (30.), Reimerinks (41.) und Chatos (42.) Versuche brachten kaum Gefahr.

3. Liga, 12. Spieltag

Nach dem Seitenwechsel kam Osnabrück motiviert aus der Kabine und erspielte sich auch gleich die erste Gelegenheit, doch erst parierte Kroll einen Schuss von Renneke stark, dann jagte Tigges den Nachschuss über das Tor (47.). Wenig später zeigte Ouahim einen sehenswerten Schuss aus der Drehung, aber die Kugel landete nur auf dem Tornetz (51.). Susac hätte seine Farben jubeln lassen können, doch der VfL-Verteidiger verpasste nach einer Ecke den Ball nur knapp (57.). In der Folgezeit war die Partie wieder ausgeglichen und chancenarm.

Es dauerte bis zur 70. Minute, ehe Osnabrück erneut eine Doppelchance hatte: Ouahim scheiterte erst an Kroll und auch der Nachschuss flog deutlich über den Kasten (70.). Für die Lotter sorgte der eingewechselte Lindner für Gefahr, seinen Schuss parierte Körber aber sehenswert (74.). Von Osnabrück kam offensiv nicht mehr viel, stattdessen drängten die Sportfreunde auf das Tor. Wegkamp scheiterte allerdings an Körber (84.) und auch Al-Hazaimeh und Rahn (90.+1) konnten die Unordnung im VfL-Strafraum nicht ausnutzen.

Somit blieb es beim leistungsgerechten 0:0. Es war das zweite Remis im fünften Aufeinandertreffen der beiden Teams, sonst stehen aus Lotte-Sicht drei Niederlagen zu Buche. Der VfL verteidigt dank der Uerdinger Niederlage in Kaiserslautern den ersten Platz, während die Sportfreunde weiter nur knapp über dem Strich stehen.

Tore und Karten

Tore Fehlanzeige

Lotte

Kroll 2,5 - Langlitz 3,5, M. Rahn 3,5 , Straith 2,5, Neidhart 3 - M. Schulze 3 , Chato 2, Reimerink 4 , J. Hofmann 4 , Oesterhelweg 4 - Wegkamp 3,5

Osnabrück

N.-J. Körber 1,5 - Susac 2,5, Schiller 2,5, Trapp 3 - Blacha 3,5, U. Taffertshofer 3,5, Ajdini 3, Ouahim 4,5 , St. Tigges 3 - Heider 4 , Alvarez 4

Schiedsrichter-Team

Oliver Lossius Bonn

3
Spielinfo

Stadion

FRIMO Stadion

Zuschauer

6.913

Für Lotte geht es am nächsten Samstag (14 Uhr) mit dem Auswärtsspiel beim KFC Uerdingen weiter. Osnabrück ist bereits am Freitag (19 Uhr) bei Eintracht Braunschweig zu Gast.