3. Liga Analyse

3. Liga 2018/19, 10. Spieltag
14:12 - 9. Spielminute

Gelbe Karte
Kegel
F. Köln

14:36 - 33. Spielminute

Gelbe Karte
Brandenburger
F. Köln

14:50 - 45. + 2 Spielminute

Spielerwechsel (Uerdingen)
Litka
für Erb
Uerdingen

15:24 - 62. Spielminute

Tor 0:1
Aigner
Rechtsschuss
Vorbereitung Dorda
Uerdingen

15:28 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (F. Köln)
Kurt
für Brandenburger
F. Köln

15:30 - 68. Spielminute

Tor 0:2
Kefkir
Linksschuss
Uerdingen

15:32 - 70. Spielminute

Gelbe Karte
T. Öztürk
Uerdingen

15:34 - 72. Spielminute

Gelbe Karte
Ruprecht
F. Köln

15:38 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (F. Köln)
Andersen
für Kegel
F. Köln

15:46 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (F. Köln)
Kyere Mensah
für Mo. Hartmann
F. Köln

15:47 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Uerdingen)
Holldack
für Kefkir
Uerdingen

15:54 - 90. + 2 Spielminute

Tor 1:2
Andersen
Rechtsschuss
Vorbereitung Schiek
F. Köln

15:44 - 90. Spielminute

Gelbe Karte
Scheu
F. Köln

15:56 - 90. + 3 Spielminute

Gelbe Karte
Großkreutz
Uerdingen

15:53 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Uerdingen)
Yesil
für Aigner
Uerdingen

FKÖ

KFC

Fortuna nähert sich dem letzten Tabellendrittel

Aigner tunnelt Uerdingen auf die Siegerstraße

Fortuna-Coach Uwe Koschinat tauschte nach dem 0:1 in Osnabrück nur einmal aus, der gelbgesperrte Ernst wurde durch Koljic vertreten.

Uerdingens Trainer Stefan Krämer rotierte nach der 1:2-Heimniederlage gegen Zwickau dreifach: Dörfler (Gelb-Rot-Sperre), Pflücke und Beister pausierten zunächst, Schorch, Krempicki und Kefkir durften von Beginn an ran.

Würde der zwischenzeitliche Spitzenreiter Uerdingen nach zwei Niederlagen wieder in die Spur finden? Abschreiben solle man sein Team nie, warnte Krämer. Bereits nach drei Minuten spielten sich die Krefelder über die rechte Seite bis an den Fünfmeterraum durch, Krempickis Abschluss fehlte die Präzision. Nach gut zehn Minuten - und wilder Gestik von Fortunen-Trainer Koschinat - fanden auch die Domstädter ins Spiel. Was der KFC zum Anlass nahm, deutlich nachzulassen.

3. Liga, 10. Spieltag

Köln nahm die Zügel in die Hand, über Dahmani und Hartmann kam Scheu zum Abschluss - drüber (21.). In der Folge blieb die Dominanz der Fortunen aber brotlose Kunst. Erst durch KFC-Angreifer Aigner entwickelte sich nach 34 Minuten wieder Torgefahr, eine Minute später antwortete Hartmann - aber auch dessen Versuch fehlte die Präzision (35.).

Ein langer Ball auf Aigner

Ähnlich wie die erste Hälfte ihren Lauf genommen hatte, begann auch die zweite: Zwar waren die Offensivabsichten beider Seiten etwas mehr zu erkennen, zwingend wurde es aber erst nach einer guten Viertelstunde: Dorda suchte und fand mit einem langen Ball Aigner, der Uaferro abkochte und die Kugel Rehnen lässig durch die Beine schob (62.). Für die Vorentscheidung sorgte sechs Zeigerumdrehungen später Kefkir, der einen direkten Freistoß gefühlvoll ins Eck zirkelte (68.). Die Hausherren waren vom Doppelschlag der Krefelder sichtlich überrumpelt, sie sollten aber eine große Chance auf den Anschlusstreffer bekommen. Doch Dahmani traf die Kugel aus fünf Metern nicht richtig und schoss Vollath in die Arme (74.).

Zwei Minuten Dauerdruck

Zu spät gelang einer Kölner Offensivkraft ein richtig feiner Abschluss, der eingewechselte Andersen traf wuchtig ins lange Eck (90.+2). In den zwei verbleibenden Minuten rannten die Fortunen an, zu kurz, um den Ausgleich erzwingen zu können. Während Uerdingen vorübergehend auf den zweiten Tabellenplatz springt, nähert sich die Mannschaft aus der Domstadt langsam aber sicher dem unteren Tabellendrittel an.

Tore und Karten

0:1 Aigner (62', Rechtsschuss, Dorda)

0:2 Kefkir (68', direkter Freistoß, Linksschuss)

1:2 Andersen (90' +2, Rechtsschuss, Schiek)

F. Köln

Rehnen 3,5 - Schiek 2,5, Uaferro 4,5, Ruprecht 3 , Koljic 4 - Kegel 4 , Brandenburger 3,5 , Scheu 3 , Eberwein 3,5, Dahmani 4,5 - Mo. Hartmann 4

Uerdingen

Vollath 3 - Schorch 2,5, Erb 3 , Maroh 3 - Großkreutz 3 , Konrad 2,5, T. Öztürk 3 , Dorda 2,5 - Aigner 2 , Krempicki 3, Kefkir 2,5

Schiedsrichter-Team

Michael Bacher Amerang-Kirchensur

3
Spielinfo

Stadion

Südstadion

Zuschauer

3.430

Köln ist am kommenden Samstag (14 Uhr) in Aalen zu Gast, Uerdingen empfängt zur gleichen Zeit Carl Zeiss Jena.