3. Liga Analyse

3. Liga 2018/19, 6. Spieltag
19:06 - 4. Spielminute

Gelbe Karte
Viteritti
Cottbus

19:32 - 30. Spielminute

Gelbe Karte
Si. Lorenz
TSV 1860

19:34 - 32. Spielminute

Gelbe Karte
Matuwila
Cottbus

19:34 - 33. Spielminute

Tor 1:0
Stanese
Eigentor, Rechtsschuss
Vorbereitung Steinhart
TSV 1860

19:49 - 45. + 2 Spielminute

Gelbe Karte
Grimaldi
TSV 1860

19:49 - 45. + 2 Spielminute

Gelbe Karte
Stein
Cottbus

20:04 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Mölders
für Abruscia
TSV 1860

20:13 - 54. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Hiller
für Bonmann
TSV 1860

20:15 - 57. Spielminute

Gelbe Karte
Willsch
TSV 1860

20:17 - 59. Spielminute

Tor 2:0
Karger
Rechtsschuss
Vorbereitung Grimaldi
TSV 1860

20:20 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Cottbus)
Zimmer
für Stanese
Cottbus

20:19 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Cottbus)
Broschinski
für Graudenz
Cottbus

20:30 - 71. Spielminute

Gelbe Karte
Mamba
Cottbus

20:36 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Mauersberger
für Wein
TSV 1860

M60

FCE

Karger besiegelt Cottbus' zweite Saisonniederlage

Staneses Eigentor bringt Löwen auf Kurs

Nico Karger (l.)

Komm' in meine Arme: 1860-Angreifer Adriano Grimaldi (r.) mit Torschütze Nico Karger. imago

Löwen-Coach Daniel Bierofka schickte dieselbe Startelf auf den Platz, die schon beim 4:1-Sieg beim VfR Aalen begonnen hatte. Angreifer Mölders hatte es nach Knieproblemen immerhin in den Kader geschafft.

Cottbus-Trainer Claus-Dieter Wollitz nahm im Vergleich zum 1:1 gegen den SV Meppen zwei Änderungen vor: Graudenz und Stanese begannen für Startsev und Zimmer (beide Bank).

Von Beginn an entwickelte sich im Grünwalder Stadion eine intensive Partie. Marcelo Freitas gab einen ersten Warnschuss ab (9.), auf der Gegenseite bot sich Paul die erste dicke Chance des Spiels: Der Rechtsverteidiger zog im Sechzehner aus spitzem Winkel ab, scheiterte aber am Querbalken (14.). Die Begegnung blieb auch in der Folge sehr umkämpft, in den Duellen ging es ordentlich zur Sache - klare Chancen blieben aber zunächst aus.

3. Liga, 6. Spieltag

Erst nach einer knappen halben Stunde nahm die Partie an Fahrt auf: Erst legte sich Grimaldi den Ball gegen Spahic zu weit vor (27.), kurz darauf zielte Karger etwas zu hoch (29.). Erneut nur wenig später hatte Cottbus Pech, als ein Freistoß von Marcelo Freitas gegen die Querlatte klatschte. Auf der Gegenseite zappelte der Ball schließlich im Netz: Einen Freistoß von Steinhart beförderte Stanese mit dem Schienbein unglücklich ins eigene Tor - 1:0 für die Löwen (33.). Die Gäste mussten sich danach erst einmal sortieren und kamen vor der Pause nicht mehr gefährlich vors Tor.

Grimaldi traumhaft auf Karger

Durchgang zwei begann mit einer Schrecksekunde für die Löwen: Torhüter Bonmann verletzte sich bei einer Ecke am Knie und musste letztlich vom Platz gebracht werden, Hiller ersetzte ihn (54.). Die Hausherren ließen sich davon aber nicht groß beeindrucken und schlugen wenig später eiskalt zu: Grimaldi steckte perfekt durch auf Karger, der links im Strafraum frei vor Spahic auftauchte. Der Offensivmann blieb cool und erhöhte mit einem Tunnel auf 2:0 für die Münchner (59.).

Cottbus blieb durchaus bemüht, fand aber gegen die aufmerksame Defensive der Löwen kein Durchkommen. Einzige Außnahme: Nach einer Hereingabe von Viteritti verpasste Marcelo Freitas die Kugel am zweiten Pfosten nur knapp (80.). Die Gastgeber hätten das Ergebnis in der Schlussphase derweil sogar noch in die Höhe schrauben können, Mölders (83./84.) und Moll (85.) ließen gute Gelegenheiten aber fahrlässig liegen. Auch so langte es am Ende aber für einen 2:0-Heimsieg für die Münchner.

Tore und Karten

1:0 Stanese (33', Eigentor, Rechtsschuss, Steinhart)

2:0 Karger (59', Rechtsschuss, Grimaldi)

TSV 1860

Bonmann 3 - H. Paul 3,5, F. Weber 2,5, Si. Lorenz 3 , Steinhart 2,5 - Wein 2,5 , Moll 3, Abruscia 4 , Willsch 2,5 , Karger 1,5 - Grimaldi 2

Cottbus

Spahic 3 - Weidlich 5, Stein 4 , Matuwila 5 , Schlüter 4 - Stanese 4 , Kruse 4, Graudenz 4,5 , Viteritti 3,5 , Marcelo Freitas 4 - Mamba 3,5

Schiedsrichter-Team

Daniel Schlager Hügelsheim

2,5
Spielinfo

Stadion

Stadion an der Grünwalder Straße

Zuschauer

15.000 (ausverkauft)

Am Samstag in zwei Wochen (14 Uhr) sind die Löwen, die damit den dritten Dreier der Saison einfuhren, beim FC Hansa Rostock gefordert. Energie Cottbus ist derweil seit vier Spielen ohne Sieg und empfängt gleichzeitig die SG Sonnenhof Großaspach.