Regionalliga West 2018/19, 28. Spieltag
14:46 - 44. Spielminute

Gelb-Rote Karte
Schwertfeger
Straelen

15:06 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Sitter
für Stevens
Straelen

15:10 - 50. Spielminute

Tor 0:1
Stöckner

Verl

15:17 - 57. Spielminute

Tor 0:2
J. Schröder

Verl

15:17 - 57. Spielminute

Foulelfmeter
Yildirim
verschossen
Verl

15:18 - 58. Spielminute

Spielerwechsel
Jafari
für Grens
Straelen

15:26 - 66. Spielminute

Spielerwechsel
Löffelsend
für Istrefi
Straelen

15:28 - 68. Spielminute

Spielerwechsel
D. Hammel
für Haeder
Verl

15:36 - 76. Spielminute

Spielerwechsel
Karimani
für Brosowski
Verl

15:38 - 78. Spielminute

Gelbe Karte
Sansar
Verl

15:39 - 79. Spielminute

Gelbe Karte
Löffelsend
Straelen

15:43 - 83. Spielminute

Spielerwechsel
Schöppner
für J. Schröder
Verl

STR

VER

Der SV Straelen verliert

Grings' Debüt missglückt: 0:2 gegen Verl

Einstand misslungen: Inka Grings verlor ihr erstes Spiel mit dem SV Straelen.

Einstand misslungen: Inka Grings verlor ihr erstes Spiel mit dem SV Straelen. imago

Gegen Verl präsentierte sich Grings' Mannschaft zwar kämpferisch passabel, kam aber zur keiner einzigen Torchance innerhalb von 90 Minuten und musst zudem einen frühen Platzverweis gegen den 47-maligen Zweitligaspieler Kai Schwertfeger (Fortuna Düsseldorf und Karlsruher SC) hinnehmen.

"Das ist keine einfache Situation für uns", sagte Grings nach Abpfiff der Partie. Es sei wichtig gewesen, dass sich die Mannschaft "aufgeopfert" habe. Grings, deren Team nun seit fünf Ligaspielen ohne Treffer ist, sagt, sie setze nun "alles daran, den Klassenerhalt zu schaffen."

Die erhöhte Aufmerksamkeit um ihre Verpflichtung hätten die Spieler nicht beeinflusst: „Wir haben gut trainiert und die Jungs sind mit dem Medienrummel gut umgegangen“, sagte Grings, die betonte: „Ich bin Fußballtrainerin – und nichts Anderes.“ Die nächste Bewährungsprobe steht für Grings am kommenden Samstag an. Dann trifft sie mit dem SV Straelen in der ehemaligen Bundeshauptstadt auf den Bonner SC.

Jim Decker