2. Bundesliga 2018/19, 33. Spieltag
15:53 - 24. Spielminute

Gelbe Karte
Jatta
HSV

15:55 - 25. Spielminute

Tor 1:0
Vasiliadis
Rechtsschuss
Vorbereitung Pröger
Paderborn

16:13 - 44. Spielminute

Gelbe Karte
Lacroix
HSV

16:33 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Hunt
für Bates
HSV

16:33 - 46. Spielminute

Tor 2:0
Vasiliadis
Rechtsschuss
Paderborn

16:43 - 56. Spielminute

Spielerwechsel
Arp
für Jatta
HSV

16:46 - 59. Spielminute

Gelbe Karte
van Drongelen
HSV

16:57 - 70. Spielminute

Spielerwechsel
Tekpetey
für Pröger
Paderborn

16:58 - 71. Spielminute

Tor 2:1
van Drongelen
Kopfball
Vorbereitung Douglas Santos
HSV

16:59 - 71. Spielminute

Spielerwechsel
Wintzheimer
für Jung
HSV

17:04 - 77. Spielminute

Gelbe Karte
Janjicic
HSV

17:05 - 78. Spielminute

Gelbe Karte
Gjasula
Paderborn

17:08 - 81. Spielminute

Tor 3:1
Antwi-Adjei
Rechtsschuss
Vorbereitung Michel
Paderborn

17:11 - 84. Spielminute

Spielerwechsel
Gueye
für Vasiliadis
Paderborn

17:13 - 86. Spielminute

Tor 4:1
Antwi-Adjei
Linksschuss
Vorbereitung Klement
Paderborn

17:16 - 89. Spielminute

Spielerwechsel
Zolinski
für Michel
Paderborn

SCP

HSV

90'
Drei Punkte auf den Dritten Union Berlin (3:0-Sieg gegen Magdeburg) wären zwar theoretisch aufzuholen, das Torverhältnis der Hauptstädter ist aber um 21 besser als das des HSV.
90'
Nächste Woche, in Dresden, kann der SCP den direkten Aufstieg aus eigener Kraft schaffen, für den HSV hat sich die Bundesliga wohl für ein weiteres Jahr erledigt.
90'
Schluss. Aus. Vorbei. Ohne Nachspielzeit pfeift Schiedsrichter Cortus ab, 4:1 gewinnt Paderborn gegen den HSV.
Abpfiff
89'
Spielerwechsel
Zolinski kommt für Michel
Auch Michel hat Feierabend, auch ohne Torerfolg eine starke Leistung.
88'
Arp nimmt rechts im Strafraum Fahrt auf, trifft dann aber nur das Außennetz.
86'
4:1 Tor für Paderborn
Antwi-Adjei (Linksschuss, Klement)
Das war's. Klement in der Umschaltbewegung links raus auf Antwi-Adjej, der diesmal mit links ins lange Eck trifft. Doppelpack auch für den Linksaußen.
84'
Spielerwechsel
Gueye kommt für Vasiliadis
Der Doppeltorschütze darf runter.
83'
Hamburg ganz nahe an der zweiten Zweitliga-Saison.
81'
3:1 Tor für Paderborn
Antwi-Adjei (Rechtsschuss, Michel)
Deckel drauf? Michel spielt Antwi-Adjej auf links im richtigen Moment frei, van Drongelen fälscht den Flachschuss entscheidend ab. Mickel ohne Chance, 3:1 für Paderborn.
80'
In Berlin führt Union nach wie vor 2:0.
78'
Gelbe Karte
Gjasula
Gleiche Szene auf der anderen Seite, Lasogga wird regelwidrig gestoppt.
77'
Gelbe Karte
Janjicic
Für ein taktisches Foul an Michel.
76'
Arp zieht an und dringt rechts in den Strafraum ein - Zingerle pariert mit dem Fuß. Nareys Nachschuss landet bei Hünemeier.
75'
Narey schließt am Sechzehner überhastet ab - geblockt. Aber der Ansatz ist aus Hamburger Sicht natürlich der richtige.
74'
Tekpetey gegen Sakai! Der eingewechselte Paderborner läuft Sakai eigentlich schon davon, verliert die Kugel dann aber doch noch gegem dem HSV-Kapitän.
71'
Spielerwechsel
Wintzheimer kommt für Jung
Und jetzt erst recht: Wolf bringt einen weiteren Angreifer.
71'
2:1 Tor für HSV
van Drongelen (Kopfball, Douglas Santos)
Hamburg lebt noch! Van Drongelen steigt nach einer Ecke am ersten Pfosten hoch, ohne große Manndeckung köpft er ein.
70'
Spielerwechsel
Tekpetey kommt für Pröger
Ziemlich positionsgetreuer Wechsel, Pröger war am Führungstreffer entscheidend beteiligt.
67'
Sehr wenig Gegenwehr vom HSV aktuell: Michel tänzelt an der Strafraumgrenze und feuert gen Mickel, der die Kugel über den Querbalken lenkt.
66'
Klement zum Dritten, aus spitzem Winkel versucht er den Heber gegen Mickel, der die Arme hochbekommt.
66'
Klement will es wieder gut machen, schießt aus 15 Metern aber kläglich daneben. Rechts wäre Vasiliadis völlig blank gestanden.
65'
Klement! Antwi-Adjej flankt scharf an den Fünfmeterraum, wo Klement zwischen zwei Gegenspielern zum Kopfball kommt - diesen aber nicht aufs Tor bringen kann.
63'
Mal Platz für die Gäste im Angriff, Narey spielt aber nicht ab und verstolpert das Leder dann.
62'
Ein dritter Treffer wäre wohl die Entscheidung - im Hinblick auf Hamburgs Ligaverbleib.
61'
Der SCP igelt sich alles andere als ein, Hamburg muss Defensivarbeit verrichten - was nicht immer souverän aussieht.
59'
Gelbe Karte
van Drongelen
58'
Nach dieser begeht Lacroix ein Offensivfoul, Chance verpufft.
57'
Vorwärtsgang HSV: Hünemeier klärt eine Flanke für Lasogga aber zur Ecke.
56'
Spielerwechsel
Arp kommt für Jatta
Wolf wechselt offensiv und bringt Zentrumsstürmer Arp für Außen Jatta.
54'
Vasiliadis hat einen richtig guten Tag: Der Doppeltorschütze erobert sich das Leder rechts im Strafraum und feuert es gen kurzes Eck, wieder muss Mickel runter.
53'
Mickel wahrt die Hoffnung! Antwi-Adjej ist halblinks durch und visiert das lange Eck an, Mickel verhindert per Fußabwehr den Einschlag.
52'
Oberwasser jetzt natürlich beim SCP: Gjasulas Schuss aus der zweiten Reihe wird geblockt.
51'
Die Gäste agieren nun gewiss bemüht, eine klare Struktur ist aber noch nicht zu erkennen. Lacroix mit dem Bärendienst, jetzt müssen er und seine Kollegen eine Aufholjagd starten. Sonst heißt es ein weiteres Jahr Liga zwei.
49'
So wie es aktuell steht, rangieren die Rothosen nämlich nicht nur drei Punkte, sondern auch 19 Tore hinter Union. Paderborn wäre vier Zähler weg.
47'
Übler Start für den HSV, der hier eigentlich nicht verlieren darf.
46'
2:0 Tor für Paderborn
Vasiliadis (Rechtsschuss)
Unfassbar, Doppelpack Vasiliadis! Lacroix verliert den Ball nach Sekunden gegen Vasiliadis, der den langen Verteidiger dann umdribbelt, zwei weitere Gegenspieler stehen lässt und die Kugel - van Drongelen fälscht ab - im langen Eck unterbringt.
46'
Spielerwechsel
Hunt kommt für Bates
Es soll offensiver werden. Der HSV muss.
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Nach 45 dynamischen und auf Augenhöhe stattfindenden Minuten führt der SC Paderborn mit 1:0 gegen den HSV. Ein kollektiver Defensivschlaf begünstigte den Treffer durch Vasiliadis - weil Union Berlin im Parallelspiel führt, sieht es im Aufstiegsrennen aktuell gar nicht gut für die Hamburger aus. Bleiben die Spielstände so, können sie den Aufstieg nur noch über die Relegation bewerkstelligen - was aufgrund eines deutlich schlechteren Torverhältnisses aber nur rechnerisch möglich scheint.
Halbzeitpfiff
45' +1
Zwei Minuten werden in ersten Durchgang nachgespielt. Michel ist nach kurzer Behandlungspause zurück.
44'
Gelbe Karte
Lacroix
Lacroix legt Michel fernab des Balles.
42'
Jetzt liegt Gjasula, der nach wie vor einen Schutzhelm trägt, und sich den Kopf haltend vor Schmerzen krümmt. Der Defensivspezialist hat Santos' hohen Fuß abbekommen.
40'
Pröger wird von van Drongelen an die Seitenbande gecheckt und braucht ein wenig Zeit, bis es für ihn weitergeht.
39'
Lasogga köpft per Bogenlampe aufs Tornetz.
38'
Jatta und Sakai spielen über links einen Doppelpass, der in Form von Sakai Rückspiel eigentlich verunglückt, der schnelle Jatta holt immerhin eine Ecke heraus.
37'
Lasogga und Collins stoßen zusammen und bleiben liegen - stehen kurz darauf aber wieder.
35'
Erstmals kühlt die Begegnung ein wenig ab.
34'
Torschütze Vasiliadis macht Meter, bedient Antwi-Adjej links aber in Abseitsposition.
31'
Narey! Große Ausgleichschance für den HSV! Rechts im Sechzehner kommt der Flügelstürmer nach guter Vorarbeit von Lasogga völlig frei an die Kugel, die er nicht platziert genug gen langes Eck feuert - Zingerle mit der Fußparade.
31'
Neues von der Live-Tabelle: Paderborn 57, Union 56, HSV 53. Die Eisernen führen nun sogar mit 2:0.
29'
Nach einer knappen halben Stunde: 7:7 Schüsse, 52 Prozent Ballbesitz pro Paderborn, 53 Prozent Zweikampfquote pro Hamburg.
28'
Die Gäste wollen zeitnah antworten, Nareys scharfe Hereingabe in Richtung Santos wird am ersten Pfosten von Gjasula vereitelt.
25'
1:0 Tor für Paderborn
Vasiliadis (Rechtsschuss, Pröger)
Und wie es so häufig der Fall ist, macht Paderborn genau dann den Treffer. Pröger bekommt rechts im Strafraum unglaublich viel Zeit, also hält er drauf. Mickel pariert unglücklich vor die Füße von Vasiliadis, der zur Führung einschiebt.
25'
Die letzten zehn Minuten gehen ganz klar an den Hamburger SV.
24'
Gelbe Karte
Jatta
Jetzt setzt Cortus ein Zeichen, der Schonlau wohl bewusst auf den Schlappen steigt, lange, nachdem der sich vom Ball getrennt hat.
23'
Michel dringt auf der anderen Seite in ähnliche Gefilde vor, Lacroix stoppt ihn - und bremst ihn danach per ausgestrecktem Arm ins Gesicht aus. Auch hier keine Bestrafung.
22'
Schonlau gewinnt den Ball gegen Jatta, vertändelt ihn dann aber, weil dieser nachsetzt. Schonlau hakt nach, Jatta kommt knapp außerhalb des Strafraums zu Fall. Schiedsrichter Cortus greift nicht ein.
20'
Hünemeier und Bates humpeln bereits, die Intensität ist eines Aufstiegsgipfels würdig.
19'
Nächster Eckball der Gäste, in dessen Folge van Drongelen mit rechts aufs kurze Eck schießt. Glanzparade Zingerle, Ecke HSV. Die Kugel wird - natürlich von Gjasula - aus der Gefahrenzone bugsiert.
17'
Santos links raus auf Lasogga, einmal mehr ist Gjasula dazwischen.
17'
Das Spiel bleibt unterhaltsam. Nun gibt es einen Freistoß aus dem Halbfeld für Hamburg.
16'
Umgehender Gegenstoß über den linken Flügel, eine brauchbare Flanke an den zweiten Pfosten verpasst Antwi-Adjej, dem die Ballannahme misslingt.
15'
Und Paderborn im Glück! Zunächst klärt Gjasula Lacroix' Kopfball auf der Linie, dann brauchen die Ostwestfalen gleich mehrere Versuche, um mit vereinten Kräften zu klären.
15'
Gjasula dazwischen - zum Dritten...
14'
Auch die wird erst im Nachgang durch Narey noch einmal heiß gemacht, Janjicic holt den nächsten Eckstoß heraus.
14'
Ein paar Flachpässe bringen die Gäste nach vorne, Jatta holt eine Ecke heraus.
13'
Ein Paderborner Übergewicht wird deutlicher, der HSV muss wieder mehr für die Entlastung machen.
11'
Und wieder Pröger! Im Nachgang an die Ecke kommt der Mittelfeldmann aus dem Rückraum zum Schuss - Mickel hat Glück, dass er richtig steht.
11'
Pröger tritt stark an und zieht rechts im Strafraum wuchtig ab, van Drongelen schmeißt sich in den Schuss und klärt zur Ecke.
10'
Der SCP macht bislang mehr Alarm und den besseren Eindruck, die Rothosen aus Hamburg sind aber in Zweikämpfen und Partie drin.
8'
Dynamische erste Minuten in Paderborn, ein erstes Tor gefallen ist in Berlin: Union führt gegen Magdeburg und springt in der Live-Tabelle auf Rang zwei (56 Punkte) - Paderborn ist Dritter (55), Hamburg Vierter (54).
6'
Van Drongelen ist motiviert und feuert seine Kollegen wiederholt mit inbrünstigen Schreien an.
5'
...es entsteht keine Gefahr, Paderborn setzt sich aber erstmals in der HSV-Hälfte fest.
4'
Die Hausherren kommen ins Kombinieren, van Drongelen räumt Vasiliadis mit Signalwirkung ab. Freistoß aus 30 Metern...
2'
Auf der Gegenseite zieht Antwi-Adjej von links nach innen und versucht aus der zweiten Reihe sein Glück. Der Ball verfehlt den Kasten deutlich.
1'
Der HSV taucht gleich mal gefährlich im letzten Drittel auf, Jung gibt von rechts in die Mitte. Santos' ansatzloser Schuss aus 14 Metern wird aber noch abgefälscht - Zingerle pflückt die Kugel runter.
1'
Die Kugel rollt! Paderborn in blau-schwarz, Hamburg ganz in rot.
Anpfiff
15:20 Uhr
Schiedsrichter der Partie ist Benjamin Cortus aus Röthenbach.
15:15 Uhr
Dem SCP könnte der nächste positive Abschnitt einer irren Achterbahnfahrt bevorstehen: 2014 in die Bundesliga aufstiegen, daraufhin 2015 in die zweite, 2016 in die dritte Liga abgestiegen. Dort gab es 2017 eigentlich den sportlichen Abstieg - durch eine Lizenzverweigerung für den TSV 1860 München hielt Paderborn die Klasse. Ehe es 2018 wieder in Liga zwei ging. 2019 nun wieder nach ganz oben?
15:09 Uhr
In Paderborn haben die Rothosen drei von vier Gastspielen gewonnen - nur beim Skandalspiel im Pokal (2:4 in der 1. Runde 2004/05) nicht.
15:02 Uhr
Der SCP hat in der laufenden Saison erst ein Heimspiel verloren, am 24. Spieltag gegen St. Pauli - eine Mannschaft aus Hamburg.
14:57 Uhr
"Sie haben beide Spiele verdient gewonnen, aber wir hatten Chancen. Wenn wir diese nutzen, geht eine Partie auch mal anders aus", entgegnet Baumgart.
14:54 Uhr
"Paderborn spielt anders als die anderen Teams in der Liga - sie haben einen spielerischen Ansatz", lobt Wolf, der nach Siegen in Hinrunde und Pokal "ein drittes Mal" gegen die Ostwestfalen gewinnen will.
14:48 Uhr
"Wir wollen aufsteigen", formulierte Pendant Baumgart klar, "wenn man zwei Spieltage vor Schluss Zweiter ist, darf man nicht rumeiern - wir wollen beide Spiele gewinnen und wir können beide Spiele gewinnen." Den Druck sehe er im Spiel gegen den HSV auf beiden Seiten.
14:43 Uhr
"Keiner rechnet mehr mit uns. Das heißt, wir können jetzt ganz, ganz viel gewinnen. Darin steckt eine Chance", nimmt Hamburgs Trainer Wolf die Situation wahr.
14:40 Uhr
Paderborn mit zwei personellen Änderungen: Statt Zolinski und Gueye (beide Bank) stehen Gjasula und Michel von Beginn an auf dem Rasen.
14:34 Uhr
Torwart Pollersbeck (Infekt) steht bei den Gästen nicht im Kader, für ihn hütet Mickel den Kasten. Ansonsten werden Mangala (Muskelfaserriss), Hwang (nicht im Kader), Özcan und Wintzheimer (beide Bank) von Bates, Jung, Janjicic und Lasogga ersetzt.
14:18 Uhr
Es treffen in Ostwestfalen aber auch der Tabellenerste und der Tabellen-16. der Zweitliga-Rückrunde aufeinander: Nach einer starken Hinserie haben die Rothosen gerade zuletzt extrem nachgelassen, vier seiner letzten sieben Spiele verloren (drei Remis). Nun stehen "zwei Endspiele" an.
14:15 Uhr
Verliert Union Berlin parallel gegen Magdeburg, kann Paderborn mit einem Sieg den Aufstieg perfekt machen. Ein eigener Sieg reicht in jedem Fall für die Sicherung von Relegationsrang drei.
14:10 Uhr
Aufstiegsgipfel in Paderborn - beim Tabellenzweiten SCP gastiert am 33. Spieltag der Vierplatzierte HSV.

Tabelle

Platz Verein Spiele Diff. Pkt.
1 Köln 33 37 62
2 Paderborn 33 28 57
3 Union 33 21 56
4 HSV 33 0 53
5 Heidenheim 33 8 52
Tabelle 33. Spieltag

Statistiken

21
Torschüsse
14
111,84 km
Laufleistung
108,65 km
301
gespielte Pässe
392
88
Fehlpässe
106
71%
Passquote
73%
43%
Ballbesitz
57%
Alle Spieldaten