2. Bundesliga 2018/19, 25. Spieltag
13:13 - 14. Spielminute

Tor 1:0
Drexler
Rechtsschuss
Vorbereitung Höger
Köln

13:20 - 21. Spielminute

Tor 2:0
Terodde
Kopfball
Vorbereitung Geis
Köln

14:02 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Bielefeld)
Lucoqui
für Hartherz
Bielefeld

14:05 - 48. Spielminute

Tor 3:0
Cordoba
Rechtsschuss
Köln

14:20 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Köln)
Modeste
für Cordoba
Köln

14:22 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Bielefeld)
Staude
für Yabo
Bielefeld

14:26 - 69. Spielminute

Tor 4:0
Terodde
Rechtsschuss
Vorbereitung Clemens
Köln

14:28 - 71. Spielminute

Tor 4:1
Voglsammer
Rechtsschuss
Bielefeld

14:31 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Köln)
Schaub
für Höger
Köln

14:46 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Köln)
Koziello
für Drexler
Köln

14:47 - 90. Spielminute

Tor 5:1
Terodde
Kopfball
Vorbereitung Geis
Köln

KOE

BIE

Saisontore 24, 25 und 26 für den Goalgetter

Dreierpack Terodde: Köln stürmt zum nächsten Sieg

Dominick Drexler und Simon Terodde

Wirbeln und Treffen: Dominick Drexler und Simon Terodde stellten die Weichen auf Sieg. imago

Kölns Trainer Markus Anfang nahm nach dem 2:1-Erfolg in Ingolstadt zwei Änderungen an seiner Anfangsformation vor: Czichos (Erkältung) und Modeste (Bank) wurden von Sobiech und Terodde, der beim Aufeinandertreffen in der Hinrunde zwei Tore erzielte, vertreten.

Auch Bielefeld-Coach Uwe Neuhaus wechselte nach dem 1:0 gegen Darmstadt zweimal Personal: Statt Börner (grippaler Infekt) und Seufert (muskuläre Probleme) standen Salger und Weihrauch von Beginn an auf dem Rasen.

Selbstverständlich gewillt, seine am 23. Spieltag eroberte Tabellenführung zu verteidigen, begann der Effzeh extrem präsent und offensiv ausgerichtet. Den ersten Schuss feuerte Cordoba ab (2.), Geis legte dahingehend per Freistoß zeitig nach (3.). Prietl klopfte harmlos für die Arminia an (5.), dann wirbelten wieder fast nur dynamische Domstädter. Goalgetter Terodde schoss sich bei seiner ersten Torraumszene noch unglücklich selbst an (8.), Cordoba köpfte nach einer Ecke drüber (10.), Geis schloss erneut deutlich zu harmlos ab (11.).

Drexler und Terodde stellen die Weichen auf Sieg

2. Bundesliga, 25. Spieltag

Nach 14 Minuten, Höger spielte aus dem Mittelfeld einen hohen Ball an den Sechzehner, belohnte sich der Spitzenreiter: Der umtriebige Drexler nahm die Kugel herunter, schirmte sie clever vor Salger ab und traf vorbei an Ortega zum verdienten 1:0. Terodde (16.) und Drexler (17.) waren bemüht, schnell nachzulegen, was dem besten Knipser der zweiten Liga kurz darauf auch gelingen sollte: Eine Geis-Ecke köpfte Terodde aus sechs Metern trocken ein - 2:0, 24. Saisontor (21.). Daraufhin köpfte auch Bielefelds Salger nach einem Standard in Richtung Gehäuse (22.), ehe sich die im ersten Abschnitt durchweg domianten Kölner bereits ein wenig in den Verwaltungsmodus begaben. Den allmählich stabiler stehenden Ostwestfalen gelang im Angriffsspiel dagegen kaum etwas.

Zur zweiten Hälfte brachte Neuhaus Lucoqui für Hartherz und seine Mannen präsentierten sich merklich aufgeweckter. Doch nachdem der starke Meré einen Bielefelder Konter unterband, fiel die Partie wieder in gewohnte Muster zurück: Cordoba enteilte über den linken Flügel Behrendt und schob vor Ortega cool ins lange Eck ein - 3:0 (48.). Mit dem Rücken zur Wand verbuchte aus dem Nichts auch die Arminia ihren ersten Hochkaräter, bei Klos' Schlenzer von der Strafraumgrenze fehlten nur Zentimeter (52.).

Terodde macht den Deckel drauf

Der Effzeh blieb aber auf der Höhe des Geschehens und ließ kaum eine Fünf-Minuten-Sequenz ohne Torannäherung vergehen. Drexler vernaschte Salger und überwand Ortega - Lucoqui grätschte aber ein und verhinderte das 4:0 (62.). Dieses gelang auch Terodde (noch) nicht, als er vier Zeigerumdrehungen später aus kurzer Distanz an die Latte köpfte. Nach einer Hereingabe des rechts durchgebrochenen Clemens schob Terodde alleine vor Ortega dann aber lässig zum vierten Treffer der Domstädter ein (69.). Postwendend knallte Voglsammer, der eher zufällig an die Kugel kam, diese zum 4:1 in die Kölner Maschen (71.), in der Folge drehte die Arminia beinahe sogar ein wenig auf. Damit hätte sie allerdings wesentlich früher anfangen müssen, um beim alten wie neuen Tabellenführer etwas Zählbares mitzunehmen. Für diesen köpfte Terodde Sekunden vor dem Schlusspfiff sogar noch das 5:1 - seinen dritten Treffer des Nachmittags, seinen 26. Treffer der Saison (90.).

Spieler des Spiels

Simon Terodde Sturm

1
Spielnote

Köln bot teilweise Offensivfußball mit gutem Unterhaltungswert und zahlreichen Torchancen, Arminia so gut wie nichts, wodurch die Spannung frühzeitig gegen null tendierte.

2,5
Tore und Karten

1:0 Drexler (14', Rechtsschuss, Höger)

2:0 Terodde (21', Kopfball, Geis)

3:0 Cordoba (48', Rechtsschuss)

4:0 Terodde (69', Rechtsschuss, Clemens)

4:1 Voglsammer (71', Rechtsschuss)

5:1 Terodde (90', Kopfball, Geis)

Köln

T. Horn 3 - Sobiech 3, Jorge Meré 2,5, Hector 3 - Clemens 2,5, Höger 2 , Geis 2, Kainz 3,5, Drexler 2 - Terodde 1 , Cordoba 2

Bielefeld

Ortega 3,5 - Clauss 4,5, Behrendt 4, Salger 5,5, Hartherz 5 - Prietl 4,5, Yabo 5 , Weihrauch 4 - Edmundsson 5, Klos 5, Voglsammer 3,5

Schiedsrichter-Team

Marco Fritz Korb

3
Spielinfo

Stadion

Rhein-Energie-Stadion

Zuschauer

50.000 (ausverkauft)

Die Rheinländer sind am nächsten Sonntag (13.30 Uhr) in Duisburg zu Gast, Bielefeld empfängt zeitgleich den VfL Bochum.

Spielersteckbrief Terodde

Terodde Simon