2. Bundesliga 2018/19, 24. Spieltag
13:46 - 16. Spielminute

Gelbe Karte
Jorge Meré
Köln

14:09 - 39. Spielminute

Gelbe Karte
Kotzke
Ingolstadt

14:10 - 40. Spielminute

Tor 0:1
Modeste
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Cordoba
Köln

14:11 - 42. Spielminute

Gelbe Karte
Mavraj
Ingolstadt

14:12 - 43. Spielminute

Gelbe Karte
Höger
Köln

14:47 - 59. Spielminute

Tor 0:2
Drexler
Rechtsschuss
Vorbereitung Geis
Köln

14:52 - 65. Spielminute

Gelbe Karte
Kittel
Ingolstadt

14:54 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Ingolstadt)
Gaus
für Kittel
Ingolstadt

15:03 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Ingolstadt)
Kutschke
für Cohen
Ingolstadt

15:04 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Köln)
Sobiech
für Cordoba
Köln

15:09 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Ingolstadt)
Cenk Sahin
für Pledl
Ingolstadt

15:11 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Köln)
Schaub
für Drexler
Köln

15:16 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Köln)
Terodde
für Modeste
Köln

15:21 - 90. + 4 Spielminute

Gelbe Karte
Kainz
Köln

15:20 - 90. + 2 Spielminute

Gelbe Karte
Schaub
Köln

15:19 - 90. + 1 Spielminute

Tor 1:2
Paulsen
Linksschuss
Ingolstadt

FCI

KOE

Ingolstadt bemüht, aber zu harmlos

Modeste und Drexler unterstreichen Kölner Ansprüche

Anthony Modeste

Traf bei seinem Startelf-Debüt vom Punkt: Kölns Anthony Modeste. imago

Ingolstadts Coach Jens Keller nahm nach dem 0:1 auf St. Pauli eine Veränderung in seiner Startelf vor: Kerschbaumer nahm auf der Bank Platz. Dafür begann Cohen im zentralen Mittelfeld.

Kölns Trainer Markus Anfang tauschte im Vergleich zum 1:0-Sieg im Nachholspiel in Aue zweimal Personal aus: Clemens und Modeste, der damit sein Startelf-Debüt gab, ersetzten Risse und Terodde (beide Bank).

Modeste trifft vom Punkt

Das Spiel begann schwungvoll und mit Offensivdrang auf beiden Seiten. Cordoba (5., 11.) sowie Pledl (14.) und Cohen (25.) sorgten für erste gute Chancen auf beiden Seiten. Ingolstadt stellte sich Köln mit Zweikampfhärte und Engagement entgegen. Die Domstädter liefen die Hausherren früh an und störten damit deren Spielaufbau. Nach etwa 30 Minuten verflachte das Geschehen aber mehr und mehr. Beide Teams stellten den Strafraum gut zu und ließen somit wenig Gefahr aufkommen. Einzig Kainz sorgte mit einem Distanzschuss noch für Gefahr, schoss aber knapp über die Latte (31.).

In der 39. Minute bot sich Köln schließlich die Chance zur Führung: Kotzke zog Cordoba am Arm. Der Stürmer drang in den Strafraum ein und ging kurz hinter der Linie zu Boden. Schiedsrichter Florian Heft zeigte auf den Punkt - eine harte, aber vertretbare Entscheidung. Modeste trat an und verwandelte sicher zum 1:0 (40.). Ingolstadt, das sich schon zuvor mehrmals vom Unparteiischen benachteiligt gefühlt hatte, ging nun mit viel Wut im Bauch in die Zweikämpfe, was Heft in den wenigen Minuten bis zur Pause viel Arbeit einbrachte. Insgesamt zog der Referee im ersten Durchgang viermal Gelb, musste außerdem mehrmals an der Seitenlinie schlichten.

2. Bundesliga, 24. Spieltag

Nach der Pause war Ingolstadt die aktivere Mannschaft. Köln ließ die Schanzer gewähren, hatte allerdings durch viele Ungenauigkeiten und Fehler beim FCI einfache Verteidigungsarbeit zu verrichten. Im Stile einer Spitzenmannschaft schlug der FC schließlich nach knapp einer Stunde mit seiner ersten Chance im zweiten Durchgang erneut zu: Drexler löste sich von Träsch und lenkte einer Geis-Ecke per Direktabnahme in die Maschen zum 2:0 (59.).

Köln verwaltet clever - Paulsen macht es noch einmal spannend

Danach verwaltete Köln den Vorsprung geschickt und ohne Mühe. Ingolstadt fiel wenig ein, obwohl Keller mit Gaus (67.), Kutschke (76.) und Cenk Sahin (82.) drei Impulse von außen setzte. Stattdessen hätte Modeste, der mit kräftigen Antritten immer wieder Löcher riss und die FCI-Defensive beschäftigte, in der 81. Minute das 3:0 erzielen können, schob die Kugel aber unter Druck aus spitzem Winkel am leeren Tor vorbei. So wurde es in der Nachspielzeit noch einmal spannend, als Paulsen eine misslungene Klärungsaktion von Czichos mit dem Anschlusstor bestrafte (90.+1). Kurz darauf forderten die Ingolstädter außerdem einen Strafstoß, nachdem Sobiech Gaus leicht zu Boden gedrückt hatte. Heft winkte jedoch ab (90.+3).

Spieler des Spiels

Dominick Drexler Mittelfeld

2
Spielnote

Köln tat nur das Nötigste für das Spiel und enttäuschte als Favorit auf ganzer Linie. Ingolstadt fehlten die spielerischen Mittel.

4
Tore und Karten

0:1 Modeste (40', Foulelfmeter, Rechtsschuss, Cordoba)

0:2 Drexler (59', Rechtsschuss, Geis)

1:2 Paulsen (90' +1, Linksschuss)

Ingolstadt

Tschauner 3 - Paulsen 3,5 , Kotzke 5 , Mavraj 3 , Paulo Otavio 4 - Krauße 3, Cohen 4 , Träsch 4,5 - Pledl 4 , Lezcano 4,5, Kittel 5

Köln

T. Horn 3 - Jorge Meré 3 , Geis 2,5, Czichos 5 - Höger 3 , Clemens 4, Kainz 3 , Drexler 2 , Hector 5 - Modeste 3,5 , Cordoba 3

Schiedsrichter-Team

Florian Heft Neuenkirchen

5
Spielinfo

Stadion

Audi-Sportpark

Zuschauer

11.042

Köln brachte die Führung letztlich über die Zeit, fuhr damit den dritten Sieg in Serie ein und untermauerte seine Tabellenführung. Ingolstadt, das damit in der Abstiegszone festsitzt, gastiert am Freitag (18.30 Uhr) bei Union Berlin. Köln empfängt am Samstag (13 Uhr) die Bielefelder Arminia.