2. Bundesliga 2018/19, 15. Spieltag
13:17 - 17. Spielminute

Gelbe Karte
Kutschke
Ingolstadt

13:27 - 28. Spielminute

Tor 0:1
Hunt
Linksschuss
HSV

13:33 - 34. Spielminute

Gelbe Karte
Holtby
HSV

14:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Ingolstadt)
Röcher
für Kutschke
Ingolstadt

14:09 - 51. Spielminute

Tor 0:2
Hwang
Linksschuss
Vorbereitung Holtby
HSV

14:11 - 54. Spielminute

Tor 1:2
Kaya
Kopfball
Vorbereitung Kittel
Ingolstadt

14:13 - 55. Spielminute

Gelbe Karte
Cohen
Ingolstadt

14:20 - 63. Spielminute

Gelbe Karte
Gaus
Ingolstadt

14:23 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Ingolstadt)
Lezcano
für Kaya
Ingolstadt

14:25 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (HSV)
Janjicic
für Holtby
HSV

14:31 - 73. Spielminute

Gelbe Karte
Narey
HSV

14:34 - 76. Spielminute

Gelbe Karte
Janjicic
HSV

14:35 - 78. Spielminute

Gelbe Karte
Kotzke
Ingolstadt

14:40 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Ingolstadt)
Kerschbaumer
für Pintidis
Ingolstadt

14:43 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (HSV)
Arp
für Narey
HSV

14:49 - 90. + 2 Spielminute

Spielerwechsel (HSV)
Lacroix
für Hwang
HSV

14:50 - 90. + 3 Spielminute

Gelbe Karte
Kittel
Ingolstadt

FCI

HSV

Hunt trifft per Freistoß - Ingolstadts Debütant Kaya jubelt

Hwang sichert HSV-Sieg bei wehrhaftem FCI

Aaron Hunt (Mi.)

Jubel um und mit dem HSV-Torschützen Aaron Hunt (Mi.). imago

Ingolstadts Interimstrainer Roberto Pätzold (der neue Coach Jens Keller übernimmt erst nächste Woche) entschied sich nach dem 0:2 in Dresden , das für Alexander Nouri das Aus bedeutete, für gleich sechs Änderungen. Kotzke (Ingolstadt II) sowie die Teenager Pintidis (18) und Kaya (19) kamen ebenso erstmals für die Profis der Schanzer zum Einsatz wie Keeper Buntic. Knaller stand dagegen gar nicht im Kader. Zudem begannen auch Gaus und Kittel neu. Keeper Heerwagen, Neumann (Rotsperre), Matip, Lucas Galvao, Paulo Otavio und Kerschbaumer rutschten aus der Startelf. Damit einher ging ein Systemwechsel auf ein 4-4-2.

HSV-Coach Hannes Wolf nahm nach dem 2:2 gegen Union Berlin nur eine Änderung vor: In der Innenverteidigung startete Bates für Lacroix (Bank).

Hunt trifft per Freistoß - Harmlose Schanzer

2. Bundesliga, 15. Spieltag

Der Tabellenführer übernahm von Beginn an die Initiative. Gegen die aggressiv verteidigenden und gerade im Zentrum dicht gestaffelten Ingolstädter kamen die Hanseaten jedoch zunächst nicht zu Abschlüssen. Die Schanzer versuchten ihrerseits zwar, bei Balleroberung schnell umzuschalten, verloren das Spielgerät jedoch zumeist schnell wieder. So entwickelte sich eine ereignisarme, indes von einigen robusten Zweikämpfen geprägte erste Hälfte, in der ein Freistoß dem aktiverem HSV in der 28. Minute schließlich die Führung bescherte: Hunt traf links an der etwas zu dünn besetzten Mauer vorbei halbhoch ins linke Toreck, Buntic kam zu spät.

Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte war der FCI ein wenig mehr um Offensive bemüht, was den Hamburgern verstärkt Räume öffnete. Der links im Strafraum freigespielte Jatta scheiterte in der 38. Minute an der Querlatte. Erst kurz vor der Halbzeit erzeugten die Oberbayern erstmals selbst ein wenig Gefahr. Pollersbeck konnte bei einer Standardsituation den Ball in Bedrängnis nicht richtig klären, dann wurde Kutschke mit einem Schuss geblockt und anschließend beim Nachschussversuch gerade noch rechtzeitig gestört. So blieb es zur Pause beim unter dem Strich verdienten 1:0 für die Gäste.

Hwang mit Zug, Kaya kontert mit Köpfchen

Ingolstadt kam mit Elan aus der Kabine. Kaya zwang Pollerbeck mit einem Kopfball nach einem Freistoß zu einer Parade, im Nachschuss blockte van Drongelen gegen Osawe ab (46.). Effektiver waren indes die Gäste: Der von Holtby im Strafraum angespielte Hwang ließ erst noch Gimber aussteigen und traf dann durch die Beine von Buntic zum 2:0 für den HSV (51.). Doch eine Standardsituation verhalf Ingolstadt nur wenig später zum Anschlusstreffer: Debütant Kaya traf nach Hereingabe von Kittel per Kopfballaufsetzer (54.).

Trotz verstärkter Ingolstädter Bemühungen, zum Ausgleich zu kommen, war der Bundesliga-Absteiger in der Offensive zwingender. Narey zielte nach kleinem Solo links vorbei (67.), Douglas Santos scheiterte mit einem satten Distanzschuss an Buntic, der stark parierte (71.). Spannend blieb es aufgrund des knappen Spielstands dennoch. In der 89. Minute hatte der eingewechselte Kerschbaumer sogar noch das 2:2 auf dem Fuß, scheiterte jedoch am aufmerksamen Pollersbeck, sodass der HSV den knappen, aber nicht unverdienten Erfolg über die Zeit brachte.

Spieler des Spiels

Hee-Chan Hwang Sturm

2
Spielnote

Die vom HSV vor der Pause äußerst einseitig geführte Partie nahm dank dann mutiger auftretender Ingolstädter erst nach dem Seitenwechsel an Intensität und Spannung zu.

3,5
Tore und Karten

0:1 Hunt (28', direkter Freistoß, Linksschuss)

0:2 Hwang (51', Linksschuss, Holtby)

1:2 Kaya (54', Kopfball, Kittel)

Ingolstadt

Buntic 4,5 - Ananou 4, Kotzke 3,5 , Gimber 5,5, Gaus 3 - Pintidis 5 , Cohen 4 , Osawe 4,5, Kittel 4 - Kutschke 5 , Kaya 2,5

HSV

Pollersbeck 2 - G. Sakai 3,5, Bates 3, van Drongelen 3,5, Douglas Santos 3 - Mangala 3, Narey 3 , Hunt 2,5 , Holtby 3,5 , Jatta 2,5 - Hwang 2

Schiedsrichter-Team

Tobias Reichel Stuttgart

4,5
Spielinfo

Stadion

Audi-Sportpark

Zuschauer

13.500

Für den HSV geht es mit einem Heimspiel gegen Paderborn am Freitagabend weiter. Ingolstadt ist einen Tag später in Darmstadt (Samstag, 13 Uhr) gefordert.