Bundesliga 2018/19, 31. Spieltag
19:07 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Gnabry
für T. Müller
Bayern

19:10 - 48. Spielminute

Tor 1:0
Matheus Pereira
Linksschuss
Vorbereitung Löwen
Nürnberg

19:19 - 56. Spielminute

Spielerwechsel
James
für Javi Martinez
Bayern

19:30 - 68. Spielminute

Gelbe Karte
Ewerton
Nürnberg

19:34 - 72. Spielminute

Spielerwechsel
Davies
für James
Bayern

19:33 - 72. Spielminute

Spielerwechsel
Tillman
für Ishak
Nürnberg

19:37 - 75. Spielminute

Tor 1:1
Gnabry
Linksschuss
Vorbereitung Coman
Bayern

19:44 - 82. Spielminute

Spielerwechsel
Margreitter
für Löwen
Nürnberg

19:50 - 88. Spielminute

Spielerwechsel
Ilicevic
für Ro. Bauer
Nürnberg

19:35 - 90. + 5 Spielminute

Gelbe Karte
Süle
Bayern

19:52 - 90. Spielminute

Gelbe Karte
Davies
Bayern

19:53 - 90. + 1 Spielminute

Foulelfmeter
Leibold
verschossen
Nürnberg

FCN

FCB

Club vergibt Strafstoß in der Nachspielzeit

Remis in Nürnberg: FC Bayern verpasst Vorentscheidung

Sebastian Kerk, Thomas Müller, Tim Leibold (v.li.)

Abschluss: Thomas Müller (Mi.) hat im Nürnberger Strafraum wenig Platz. imago

Nürnbergs Coach Boris Schommers setzte - trotz des 0:2 in Leverkusen vor einer Woche - insgesamt zum vierten Mal in Folge auf dieselbe Startformation.

Münchens Trainer Niko Kovac nahm dagegen nach dem 3:2 im Pokal-Halbfinale in Bremen zwei Wechsel vor: Für den verletzten Boateng (Prellung im Kniegelenk) kehrte Süle (Rotsperre im Pokal) in die Abwehr zurück. Zudem ersetzte Goretzka in der Offensive Gnabry (Bank). Robben saß nach langer Verletzungspause erstmals wieder auf der Bank.

Mathenia lenkt Alabas Freistoß an die Latte

Die Nürnberger erwarteten die favorisierten Münchner mit zwei tief stehenden Viererketten in der eigenen Hälfte, während Löwen als Attackierender gegen den Ball auf eine Linie mit Ishak in vorderster Front rückte. Dem FC Bayern bereitete das disziplinierte Verteidigungsspiel der Franken im Aufbau durchaus Probleme. Chancen und sogar Torschüsse waren in den ersten rund 20 Minuten Mangelware. Ein direkter Freistoß von Alaba, den Mathenia gerade noch an die Querlatte abfälschte, stellte die beste Gelegenheit der ersten Hälfte dar (23.). Wenig später scheiterte Müller vom Strafraumrand am Außennetz.

Bundesliga, 31. Spieltag

Hin und wieder gelang es auch dem Club, bis zum Strafraum von Ulreich vorzudringen. Matheus Pereira zielte in der 35. Minute knapp am Tor vorbei. Kurz darauf verschätzte sich Ulreich bei einem Querpass am eigenen Fünfmeterraum, konnte die Situation mit langem Bein aber gegen den nahenden Löwen gerade noch entschärfen (36.). Nachdem Ishak für den FCN aus spitzem Winkel noch eine kleinere Gelegenheit gehabt hatte, ging es mit dem insgesamt durchaus leistungsgerechten Remis in die Pause.

Die zweite Hälfte, zu der Kovac Gnabry statt Müller brachte, begann mit mehrminütiger Verspätung, nachdem im der Gästekurve Feuerwerkskörper gezündet worden waren. Kurz nach Wiederbeginn ging der Club nach einem gelungenen Angriff in Führung! Nach Vorarbeit von Kerk scheiterte Löwen noch an Ulreich, doch der Ball landete bei Pereira, der vom Strafraumrand überlegt ins linke Eck einschoss (48.). Der Rekordmeister wirkte einen Moment lang angezählt, sodass nur wenige Minuten später Löwen bei einem Drei-auf-Eins-Konter halblinks frei im Strafraum auftauchte, sich statt eines Abschlusses jedoch zu einem Pass entschied, der gerade noch entschärft wurde (51.).

Gnabry kontert Pereira mit Glück

Kovac erhöhte danach das Risiko und brachte James für Javi Martinez (57.). Doch auch nach der Hereinnahme des Kolumbianers änderte sich nichts daran, dass sich die Münchner gegen die defensiv sehr gut postierten Franken schwertaten. In der 72. Minute nahm Kovac James aufgrund von Wadenproblemen wieder vom Feld. Wenige Minuten später gelang den Münchern mit etwas Glück das 1:1: Nach einer Flanke von Coman wollte Bauer vor Gnabry klären, doch der Ball prallte vom linken Bein des Nationalspielers über Mathenia hinweg ins Tor (75.).

Die Schlussminuten waren dann an Dramatik kaum zu überbieten. Nürnberg, bei dem Schommers mit den Hereinnahmen von Margreitter, der in der Offensive agierte, und Ilicevic für Löwen und Bauer auf Sieg ging, erhielt nach einem Ellbogenschlag von Davies gegen Margreitter einen Strafstoß. Doch Leibold scheiterte mit dem Foulelfmeter am linken Innenpfosten (90.+1). Sekunden vor dem Ende ließ dann auf der Gegenseite Coman nach langem Alleingang im Eins-gegen-eins mit Mathenia den Sieg liegen (90.+5), sodass es beim Remis blieb.

Der FCN gastiert am Samstag (15.30 Uhr) mit noch leisen Hoffnungen auf den Klassenerhalt in Wolfsburg. Für den FC Bayern geht es im Titelkampf zeitgleich gegen Hannover 96 weiter.

19

Bilder zur Partie 1. FC Nürnberg - Bayern München