Bundesliga 2018/19, 5. Spieltag
21:04 - 34. Spielminute

Gelbe Karte
Baumgartl
Stuttgart

21:06 - 36. Spielminute

Gelbe Karte
Orban
Leipzig

21:16 - 45. + 1 Spielminute

Tor 1:0
Orban
Linksschuss
Vorbereitung Kampl
Leipzig

21:42 - 54. Spielminute

Spielerwechsel
Gonzalez
für Akolo
Stuttgart

21:42 - 54. Spielminute

Spielerwechsel
Badstuber
für Maffeo
Stuttgart

21:46 - 58. Spielminute

Tor annulliert
Werner
Leipzig

21:52 - 64. Spielminute

Gelbe Karte
Mukiele
Leipzig

22:03 - 74. Spielminute

Spielerwechsel
Augustin
für Werner
Leipzig

22:05 - 77. Spielminute

Spielerwechsel
Laimer
für Mukiele
Leipzig

22:06 - 78. Spielminute

Spielerwechsel
Donis
für Thommy
Stuttgart

22:08 - 80. Spielminute

Tor 2:0
Augustin
Rechtsschuss
Vorbereitung Halstenberg
Leipzig

22:16 - 87. Spielminute

Gelbe Karte
Gonzalez
Stuttgart

22:18 - 89. Spielminute

Spielerwechsel
Ilsanker
für Forsberg
Leipzig

22:21 - 90. + 2 Spielminute

Gelbe Karte
Gomez
Stuttgart

RBL

VFB

VfB-Torwart Zieler überzeugt - begünstigt aber das erste Tor

Orban und Augustin verschärfen Stuttgarts Krise

Willi Orban (vorne)

Leipzig führt: Willi Orban hat RB gegen Stuttgart in Front gebracht. imago

Leipzigs Trainer Ralf Rangnick änderte seine Startelf nach dem jüngsten 1:1 in Frankfurt auf den beiden Außenverteidigerpositionen: Für Laimer und Saracchi spielten Mukiele und Halstenberg, der sein Startelfdebüt nach seinem Kreuzbandriss gab.

VfB-Coach Tayfun Korkut nahm im Vergleich zum 0:0 gegen Düsseldorf vier Wechsel vor: Maffeo, Sosa, Aogo und Thommy ersetzten Beck, Insua, Castro und Gonzalez.

VfB dominiert - Keine Chancen

Im ersten Abschnitt dominierte Stuttgart über weite Strecken das Spiel, ließ in der Offensive aber die Durchschlagskraft vermissen. Die Schwaben hatten 59 Prozent Ballbesitz - allerdings nur eine klare Torchance: Sosa fand Gomez mit einer Flanke, der Angreifer zielte über den Kasten, stand allerdings ohnehin knapp im Abseits (37.).

Leipzig agierte zunächst abwartend, stand stabil in der Defensive und wurde immer mutiger, je weiter die ersten 45 Minuten voranschritten. Die erste Großchance bot sich Werner, der Torjäger zielte aber aus sechs Metern vorbei (23.). Kurz darauf wurde Kampls Schuss abgefälscht (33.), ehe Orban den Bann brach: Baumgartl klärte nach einer Ecke nicht entscheidend, Zieler ließ Kampls Schuss aus dem Rückraum abprallen, und Leipzigs Kapitän staubte ab - 1:0 (45.+1).

Bundesliga, 5. Spieltag

Werners Tor zählt nicht

Auch nach der Pause hatten die Gäste mehr vom Spiel, Leipzig allerdings die weitaus zwingenderen Offensivaktionen. Schon kurz nach Wiederbeginn gab Kampl den ersten Schuss ab, Zieler parierte erstklassig (47.). Zehn Minuten später beinahe das zweite RB-Tor: Poulsen prüfte Zieler per Kopf, wieder wehrte der Stuttgarter Schlussmann super ab (57.). Kurz darauf zählte Werners Treffer aufgrund einer Abseitsposition nicht (58.).

Der VfB mühte sich zwar, blieb in der Offensive aber ideenlos - und in der Defensive anfällig: Augustin traf kurz nach seiner Einwechslung erst den Pfosten (74.), dann überwand er Zieler nach einer Halstenberg-Flanke per Flachschuss - 2:0, die Entscheidung (80.).

So blieb Stuttgart bereits im fünften von sechs Pflichtspielen ohne Tor - und trifft am Samstag (15.30 Uhr) auf Werder Bremen, den noch unbesiegten Tabellendritten. Leipzig gastiert parallel in Hoffenheim.

10

Bilder zur Partie RB Leipzig - VfB Stuttgart