Bundesliga 2018/19, 1. Spieltag
16:10 - 39. Spielminute

Tor 1:0
Raman
Kopfball
Vorbereitung M. Zimmermann
Düsseldorf

16:45 - 57. Spielminute

Tor 1:1
Hinteregger
Kopfball
Vorbereitung Schmid
Augsburg

16:54 - 66. Spielminute

Spielerwechsel
Karaman
für Stöger
Düsseldorf

16:57 - 69. Spielminute

Spielerwechsel
Koo
für Caiuby
Augsburg

17:03 - 75. Spielminute

Spielerwechsel
Ducksch
für Hennings
Düsseldorf

17:04 - 76. Spielminute

Tor 1:2
Hahn
Kopfball
Vorbereitung M. Richter
Augsburg

17:07 - 79. Spielminute

Spielerwechsel
Lukebakio
für Raman
Düsseldorf

17:07 - 79. Spielminute

Spielerwechsel
Ji
für M. Richter
Augsburg

17:08 - 80. Spielminute

Gelbe Karte
M. Zimmermann
Düsseldorf

17:19 - 90. + 1 Spielminute

Spielerwechsel
Danso
für Baier
Augsburg

F95

FCA

Düsseldorf verspielt Führung beim Bundesliga-Comeback

Rückkehrer Hahn beendet Augsburger Auftaktfluch

High Five: André Hahn (re.) bescherte dem FC Augsburg bei seiner Rückkehr den ersten Auftaktsieg in seiner Bundesliga-Geschichte.

High Five: André Hahn (re.) bescherte dem FC Augsburg bei seiner Rückkehr den ersten Auftaktsieg in seiner Bundesliga-Geschichte. imago

Düsseldorfs Trainer Friedhelm Funkel hatte sich nach dem 5:0-Sieg im DFB-Pokal bei Rot-Weiß Koblenz auf Rensing als Stammkeeper festgelegt, der 34-Jährige verdrängte Wolf im Vergleich zum Pokalspiel auf die Bank. Davor wählte Funkel durch die Hereinnahme von Zimmermann und Morales für Lukebakio und Ducksch eine deutlich defensivere Aufstellung.

Auch beim FCA hatte die Torwartfrage die Tage vor dem Bundesliga-Auftakt beherrscht. Erst am Vortag legte sich Coach Manuel Baum fest: Giefer erhielt den Vorzug gegenüber Luthe, der beim 2:1-Sieg beim TSV Steinbach im DFB-Pokal noch das Augsburger Tor gehütet hatte. Außerdem ersetzte Caiuby im Offensivbereich Ji.

Augsburg startet stark - doch Raman trifft zur Führung

Für Ji rückte Richter vom Flügel in die Sturmzentrale - und der Youngster gab für in der Anfangsphase hellwache Augsburger direkt zwei Warnschüsse auf Rensings Tor ab (2., 5.). Der neue Fortuna-Schlussmann musste kurz darauf dann gegen Gregoritsch (16.) und einen Gewaltschuss von Hinteregger (18.) eingreifen, hatte allerdings auch Glück, dass Hoffmann einen Hahn-Kopfball von der Torlinie kratzte, nachdem er an einer Ecke vorbeigesegelt war (29.).

Seine Vorderleute kamen in ihren Angriffsbemühungen zunächst kaum ins vordere Drittel und leisteten sich zu viele Abspielfehler im Mittelfeld. Quasi aus dem Nichts hatten die Düsseldorfer dann binnen kurzer Zeit die zwei besten Möglichkeiten der Partie: Zunächst setzte Stöger den Ball aus hervorragender Position neben das Tor (31.), dann zwang Raman FCA-Keeper Giefer zu einer Glanzparade (34.).

Die beiden Möglichkeiten gaben den Rheinländern sichtbar Auftrieb, plötzlich setzte die Funkel-Elf Augsburg unter Druck - und zwang die Fuggerstädter zu einem verhängnisvollen Fehler: Giefer wurde von Hennings angelaufen und brachte Max mit einem ungenauen Zuspiel am eigenen Strafraum in die Bredouille, Zimmermann spritzte dazwischen und flankte an den zweiten Pfosten, wo Schmid den Ball beim Klärungsversuch nicht richtig traf und Raman ihn per Kopf über die Linie drückte (39.). Das 1:0 war gleichbedeutend mit der Pausenführung, da ein von Gregoritsch abgefälschter Max-Schuss am Tor vorbeistrich (45.).

Bundesliga, 1. Spieltag

Zwei Kopfballtreffer: Augsburg dreht die Partie

Augsburg konnte im zweiten Durchgang nicht mehr an die starke Anfangsphase der ersten Hälfte anknüpfen, Düsseldorf erarbeitete sich vor allem in den Zweikämpfen ein Übergewicht. Doch gerade in die schwächste Phase des FCA hinein erzielten die Fuggerstädter den Ausgleich: Eine Ecke wurde zunächst abgewehrt, landete aber bei Schmid, der den Ball noch einmal in die Mitte löffelte. Dort setzte sich der eingewechselte Hinteregger im Kopfballduell mit Zimmermann durch und markierte den Ausgleich (57.). Da Baier in der Entstehung in einem Zweikampf gegen Raman leicht den Arm ausgefahren hatte, schaute Schiedsrichter Markus Schmidt sich die Szene noch einmal in der Review Area an, ließ das Tor aber zählen.

Das Spiel verlief im Anschluss komplett offen, beide Teams neutralisierten sich weitgehend. So war es erneut ein zweiter Ball nach einer Standardsituation, der die Partie entschied: Ein Schmid-Freistoß wurde zu Richter abgewehrt, der von links weit an den zweiten Pfosten flankte. Dort setzte sich Hahn mit viel Wucht im Kopfballduell gegen Gießelmann durch und markierte das 2:1 (76.). Fortuna warf daraufhin noch einmal alles nach vorne, konnte aber weder durch einen abgefälschten Zimmermann-Schuss (86.) noch durch ein Fast-Eigentor von Max (88.) den Ausgleich erzwingen. Für den FCA war es in der achten Bundesligasaison der erste Sieg zum Auftakt.

Darauf will der FCA am kommenden Samstag (15.30 Uhr) zuhause gegen Mönchengladbach aufbauen, Düsseldorf tritt tags darauf (15.30 Uhr) bei RB Leipzig an.

6

Bilder zur Partie Fortuna Düsseldorf - FC Augsburg