Regionalliga Bayern 2018/19, 33. Spieltag
19:29 - 28. Spielminute

Tor 1:0
Mai

Vorbereitung Rochelt
Bayern II

20:01 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Guthörl
für Minz
Gr. Fürth II

20:04 - 49. Spielminute

Gelbe Karte
Coskun
Gr. Fürth II

20:10 - 55. Spielminute

Gelbe Karte
Gashi
Gr. Fürth II

20:15 - 60. Spielminute

Gelbe Karte
Köhn
Bayern II

20:15 - 60. Spielminute

Spielerwechsel
Danhof
für Große
Gr. Fürth II

20:18 - 62. Spielminute

Spielerwechsel
M. Shabani
für Will
Bayern II

20:17 - 62. Spielminute

Spielerwechsel
Nollenberger
für Zirkzee
Bayern II

20:28 - 73. Spielminute

Tor 2:0
Wriedt

Vorbereitung Jeong
Bayern II

20:32 - 77. Spielminute

Spielerwechsel
T. Schulz
für Adlung
Gr. Fürth II

20:35 - 80. Spielminute

Tor 3:0
M. Yilmaz

Bayern II

20:36 - 81. Spielminute

Spielerwechsel
Franzke
für Rochelt
Bayern II

20:45 - 90. Spielminute

Tor 3:1
Danhof

Gr. Fürth II

FCB

FÜR

FCB II schlägt Fürth II 3:1 - Relegation gegen Wolfsburg II?

Mai, Wriedt und Yilmaz küren Bayern II zum Meister

Meisterfreuden: Woo-Yeong Jeong servierte Kwasi Okyere Wriedt Bayerns zwischenzeitliches 2:0 gegen Fürth.

Meisterfreuden: Woo-Yeong Jeong servierte Kwasi Okyere Wriedt Bayerns zwischenzeitliches 2:0 gegen Fürth. imago images

Die Ausgangslage an der Grünwalder Straße war klar: Nach dem vergebenen Meister-Matchball beim 1:1 in Schweinfurt brauchte der FCB im Duell der Zweitvertretungen mit Fürth einen Punkt, um die Meisterschaft in der Regionalliga Bayern unter Dach und Fach zu bringen. Der FCB ging als großer Favorit ins letzte Saison-Heimspiel, war er zuvor doch sechsmal ungeschlagen geblieben (4/2/0) - und Gegner Fürth fünfmal sieglos (0/3/2).

Mai bringt die Bayern auf Kurs

Das im akuten Abstiegskampf verbandelte Kleeblatt (nur sechs Tore trennten die SpVgg von Abstiegsplatz 15) war fast eine halbe Stunde lang gut drin in der Partie und drohte sich schon als harte Nuss zu entpuppen, als der aufgerückte FCB-Verteidiger Mai die Hausherren nach einer Freistoßflanke Rochelts in Führung brachte (28.). Das 1:0 gab den Bayern Rückenwind, bei der folgenden Drangphase bis zur Pause fand allen voran Zirkzee aber zweimal seinen Meister in SpVgg-Keeper Schaffran (32./44.).

Fürth kam schwungvoll aus der Kabine, Gashi ließ jedoch zwei gute Chancen verstreichen (50./53.). In der Folge bekamen die Bayern wieder Oberwasser. Jeong verpasste erst eine Rochelt-Flanke knapp (63.), fand dann aber mit einem feinen Pass Wriedt - und dieser mit einem trockenen Abschluss den Weg zum 2:0 (74.). Die Fans der Hausherren konnten zu diesem Zeitpunkt schon mit den Meisterfeierlichkeiten starten und bekamen kurz darauf noch einen Sahnetreffer serviert, als Yilmaz einen Freistoß über die Mauer und in Richtung Winkel schlenzte - 3:0 (80.). Die SpVgg kam nur noch zum Ehrentreffer nach einem feinen Solo Danhofs (90.).

Wolfsburg II als Relegationsgegner?

Nach dem letzten Saisonspiel bei Wacker Burghausen am nächsten Samstag (14 Uhr) warten nun die Aufstiegsspiele zur 3. Liga auf den FCB II. Hier geht es für die Elf von Trainer Holger Seitz gegen den Meister der Regionalliga Nord, in der der VfL Wolfsburg II und der VfB Lübeck noch um die Krone kämpfen. Die Wolfsburger Reserve kann ihr Meisterstück schon am morgigen Samstag (13 Uhr) mit einem Heimsieg gegen Germania Egestorf/Langreder machen, weil Lübeck am Freitagabend nicht über ein 0:0 bei Weiche Flensburg hinauskam.