Ligue 1 Spielbericht

Ligue 1 2018/19, 37. Spieltag
21:01 - 3. Spielminute

Tor 1:0
di Maria

Paris SG

21:03 - 4. Spielminute

Tor 2:0
Cavani

Paris SG

21:30 - 31. Spielminute

Gelbe Karte
Meunier
Paris SG

21:35 - 36. Spielminute

Tor 3:0
Mbappé

Paris SG

22:00 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Bouka Moutou
für Haddadi
Dijon

22:10 - 56. Spielminute

Tor 4:0
Mbappé

Paris SG

22:16 - 62. Spielminute

Spielerwechsel
Sliti
für Balmont
Dijon

22:25 - 71. Spielminute

Gelbe Karte
R. Amalfitano
Dijon

22:32 - 77. Spielminute

Spielerwechsel
Dagba
für Meunier
Paris SG

22:32 - 78. Spielminute

Spielerwechsel
Diaby
für di Maria
Paris SG

22:41 - 86. Spielminute

Spielerwechsel
Jeannot
für Said
Dijon

22:41 - 87. Spielminute

Spielerwechsel
Nkunku
für Kurzawa
Paris SG

PSG

DIJ

Spiel am Samstag

Doppelpacker Mbappé: PSG mühelos zum 4:0

Erst Dijon bezwungen, dann den Meisterpokal in die Luft gestreckt: Paris St. Germain.

Erst Dijon bezwungen, dann den Meisterpokal in die Luft gestreckt: Paris St. Germain. imago images

Gegen Dijon schickte PSG-Trainer Thomas Tuchel seine derzeit vermeintlich stärkste Elf ins Rennen. Das hieß, dass Mbappé, di Maria und Cavani von Anfang an stürmten. Mit Draxler und Kehrer standen auch zwei deutsche Nationalspieler in der Startelf der Pariser, die einen fulminanten Start hinlegten und bereits nach vier Minuten mit 2:0 führten.

Das erste Tor erzielte di Maria auf Zuspiel von Draxler (3.), das zweite von Cavani legte der Argentinier schließlich auf (4.). Das abstiegsbedrohte Dijon brauchte da schon ein mittleres Wunder, um doch noch etwas reißen zu können. Dieses blieb aus, vielmehr erhöhte PSG, das in allen Belangen besser war, noch vor der Halbzeit auf 3:0. Nachdem Mbe Soh noch Pech mit einem Pfostentreffer gehabt hatte (24.), war es Mbappé, der bei Cavanis von Lautoa gerade noch abgewehrten Schuss entscheidend nachsetzte und das 3:0 markierte (36.). Der begnadete Angreifer hätte vor der Pause beinahe noch seinen Doppelpack geschnürt, allerdings verhinderte dies Yamberé in letzter Sekunde (38.).

Nach dem Seitenwechsel war es dann soweit: Mbappé bejubelte nach feinem Steilpass von Dani Alves sein zweites Tor des Tages und bescherte den Parisern das 4:0 (56.). Am PSG-Sieg war da längst nicht mehr zu rütteln, allerdings hatte der Meister noch einen weiteren Grund, um weiter nach vorne zu spielen.

Mbappé kann nämlich den Golden Shoe, die Auszeichnung zu Europas bestem Torjäger, noch gewinnen. Vor dem Spieltag betrug sein Rückstand auf den Gesamtführenden Messi acht Punkte, sprich vier Tore. Mehr war an diesem Abend aber auch nicht drin.

Am Sonntag spielt Messi übrigens mit Barcelona in Eibar - und könnte theoretisch kontern. Danach ist für "La Pulga" aber Schluss, während PSG und Mbappé noch ein Spiel hat. PSG spielt dann in Reims.

kon