Ligue 1 Spielbericht

Ligue 1 2018/19, 35. Spieltag
18:03 - 46. Spielminute

Tor 0:1
Ganago

Nizza

18:10 - 54. Spielminute

Gelbe Karte
Verratti
Paris SG

18:16 - 60. Spielminute

Tor 1:1
Neymar
Foulelfmeter,

Paris SG

18:17 - 61. Spielminute

Spielerwechsel
Makengo
für Ganago
Nizza

18:23 - 66. Spielminute

Spielerwechsel
Kurzawa
für Paredes
Paris SG

18:23 - 66. Spielminute

Spielerwechsel
Diaby
für Draxler
Paris SG

18:25 - 69. Spielminute

Gelbe Karte
Atal
Nizza

18:32 - 75. Spielminute

Spielerwechsel
Le Bihan
für Saint-Maximin
Nizza

18:46 - 89. Spielminute

Spielerwechsel
Srarfi
für Burner
Nizza

18:50 - 90. + 3 Spielminute

Foulelfmeter
Cavani
verschossen
Paris SG

18:54 - 90. + 7 Spielminute

Gelbe Karte
Cavani
Paris SG

18:54 - 90. + 7 Spielminute

Gelbe Karte
Herelle
Nizza

18:46 - 90. Spielminute

Gelbe Karte
Dante
Nizza

PSG

NIZ

PSG seit drei Spielen ohne Sieg

90.+3 - Cavani vergibt den Sieg

Neymar

Traf zum 1:1 per Strafstoß: Neymar. imago

Paris Saint Germain empfing nach zwei Niederlagen in Folge den OGC Nizza. Die Tuchel-Elf kam gut in die Partie und nach drei Minuten hätte es fast 1:0 für die Gastgeber gestanden. Nach einem langen Diagonalpass von Marquinhos stimmte die Kommunikation zwischen Herelle und Benitez nicht. Der Verteidiger köpfte das Leder an seinem Torwart vorbei und der Ball ging knapp neben den rechten Pfosten ins Toraus. Paris drückte auf die Führung und Neymar kam per Seitfallzieher zu einer guten Gelegenheit, die Benitez parieren konnte (8.).

Mitte des ersten Durchgangs konnten sich die Gäste etwas befreien und stellten die Defensive der Hausherren immer wieder vor Probleme (29.). Paris schaffte es nicht mehr die Überlegenheit in Torgefahr umzuwandeln, bis in der 40. Minute Cavani über Umwege 11 Meter vor dem Tor an das Leder kam: Allerdings traf der Angreifer den Ball nicht richtig und das Spielgerät flog weit am Tor vorbei. Es ging mit dem 0:0 in die Pause.

Neymar kontert Ganago, Cavani vergibt

Nizza kam schwungvoll aus der Pause und traf in der 46. Minute zur überraschenden Führung des Außenseiters. Dante spielte einen langen Diagonalball genau in die Schnittstelle zwischen Dani Alves und Marquinhos auf Ganago. Der Stürmer schüttelte die Pariser Verteidiger ab und und schoss den Ball wuchtig ins kurze Eck unter die Latte. Paris wirkte allerdings nicht geschockt, sondern bemüht, das Ergebnis sofort zu korrigieren.

In die Angriffsbemühungen hinein kam Nizza fast zum 2:0. Der starke Atal ließ auf der rechten Außenbahn Bernat aussteigen und bediente in der Mitte mustergültig Saint-Maximin. Der Stürmer schoss allerdings den Ball aus kurzer Distanz an die Querlatte (58.). Im direkten Gegenzug zeigte der Unparteiische Frank Schneider auf den Punkt. Burner hatte di Maria von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Neymar sicher (60.).

PSG drückte nach dem Ausgleich auf den Sieg und kam immer wieder vor das Tor von Benitez, ohne allerdings richtig zwingend zu werden. Erst in der 88. Minute kamen die Hausherren zu einer klaren Möglichkeit. Nach einem Verratti Pass kam Neymar am Fünfmeterraum an den Ball. Der Brasilianer zielte allerdings zu hoch. Doch im Nachgang zu dieser Szene forderte der Spielmacher Elfmeter, der ihm nach langer Rücksprache mit dem Videoassistenten auch gewährt wurde. Dante hatte Neymar nach seinem Schuss deutlich am Fuß getroffen. Cavani schnappte sich das Leder, scheiterte allerdings an Benitez (90+3.). Es bliebt beim 1:1 und damit wartet Paris seit drei Pflichtspielen auf einen Sieg.

kon

18

Meister PSG: Dominanz, Dramen - kein Double!