Ligue 1 Spielbericht

Ligue 1 2018/19, 34. Spieltag
19:12 - 12. Spielminute

Tor 0:1
Oyongo
Eigentor
Paris SG

19:22 - 21. Spielminute

Tor 1:1
Kimpembe
Eigentor
Montpellier

19:29 - 29. Spielminute

Gelbe Karte
Kimpembe
Paris SG

19:40 - 40. Spielminute

Gelbe Karte
Juan Bernat
Paris SG

19:47 - 45. + 1 Spielminute

Gelbe Karte
M. Suarez
Montpellier

20:04 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Paris SG)
Kurzawa
für Choupo-Moting
Paris SG

20:14 - 56. Spielminute

Gelbe Karte
Skhiri
Montpellier

20:21 - 62. Spielminute

Tor 1:2
di Maria

Paris SG

20:30 - 72. Spielminute

Gelbe Karte
Le Tallec
Montpellier

20:31 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Montpellier)
Lasne
für M. Suarez
Montpellier

20:34 - 76. Spielminute

Gelbe Karte
Dagba
Paris SG

20:38 - 80. Spielminute

Tor 2:2
Delort

Montpellier

20:41 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Montpellier)
S. Camara
für Delort
Montpellier

20:41 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Montpellier)
Sambia
für Mollet
Montpellier

20:43 - 85. Spielminute

Tor 3:2
S. Camara

Montpellier

20:48 - 90. Spielminute

Gelbe Karte
Kurzawa
Paris SG

MTP

PSG

Zwei Tore in der Schlussphase lassen den HSC jubeln

Montpellier dreht Partie gegen PSG

Furioses Ende: Montpellier dreht die Partie gegen PSG kurz vor Schluss und gewinnt 3:2.

Furioses Ende: Montpellier dreht die Partie gegen PSG kurz vor Schluss und gewinnt 3:2. imago images

Die Pokal-Pleite der Pariser vor drei Tagen gegen Stade-Rennnes und das Champions-League-Aus gegen Manchester United nahm auf PSG-Seite die Brisanz aus der Partie in Montpellier. Die Gegner aus Südfrankreich hatten zumindest noch eine kleine Hoffnung, den Anschluss an die Europa-League-Plätze zu halten.

Die Anfangsphase der Partie verlief erst einmal in aller Ruhe. Die Elf von Trainer Thomas Tuchel machte das Spiel, konnte sich in der Offensive aber nicht gefährlich zeigen. Und doch stand es nach zwölf Minuten 1:0 für die Gäste aus der Hauptstadt, weil HSC-Mittelfeldmann Oyongo eine eigentlich ungefährliche Hereingabe von Bernat ins eigene Tor beförderte. Kurz darauf kam es zum zweiten ungewollten Treffer, diesmal auf der anderen Seite: Le Tallec köpfte nach einem Freistoß Kimpembe an, der vollendete in die Maschen (21.) Das 1:1 war gleichzeitig auch der Startschuss für der Offensive des HSC. Delort vergab kurz vor der Pause vollkommen alleine vor PSG-Keeper Buffon die größte Möglichkeit auf das zweite Tor der Hausherren. Zur Pause stand es dementsprechend 1:1.

Furiose Schlussminuten

Die zweite Hälfte startete ähnlich ruhig wie die erste, nun konnten aber beide Teams offensiv keine Akzente mehr setzen. Eine gute Chance reichte Paris, um in der 62. Minute durch di Maria erneut in Führung zu gehen. Auch danach blieben beide Teams im Gang nach vorne blass, die letzten Minuten wurden jedoch furios. Erst markierte Delort nach einem Konter das 2:2 (80.), ehe Paredes im eigenen Strafraum den Ball verlor und Camara in der 85. Minute zum 3:2-Endstand einschob. Am Ende war der Sieg der Mannschaft von Trainer Michel Der Zakarian verdient, weil seine Spieler eine gute Moral gegen den schläfrigen Meister zeigten.

Tore und Karten

0:1 Oyongo (12', Eigentor)

1:1 Kimpembe (21', Eigentor)

1:2 di Maria (62')

2:2 Delort (80')

3:2 S. Camara (85')

Montpellier

Lecomte - Pedro Mendes , Hilton , Congré - M. Suarez , Le Tallec , Skhiri , Oyongo , Mollet - Laborde , Delort

Paris SG

Buffon - Dagba , Marquinhos , Kimpembe - Dani Alves , Paredes , Draxler , Juan Bernat , di Maria , Neymar - Choupo-Moting

Schiedsrichter-Team

Mikael Lesage Frankreich

Spielinfo

Stadion

Stade de la Mosson

Zuschauer

20.477

Montpellier springt damit auf den fünften Tabellenplatz und hält den Anschluss an die internationalen Plätze. Für Paris hat die Niederlage tabellarisch keine Bedeutung, die Hauptstädter sind als Spitzenreiter nicht mehr einzuholen.

Tabellenrechner Ligue 1