Premier League Spielbericht

Premier League 2018/19, 37. Spieltag
13:40 - 11. Spielminute

Gelbe Karte
Dier
Tottenham

13:52 - 23. Spielminute

Gelbe Karte
Alderweireld
Tottenham

14:10 - 40. Spielminute

Gelbe Karte
Sissoko
Tottenham

14:13 - 43. Spielminute

Rote Karte
Son
Tottenham

14:32 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Wanyama
für Dier
Tottenham

14:32 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Foyth
für Alderweireld
Tottenham

14:34 - 48. Spielminute

Rote Karte
Foyth
Tottenham

15:03 - 76. Spielminute

Spielerwechsel
Mousset
für Ibe
Bournemouth

15:09 - 82. Spielminute

Spielerwechsel
B. Davies
für Sissoko
Tottenham

15:19 - 90. + 3 Spielminute

Gelbe Karte
Wanyama
Tottenham

15:20 - 90. + 3 Spielminute

Gelbe Karte
Alli
Tottenham

15:18 - 90. + 1 Spielminute

Tor 1:0
Aké

Bournemouth

15:20 - 90. + 4 Spielminute

Gelbe Karte
Jefferson Lerma
Bournemouth

BOU

TOT

Bournemouth schlägt Tottenham ganz spät

Auch Son sieht Rot: Neun Spurs verlieren - und zittern

Für diesen Schubser sah Heung-Min Son Rot

Premier-League-Saison beendet: Für diesen Schubser sah Heung-Min Son am Samstag Rot. picture alliance

Spieler schonen für das Champions-League-Halbfinalrückspiel am Mittwoch in Amsterdam? Oder alles für das Königsklassen-Ticket 2019/20? Mauricio Pochettino entschied sich am Samstagmittag in Bournemouth für die zweite Variante - und wurde nicht belohnt. Statt mit einem Sieg am vorletzten Spieltag die Top-Vier-Platzierung ins Ziel zu bringen kassierten die Tottenham Hotspur die fünfte Niederlage aus den letzten sechs Pflichtspielen. Und was für eine!

Dabei hatten die Spurs durchaus schwungvoll begonnen, nach einer Viertelstunde begann der Arbeitstag für Bournemouth-Keeper Travers: Die strammen Schüsse von Alli (14.) und Lucas Moura (20.) parierte der 19-jährige Premier-League-Debütant mit Flugeinlagen, auch aus nächster Nähe konnten Brasilianer (25.) und Engländer (33.) den irischen Schlussmann nicht überwinden. Kurz zuvor hatte Son nach einem Antritt knapp drüber geschossen (31.).

Tottenham schwächt sich selbst - gleich doppelt!

Der Südkoreaner, der im Halbfinalhinspiel der Königsklasse gegen Ajax (0:1) wegen einer Gelbsperre nicht hatte mitwirken können, stand nach Lloris' wichtigem Reflex gegen King (38.) erneut im Fokus: Im Nachgang an eine bereits abgepfiffene Szene schubste Son Gegenspieler Lerma wutentbrannt zu Boden - und flog dafür mit Rot vom Platz (43.).

Der zweite Abschnitt begann für die Gäste mit einem zeitigen Deja-vu: Der zweieinhalb Minuten zuvor eingewechselte Foyth grätschte mit offener Sohle rücksichtslos in Simpson - wieder Rot, Tottenham nach 48 Minuten nur noch zu neunt! Beim Hauptstadtklub war die Luft in der Folge raus, Alli nutzte eine gute Abschlussposition nicht (61.). Bournemouth schlug aus seiner doppelten Überzahl aber ebenfalls erst mal keinen Profit, Wilson (69.) und Mousset (80.) gefährdeten das Tor von Weltmeister-Keeper Lloris nicht wirklich. Erst in der Nachspielzeit entfachte der AFC Druck: Lloris bereinigte noch per Fußabwehr (90.), eine Zeigerumdrehung später war er gegen Akés wuchtigen Kopfball nach einer Standardsituation aber chancenlos. Das Vitality Stadium wurde zum Tollhaus.

Alles noch in eigener Hand

Für Tottenham ist die 0:1-Niederlage zwar ein weiterer Rückschlag, ungeachtet der Ergebnisse der Konkurrenz hat Tottenham die Champions-League-Qualifikation am letzten Spieltag aber in eigener Hand. Dann kommt der formstarke FC Everton ins neue Stadion.

nba

13

Kein Hazard, mit Pogba: Das Premier-League-Team des Jahres