Premier League Spielbericht

Premier League 2018/19, 32. Spieltag
15:30 - 26. Spielminute

Gelbe Karte
Jorginho
Chelsea

16:08 - 46. Spielminute

Tor 1:0
Camarasa

Cardiff City

16:14 - 53. Spielminute

Spielerwechsel (Chelsea)
E. Hazard
für Pedro
Chelsea

16:15 - 54. Spielminute

Gelbe Karte
Arter
Cardiff City

16:22 - 61. Spielminute

Gelbe Karte
Azpilicueta
Chelsea

16:25 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Chelsea)
Loftus-Cheek
für Jorginho
Chelsea

16:38 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Chelsea)
Giroud
für Higuain
Chelsea

16:42 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Cardiff City)
Ralls
für Arter
Cardiff City

16:46 - 85. Spielminute

Tor 1:1
Azpilicueta

Chelsea

16:46 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Cardiff City)
Zohore
für Niasse
Cardiff City

16:47 - 86. Spielminute

Gelbe Karte
Gunnarsson
Cardiff City

16:48 - 87. Spielminute

Gelbe Karte
Rüdiger
Chelsea

16:52 - 90. + 1 Spielminute

Tor 1:2
Loftus-Cheek

Chelsea

16:51 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Cardiff City)
Mendez-Laing
für Murphy
Cardiff City

CAR

CHE

Hazard erst nach 0:1 eingewechselt - Kein Platz für Hudson-Odoi

Sarri im Glück: Abseitstor leitet späte Wende für Chelsea ein

Cesar Azpilicueta

Ausgleich in Cardiff: Torschütze Cesar Azpilicueta stand dabei allerdings klar im Abseits. imago

Cardiff City fehlten am Sonntag nur wenige Minuten, um im Abstiegskampf wieder bis auf zwei Punkte ans rettende Ufer heranzurücken. Doch am Ende standen die Waliser sogar mit leeren Händen da. Dass eine krasse Fehlentscheidung zur späten Wende beitrug, brachte nicht nur Cardiffs Trainer Neil Warnock mächtig auf die Palme.

Nach einem über weite Strecken völlig uninspirierten Auftritt schien Chelsea beim Stand von 0:1 - Camarasa hatte Cardiff kurz nach Wiederanpfiff in Führung gebracht (46.) - die Zeit davonzulaufen. Nach einer Ecke von rechts köpfte Azpilicueta dann doch noch zum 1:1 für die Blues ein. Allerdings: Der Treffer hätte nicht zählen dürfen. Bei der Kopfball-Verlängerung von Marcos Alonso stand der Torschütze nämlich mindestens einen Meter im Abseits (84.).

Doch da der Videobeweis in der Premier League erst zur kommenden Saison eingeführt wird, stand es 1:1. Warnock konnte sich an der Seitenlinie kaum noch beruhigen. Dass Rüdiger nur Gelb sah, nachdem er als letzter Mann den enteilenden Zohore festgehalten hatte, beruhigte sein Gemüt nicht unbedingt. Und es kam noch schlimmer für Cardiff: In der Nachspielzeit köpfte der eingewechselte Loftus-Cheek nach Flanke von Willian zum 2:1-Siegtreffer für Chelsea ein.

Sarris Startelf wirft einmal mehr Fragen auf

Blues-Coach Maurizio Sarri hatte mit seiner Startelf einmal mehr für hochgezogene Augenbrauen gesorgt. Dass Hudson-Odoi trotz seiner starken Auftritte für England nur auf der Bank saß, verwunderte dabei weniger, als die Tatsache, dass neben ihm mit Hazard und Kanté auch zwei absolute Leistungsträger Platz nahmen.

Wie sehr vor allem Hazard den Gästen gefehlt hatte, zeigte sich nach seiner Einwechslung kurz nach dem Gegentor eindrucksvoll. Der Belgier brachte viel Schwung in die leblose Chelsea-Offensive und war ein ständiger Gefahrenherd.

Dennoch: Ohne die Fehlentscheidung beim Abseitstor wäre es für die Blues schwer geworden. Dann hätte der Druck auf Sarri, dessen Entlassung von Chelseas Auswärtsfans nach dem Gegentor lautstark gefordert wurde, weiter zugenommen. So bleibt Chelsea im Rennen um die Champions-League-Plätze dabei. Einige Fragen wird sich der Italiener dennoch anhören müssen.

Tore und Karten

1:0 Camarasa (46')

1:1 Azpilicueta (85')

1:2 Loftus-Cheek (90' +1)

Cardiff City

Etheridge - Peltier , Morrison , Ecuele Manga , J. Bennett - Gunnarsson , Arter , Murphy , Camarasa , Hoilett - Niasse

Chelsea

Kepa - Azpilicueta , Rüdiger , David Luiz , Marcos Alonso - Kovacic , Jorginho , Barkley - Pedro , Higuain , Willian

Schiedsrichter-Team

Craig Pawson England

Spielinfo

Stadion

Cardiff City Stadium

Zuschauer

32.657

Weiter geht es für sein Team bereits am Mittwoch, wenn Brighton an der Stamford Bridge gastiert. Cardiff, das fünf Punkte hinter dem ersten Nicht-Abstiegsplatz liegt, muss zu Manchester City.

ski