Premier League Spielbericht

Premier League 2018/19, 26. Spieltag
13:44 - 14. Spielminute

Tor 0:1
Pogba

ManUnited

13:52 - 23. Spielminute

Tor 0:2
Martial

ManUnited

13:54 - 25. Spielminute

Gelbe Karte
Bryan
Fulham

14:07 - 38. Spielminute

Gelbe Karte
Chambers
Fulham

14:12 - 43. Spielminute

Gelbe Karte
Matic
ManUnited

14:39 - 53. Spielminute

Spielerwechsel (Fulham)
Christie
für Schürrle
Fulham

14:52 - 65. Spielminute

Tor 0:3
Pogba
Foulelfmeter,

ManUnited

14:56 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (ManUnited)
A. Sanchez
für Martial
ManUnited

15:00 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (ManUnited)
McTominay
für Pogba
ManUnited

15:04 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Fulham)
Cairney
für Babel
Fulham

15:07 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Fulham)
R. Sessegnon
für Bryan
Fulham

15:11 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (ManUnited)
Bailly
für Ander Herrera
ManUnited

15:16 - 90. Spielminute

Gelbe Karte
de Gea
ManUnited

15:16 - 90. Spielminute

Gelbe Karte
A. Mitrovic
Fulham

FUL

MAN

Manchester United weiter auf der Erfolgswelle

Pogba schießt sich mit ManUnited warm für PSG

André Schürrle ärgert sich und die Red Devils feiern.

Lust und Frust: André Schürrle ärgert sich und die Red Devils feiern. imago

Nach der 0:2-Pleite bei Crystal Palace kehrte Schürrle, der bisher sechs Treffer erzielte, bei Fulham wieder zurück in die Startformation. Richtig viel Bewegung war im Team von Ole Gunnar Solskjaer. Nach dem knappen 1:0-Sieg bei Leicester wechselte der Norweger gleich auf sechs Positionen: Dalot, Jones, Smalling, Mata, Lukaku und Martial spielten anstelle von Young, Bailly, Lindelof, Lingard, Sanchez und Torschütze Rashford.

Fulham überraschte die Gäste aus Manchester in der Anfangsphase. Vietto vergab auf Vorlage von Schürrle nach wenigen Sekunden gleich eine dicke Chance. In der fünften Minute wurde es erneut eng. Diesmal war es Mitrovic, der bedrängt von Smalling den Ball per Kopf nicht aufs Tor brachte. Allmählich erwachten die Red Devils, beruhigten die Partie und schlugen eiskalt zu. Auf Vorlage von Martial war es Pogba, der aus spitzem Winkel gleich die erste Chance zur Führung nutzte (14.).

Auch die zweite Gelegenheit saß direkt. Mitrovic verlor in der gegnerischen Hälfte den Ball und dann ging es schnell. Der umtriebige Martial startete in der eigenen Hälfte. Verfolgt von Odoi schloss er schließlich aus elf Metern zum 2:0 ab (23.).

Die Cottagers wurden nach dem guten Start in die Partie für ihre fahrige und fehlerhafte Spielweise im Aufbau gleich doppelt bestraft, während das Team von Solskjaer sich schnell geordnet hatte und fortan nur noch wenig zuließ. Bis zur Pause zeigten sich die Hausherren zwar bemüht, kamen aber überhaupt nicht mehr gefährlich vors Tor von Keeper de Gea. Erst bei einem Fernschuss kurz vor der Pause musste der Spanier eingreifen und parierte sicher.

Pogba macht per Elfmeter alles klar

Auch nach dem Wechsel hatten die Red Devils die volle Kontrolle. Fulham spielte sich auf Höhe der Mittellinie den Ball zu und verlor ihn, wenn es Richtung gegnerischem Strafraum ging. Gefährlich wurden nur noch die Gäste. Während Ander Herrera völlig freistehend mit seinem Schuss noch scheiterte, gab es wenig später Elfmeter (Le Marchand an Mata). Pogba trat an und verwandelte sicher zum 3:0 (65.).

Fulham, das durch Mitrovic (per Kopf) und Babel (aus kurzer Distanz an den Pfosten) noch gute Möglichkeiten hatte, war damit geschlagen. Solskjaers unglaubliche Serie geht in die nächste Runde: In den elf Spielen seit er das Amt von José Mourinho übernommen hat, sammelte der Norweger zehn Siege (bei einem Unentschieden).

Tore und Karten

0:1 Pogba (14')

0:2 Martial (23')

0:3 Pogba (65', Foulelfmeter)

Fulham

Sergio Rico - Odoi , Le Marchand , Ream , Bryan - Chambers , Seri , Schürrle , Vietto , Babel - A. Mitrovic

ManUnited

de Gea - Diogo Dalot , Smalling , P. Jones , Shaw - Ander Herrera , Matic , Pogba - Mata , R. Lukaku , Martial

Schiedsrichter-Team

Paul Tierney England

Spielinfo

Stadion

Craven Cottage

Zuschauer

25.000

Bereits am kommenden Dienstag (21, Uhr, LIVE! bei kicker.de) geht es in der Champions League im Achtelfinale zur Sache, dann wartet mit Paris St. Germain ein richtig dicker Brocken. Nächster Gegner in der Premier League ist übrigens der FC Liverpool (24.2.), doch zuvor steht auch noch das Achtelfinale im FA Cup bei Chelsea (18.2.) an.

tru